Cultural Appropriation oder: Geifernde Blockwarte

Die FAZ schreibt über den Quatsch der so genannten „kulturellen Aneignung“. (Wörter, die mit -ung enden, stehen ohnehin immer unter dem Generalverdacht des Blödsinns.) Wieder so ein Lifestyle-Unfug aus der US-amerikanischen Mittelklasse; könnte direkt auch von den Grünen stammen.

„Irgendwas läuft schief, denkt man, wenn man die Blockwarte eifern sieht.“ Well said.

Kommentare

One Kommentar zu “Cultural Appropriation oder: Geifernde Blockwarte”

  1. bombjack am September 14th, 2017 10:02 am

    Spieß einfach umdrehen….und mal fragen, was die Minderheiten oder besser die kleine Gruppe der dortigen Schreier sich von „den Weißen“ so kulturell angeeignet haben, denn jede Medaille hat zwei Seiten.

    Zudem kommt es meiner Meinung nach immer darauf an, warum es jemand macht und was bzw. ob er sich dabei was denkt.

    bombjack

Schreibe einen Kommentar