Scheinheilige

Telepolis: Tuba Sarica über deutschtürkische Parallelgesellschaften. Sarica hat das Buch „Ihr Scheinheiligen! – Doppelmoral und falsche Toleranz – Die Parallelwelt der Deutschtürken und die Deutschen“ geschrieben (gekauft!). Ihr Blog Weltbewohner ist auch neu in der Blogroll.

Kommentare

8 Kommentare zu “Scheinheilige”

  1. Ostdeutscher am August 19th, 2018 3:55 am

    „Wir zocken Computerspiele mit Kontrahenten aus den USA und holen uns Schmink-Tipps bei Youtubern aus Japan.“

    Sehr anspruchsvoll. Die Dame ist oberflächlich und etwas hohl.

    Die Türken wurden nach Westdeutschland importiert. Es sind Westdeutsch-Türken.

    In der DDR gabe es keine Parallelgeselschaften.

    Ein verlogenes Interview bei Telepolis.

  2. Jim am August 19th, 2018 11:27 am

    Ein Merkel-Fangirl und gestandene FDP-Wählerin. Protestantische „Du bist selbst an allem schuld, wenn’s nicht klappt“-Ethik. Deutschland ist so wunderschön und als es mal nicht so schön war, wäre sie im Widerstand gewesen.
    Hmm na ich weiß ja nicht. Dass viele Deutschtürken einen an der Waffel haben ist ja unbestritten, aber in welchem Land sind alle perfekt durchmischt? Wo sind alle angemessen integriert?
    Es reichte dazu vollkommen, wen sich Frau Sarica als Individuum begreift und nicht als Deutsche, Deutschtürkin oder sonstwas.

  3. ... der Trittbrettschreiber am August 19th, 2018 6:03 pm

    @Jim

    du meinst, auch ich sollte mich als vollwertiger Blog-Kommentator begreifen und nicht als jemand, der vom Trittbrett aus die Privilegien des Ausgegrenzten, des Opfers und Empfängers von negativen Zuwendungen genießt und diesen Status nur in einem reaktiven Parallel-Rausch empfinden kann, mit allen Wahrnehmungsverzerrungen bezgl. der politschen Realität?

  4. Martin Däniken am August 19th, 2018 6:34 pm

    Nicht zuvergessen das die politische Realität nicht mit realen Realität kompatibel ist,
    aber in diese eingreift…

  5. LordPiccolo am August 19th, 2018 6:38 pm

    zusätzlich zu Ostdeutscher und Jim: In meinen Augen ist sie eine türkifizierte Selfhating-Jew gepaart mit neoliberalen Ansichten.

    Money quote „Wenn ich schlechte Noten habe, dann liegt das daran, dass ich mir keine Mühe gegeben habe.“

    Achsoooo! Nicht die Herkunft/Schulform entscheidet, sondern die Leistung. Ja, Mama und Papa. Nicht das dreigliedrige Schulsystem gepaart mit überforderten – weil überfüllten Klassenräumen – plus Arbeiter- und Migrantenherkunft, waren schuld daran, dass ich nur 3,1 im Abi habe, sondern mein fauler Arsch!!! Menschenskindah…

    Ganz ehrlich: der Blog von der Frau ist höchstens geeignet, um darüber abzulästern und sich lustig zu machen. Wenn eine Germanistin sich aufspielt, undifferenzierte Gesellschaftsanalyse zu betreiben, dann können wir gleich bei Broder bleiben… momende mal ;)

  6. Jim am August 19th, 2018 11:22 pm

    @Trittbrettschreiber
    Mach watt du am besten kanns‘! :)

    @LordPiccolo
    Nein, das hat überhaupt nichts mit den Schulformen zu tun. Wo alle immer so wohlwollend sind in Schule und Gesellschaft, dir von Haus aus nur Mut, Selbstvertrauen und eine gute Portion Humor mitgegeben wurden liegt es an dir allein, wenn du gerne scheitern möchtest.

    @Ostdeutscher
    Ich glaube, die Frau trollt. Dass sie ein Buch veröffentlicht hat, räumt meinen Verdacht diesbezüglich nicht aus.

  7. LordPiccolo am August 20th, 2018 4:30 pm

    @Jim: Ja, natürlich! Das Mobbing durch Kleinbürgerkindern und das Erniedrigtwerden durch Lehrkräfte – nur weil ich keine Inhaltsanalyse und/oder Interpretationen hinbekomme und (immernoch ;) ) Probleme mit den Artikeln habe – waren nur dazu da mir Mut, Selbstvertrauen und die Fähigkeit über mich selbst zu lachen zu geben. Dass ich darauf erst mit 31 Lenzen komme, ist beschämend und sollte mit dem Tode bestraft werden!!!

    Die Frau soll mal Christian Baron und Bourdieu lesen, nicht so geldgeil sein und ein AfD-Fanbuch veröffentlichen…

    Achja: https://www.weltbewohner.com/artikel-id38?#more
    Moneyquote: „Doch damit hätte ich die 15-jährige Tuba verraten, die gefühlt alleine dasaß und um eine untergehende Demokratie trauerte, während keine deutschtürkische Menschenseele etwas dagegen tat – erst recht kein Deniz Yücel.“
    Mir kommen die Tränen! Ich empfehle die Lektüre von Ilker Atac „Ökonomische und politische Krisen in der Türkei“ und Axel Gehrings „Eine Rückkehr des Bonapartismus in der Türkei? Das AKP-Regime im Kontext der historischen Kräfteverhältnisse“. Das Militärregime von 1980 hat eine pervertierte Form der kemalistischen Ideologie geschaffen: die türkisch-islamische Synthese. Der gesamte politische Kontext nach 1980 bewegte sich in diesem Raum. Auch die von der Frau hochgelobte türkische Demokratie. Erdogan ist nur das logische Ergebnis.

    Money quote 2: „So habe ich mir durchaus ein klein wenig ins Fäustchen gelacht, als eine dieser deutschtürkischen Personen der Öffentlichkeit, die Erdogan verharmlost haben, von ihm verhaftet wurde.“
    #InsHirnGeschissen
    Ich ziehe auch einen Schlussstrich. Meine Zeit ist viel zu kostbar, um mich mit dieser Frau weiterzubeschäftigen. :facepalm:

  8. ... der Trittbrettschreiber am August 21st, 2018 6:09 am

    Muss man eigentlich immer erst viel gelesen haben, um effektiv kotzen zu können?

Schreibe einen Kommentar