Da 5 Blood und so

da 5 blood

Unbedingt sehenswert: Da 5 Blood von Regisseur Spike Lee.

Action und Bildung – man erfährt alles, was man über afroamerikanische Geschichte wissen muss, in Kurzform und unterhaltsam.

Gemeinsam mit der Peer Group und den Nachgeborenen anschauen! Das ist besser als auf lächerliche Demos zu gehen, wo weiße Deutsche zusammen mit “palästinensischem” Antisemitenpack für Farbige in den USA “Gesicht zeigen”.

Übrigens: Spiked bringt es auf den Punkt: “Why did the protests over George Floyd turn into mass hysteria? A new culture of groupthink is emerging, and it is causing mass psychosis. (…) From Hollywood to the churches, from big business to public-health officials, the word is out: support for BLM is essential, and in some cases mandatory.”

Full ack.

Kommentare

4 Kommentare zu “Da 5 Blood und so”

  1. Martin Däniken am Juni 15th, 2020 9:12 pm

    Und unbedingt Dave Chapelle 8:46 gucken!

  2. flurdab am Juni 16th, 2020 1:49 pm

    OT, obwohl…
    Kann man die niegelnagelneue Corona- Tracing- App nicht auch zur Nachverfolgung von Lobbying benutzen?
    Alle Politiker und sämtliche “Influencer” zwangsverpflichtet und schon hätte man ein nettes Lobbyregister.
    Für irgendwas müssen die 20 Mio. € ja gut sein.

    Massenpsychose- Massenhypnose- Massenapnoe- “Wollt Ihr den totalen…?”

  3. Martin Däniken am Juni 16th, 2020 9:37 pm

    Da sollte man erst Rücksprache mit Bill Gates halten! Is bessa!

  4. flurdab am Juni 17th, 2020 7:44 am

    Ein Film über “Bibmokiller die Schlitzaugen” plätten?
    Ich halts da mit Muhammad Ali: “Mich hat noch kein Vietmanese Nigger genannt”.
    Nur um daran zu erinnern.

Schreibe einen Kommentar