Das Wunder am Karl-Marx-Platz und die Lage

karl-marx-platz

Lob und Preis dem Straßen- und Grünflächenamt Berlin-Neukölln! Da ich die lokalen Medien nur sporadisch zur Kenntnis nehme, war mir dieser geniale Plan entgangen: Die Straße zwischen Richard- und Karl-Marx-Platz in Neukölln ist ab sofort für den motorisierten Durchgangsverkehr gesperrt. Oh, die SPD macht mal was richtig! Martin Hikel , du bist mein lokaler Gott! (Ex-Zivilidienstleistender wie ich! Und Mathe-Lehrer – der hat wenigstens etwas Ordentliches gelernt.) Da man lokal taktisch entscheiden muss, da es mehr um Personen und weniger um Programme geht und in Neukölln CDU und SPD immer fast gleichauf lagen, weiß ich, wen ich das nächste Mal wähle. (Vadre retro, Shitstorm!)

Da niemand außer den hier Ansässigen weiß, warum ich so jubiliere: der Straßenzug Hertzbergplatz – Richardplatz – Karl-Marx-Platz-Karl-Marx-Straße war ein beliebter Schleichweg. Während des Berufsverkehrs staute sich oft der Verkehr in Richtung Westen bis über den gesamten Richardplatz. Da hier grobes Kopfsteinpflaster die Regel ist, verstand man oft, wenn man in den Biergärten am Platz saß und aß und trank, das eigene Wort nicht mehr. Der Wochenmarkt auf dem Karl-Marx-Platz war ein zusätzliches Nadelöhr – man kam sogar manchmal noch nicht einmal mehr mit dem Fahrrad durch, weil parkende Autos alles blockierten.

And now for something completely different. Greta Thunberg teilt einen Beitrag von der BDS-Aktivistin Naomi Klein und erwähnt mit keinem Wort, dass die Hamas über 200 Raketen auf Israel geschossen hat. Warum sollte ich mir überhaupt von einer dummen Göre mit Inselbegabung die Welt erklären lassen? Ich kann das Wort “Klima” nicht mehr hören.

greta

Übrigens hat Alan Posener (Welt Paywall) einen lesenswerten Hintergrundartikel dazu geschrieben: “Radikale Araber wünschen sich „judenfreie“ Stadtviertel”.

And now for something completely different. Heute ist mein letzter Urlaubstag. Ab Morgen muss ich wieder in dem Beruf, der die meiste Kohle sicher bringt, schindern. (Was für ein Slang…) Jetzt lasse ich meinen Avatar noch ein wenig herumlaufen. Am Wochenende wollen wir jemanden in einer anderen Stadt kidnappen – das muss geplant sein. Ich habe aber schon genug bewaffnete Männer zusammen. (Hallo? Ich spreche über Second Life?! Schickt mir hier nicht ein SEK-Kommando hin!)

balkonien

image_pdfimage_print

Kommentare

10 Kommentare zu “Das Wunder am Karl-Marx-Platz und die Lage”

  1. Corsin am Mai 11th, 2021 10:32 pm

    Was habe ich damals das Blaue vom Himmel herunter gelogen, in einer Gerichtsverhandlung in Tombstone, Arizona. Was für ein netter Kerl der des Mordes beschuldigte Widerling sei, niemals könne der einer Fliege etwas zuleide tun. Es waren halt schwere Zeiten, ich war jung, und brauchte das Geld. — Aber da das ebenfalls nur in SL geschah, erübrigt sich auch hier ein FBI-Einsatz.

  2. tom am Mai 11th, 2021 10:54 pm

    Tja, A wünscht sich ein Land ohne Bs, Bs wünschen sich Stadtviertel ohne As.
    Vermutlich werden die mit den besseren Waffen die anderen irgenwie….

  3. Godwin am Mai 11th, 2021 11:35 pm

    de Sozn?!
    ausgerechnet DIE?!

    Ich versteh schon die Notwendigkeit zur strategischen Wahl. und auf unterer Ebene auch noch das personen-gebundene.
    aber hey – trotzdem – de Sozn?!
    zumal hier im Blog ja doch fast immer andere Töne angeschlagen werden
    Überzeugungen > stratgisches Geplänkel

    who cares about Green-Wash-Greta?

    Wr ohne Schuld ist, schieße die erste Rakete.
    Oder so ähnlich.
    Mir deucht, es begann mit geplanten Räumungen von Häusern, damit fremde Siedler da einziehen können.
    Wie sah denn der Häuserkampf in Berlin aus?
    Du kennst doch die Zeit noch aus eigener Einnerung

    “Statt-dessen traten neue israelische Pläne in Kraft, die die Schaffung eines weitgehend palästinenserfreien Großraums Jerusalem anstreben.”

    Würde Burks kampflos die Bude räumen, wenn ein paar Refugees (im idealfall islamischen Glaubens) seine Butze begehren?

    Und 200 Raketen von denen ca. 1/3 nicht mal Richtung Ziel kommt und vom Rest über 90% abgefangen werden.
    Wir reden also von militärischem Dilettantismus.

  4. Thomas am Mai 12th, 2021 8:13 am

    “Am Wochenende wollen wir jemanden in einer anderen Stadt kidnappen…”

    Ah, das muss das sein, wenn der Pfeiffer über “Verrohung durch das Internet” schwadroniert ;) :D

  5. ... der Trittbrettschreiber am Mai 12th, 2021 8:58 am

    Mathematiklehrer. Sind das nicht die nach innen nuschelden, sich an ein oder zwei auserkorenen und Asperger begünstigten Klassenlieblingen festhaltenden, niemals die Masse für die wunderbare Mathematik gewinnende Bügelfaltenhosenspezies, die die Gesamtschulen auf dem Ranking dümpeln lassen, auf dem sie derzeit vor sich hin pädagogoisieren?

    PS: Sie verstecken sich meist hinter dem Lehrplan, wie ein Onlineritter hinter seinem Cyberschild.

    Und die Moral von der Geschicht? Der letzte Ansatz von fermatierten Getränken ist der süffigste – Prösterchen… bin im Souterain-Thinktank, für interdisziplinäre Brückenprojekte zwischen Vielosofie und JEVER-Modulen.

  6. tom am Mai 12th, 2021 10:31 am
  7. flurdab am Mai 12th, 2021 10:41 am

    Gerade einen sehr schönen Film von Imad Karim gesehen.
    Lohnt sich.
    https://www.youtube.com/watch?v=onkgPTPnNPc

  8. ... der Trittbrettschreiber am Mai 12th, 2021 1:05 pm

    @flurdab

    Grandios – ich wusste garnicht, das Demagogie auch leise geht…

    PS Meinen Lifta in den Keller habe ich tunen lassen… uuuuiiiiiiihhhhhh-…..plopp…. Zischsch.

  9. flurdab am Mai 13th, 2021 7:19 am

    @ Trittbrettschreiber

    OK. Imad Karim ist wohl ein AfD- Wähler.
    Aber ist alles falsch was er sagt?

    Ich werde jetzt erastmal mein Übergrößen- Blauhemd bügeln. Man könnte es ja noch einmal gebrauchen.

  10. mimikama am Mai 17th, 2021 3:22 am

    Na, ne, echtmal?
    Taktisch wählen?

    Dann kommen also die mit Burkslegitimation ausgestatteten Sozn zur Abstimmung im Unterverband, sehen dann den böhsen Russn, oder Albaner, Juden, Israeli, Syrer, Serben oder sonstwas, vielleicht sogar nen Coroni(?), und sind schon ganz grün beieinand, wenn es mal um irgendwasmit Außenpolitik und sonstwie NATO geht? Ne, nä?

    Es gibt keine richtige Wahlentscheidung im und unter Einschluss der SPD.
    So hieß es doch?

Schreibe einen Kommentar