Amri et al

Telepolis: „Amri-Ausschuss: Spuren führen zur Generalstaatsanwaltschaft Berlin“.
Beim Lesen stehen einem die Haare zu Berge. Honi soit qui mal y pense.

Kommentare

4 Kommentare zu “Amri et al”

  1. Martin Däniken am Mai 7th, 2018 6:28 pm

    Wieso Haare-Zu-Berge-Stehen haben,es ist ein ganz normaler behördlicher Vorgang
    …gehen Sie weiter,
    es gibt nix zusehen
    -wirklich überhaupt nüscht….

  2. ... der Trittbrettschreiber am Mai 7th, 2018 9:35 pm

    Nun ja, das altbekannte „Rette dich wer kann – Spielchen, nur nicht ich.“ Seit dieser Kreuzfahrthavarie vor eingen Jahren gibt es auch ein Release Note zur allseits bekannten Seemannsweisheit. Neuer Bug: Die Ratten verlassen als zweites das sinkende Schiff. Crew und Kapitän immer voraus.

  3. Martin Däniken am Mai 8th, 2018 11:52 am

    Würde mich nicht wundern wenn der ein oder andere (Un)Beteiligte in Talkschaus als Terror-Experte wieder zusehen ist…
    die moderne Variante des Peter-Prinzips!

  4. blu_frisbee am Mai 8th, 2018 2:48 pm

    Es gab&gibt wichtige Staatsräson warum die den Amri frei rumlaufen liessen. Jetzt bemühen die sich zu vertuschen.
    Am Ende ist die „Verantwortlichkeit“¹ so verteilt daß keiner mehr haftbar ist.

    Den Hinweis von Stroebele halt ich für plausibel.
    http://www.taz.de/Hans-Christian-Stroebele-ueber-die-Zukunft/!5470143/
    https://youtu.be/tfO8Jir0rOM?t=578
    https://www.heise.de/forum/p-32328574/

    ¹ Verantwortlichkeit kommt aus der Weltsicht nach der der Staat Diener der „Volksgemeinschaft“ zu sein hätte.
    Tatsächlich verordnet die politische Gewalt der Gesellschaft Eigentum
    https://www.youtube.com/watch?v=sqJWtfS8GeY

Schreibe einen Kommentar