Der Einzug des Religiösen ins Politische

Lesebefehl für ein sehr interessantes Interview auf Telepolis mit Tyma Kraitt: „Der Einzug des Religiösen ins politische Feld“. Ihr Buch Sunniten gegen Schiiten: Zur Konstruktion eines Glaubenskrieges habe ich gerade gekauft.

Die Diskussion über die Reconquista der Religion gegen säkulare Ideen ist jedoch nicht neu. Der Islam ist in einigen arabischen Ländern Erbe des Marxismus sowjetischer und nationalistischer Prägung.

Kommentare

10 Kommentare zu “Der Einzug des Religiösen ins Politische”

  1. Engels am April 30th, 2019 8:06 am

    Der Islam ist in einigen arabischen Ländern Erbe des Marxismus sowjetischer und nationalistischer Prägung.

    Den Satz solltest du dir patentieren lassen.
    Der ist so inhaltsleer, daß er Kult werden könnte.

  2. Thomas am April 30th, 2019 9:31 am

    Religion diente schon immer den Mächtigen zur Rechtfertigung Ihrer Macht und der Durchsetzung dieser gegenüber anderen. Siehe:
    – Kreuzzüge
    – 30-jähriger Krieg
    – die Conquista Südamerikas
    – Nordirland-Konflikt
    – etc.
    Überall galt der Galube als Rechtfertigung.
    Letztendlich geht es nur um ein: Macht!

  3. flurdab am April 30th, 2019 11:19 am

    „Der Islam ist in einigen arabischen Ländern Erbe des Marxismus sowjetischer und nationalistischer Prägung.“
    Kannst du dafür ein oder auch zwei Beispiele anführen?
    Mir ist nicht bewusst das Saudi Arabien eine KP hatte.

  4. admin am April 30th, 2019 3:52 pm

    KP hatten einige, der Iran z.B.. Nasser in Ägypten hat eng mit der UdSSR zusammengearbeitet. Auch die Baath-Partei in Syrien ist säkular und nationalistisch.

    Diese These habe ich zum ersten Mal bei https://en.wikipedia.org/wiki/Maxime_Rodinson gelesen. Marxism and the Muslim world (1982)

  5. l.acher am April 30th, 2019 4:52 pm

    Total logisch. Der Islam, der seit dem 7. Jahrhundert existiert, ist ein Erbe des Kommunismus.

    Da helfen auch keine Links auf das Portal der Meinungsmacher.

    Selten so gelacht.

  6. Troptard am April 30th, 2019 6:13 pm

    @ Burks,

    denk einfach mal über die negative Aufhebung der Klassengesellschaft im Faschismus nach, an den Hitler-Stalin-Pakt und wie positiv der Nationale Sozialismus von der sowjetischen KP nicht nur begleitet, sondern ideologisch auch gerechtfertigt wurde.
    Was hat Stalin eigentlich mit seinen Volksfeinden, den Juden angefangen? Hat er sie absichtlich in Sumpfgebiete deportiert wo sie dann ganz ordentlich und umstandslos verreckt sind.

    Ist inzwischen alles nachlesbar. Und wie kommt es eigentlich zu solchen „völkerverbindenden Freundschaften“ mit arabischen Staaten, in denen Köpfe abschlagen als Massenexécution keinerlei Panik hervorruft.

    Greta Thunberg würde sagen: Ich will das ihr Angst habt, dass ihr in Panik geratet. Und…

  7. Christus am Mai 1st, 2019 10:15 am

    Auch das Cristentum in Europa ist ein Erbe des Marxismus.

  8. Roman Bardet am Mai 1st, 2019 10:44 am

    Neee @admin, in der Tat hatte der Iran „so was wie“ Kommunisten oder Sozialisten. Das ist schön in einem Buch von Peter Scholl-Latour nachzulesen. Als er damals mit Khomeini aus dem Flugzeug stieg hatte der wohl Kontakt zu denen. Offensichtlich glaubten diese Kommunisten tatsächlich demnächst den Iran „übernehmen“ zu können. Tatsächlich kollaborierten die Mullahs mit denen und dann – etwa 7 oder 8 Monate später – hingen die ersten Kommunisten aufgeknüpft an Laternen.

    Was Agypten und Syrien betrifft, hier ging es immer nur um militärische Unterstützung, nie um politische. Das war nicht so in Angola, wo Kameraden von mir „Banditen der MPLA“ zu Mot-Schützen ausbildeten, was die übrigens zunächst annahmen, dann aber schnell verwarfen und wieder zu „Banditen“ wurden. Hier gab es auch eine kommunistische Bewegung.

  9. admin am Mai 1st, 2019 2:11 pm

    @Lacher: Es gibt nicht „den“ Islam. Die Re-Islamisierung folgt auf den säkularen Nationalismus der arabischen Staaten. Warum?

  10. Martin Däniken am Mai 1st, 2019 6:37 pm

    Nicht wirklich Neues aber manchmal ist „Back to Basics“ notwendig:
    https://www.youtube.com/watch?v=jtiBuhRIBiw
    und ausführlicher:
    https://www.youtube.com/watch?v=PVSPIbXEw4s
    und ein netter Perspektivwechsel:
    https://www.youtube.com/watch?v=AcHSAkqyOCk
    aber bei 2:23 da kommt wieder dieses Religiöse/Gehorsamheitdingen durch!

Schreibe einen Kommentar