Die besten Journalisten

SPIEGEL ONLINE: Die besten Journalisten sind für Sie also jene…

Tenenbom: … die von Tatsachen berichten. Und die uns nicht erzählen, was richtig und was falsch ist.

SPIEGEL ONLINE: Aber ist es nicht zum Beispiel ganz elementar, gegen Hass einzutreten, wie es Emcke getan hat?

Tenenbom: Nein. Das kann man im Privatleben praktizieren, aber nicht im Journalismus.

Grandios, der Mann… Wird aber in Deutschland nicht viele Freunde finden.

Wenn du etwas nicht mit einfachen Worten erklären kannst, hast du es nicht verstanden.

Kommentare

7 Kommentare zu “Die besten Journalisten”

  1. Artur Lichtenfeld am März 31st, 2017 2:57 pm

    Bravo Herr Schröder, grandios tragisch witziger Fund von Ihnen.

    Grandios, der Mann… Wird aber in Deutschland nicht viele Freunde finden.

    Bruuuuahhh!

    Angenehme Verrichtung diese Nacht!

  2. Entitaet am März 31st, 2017 3:39 pm

    War genau mein Gedanke, als ich das vorhin auf SpOn las.
    Thomas Fischer hatte zu C. Ehmcke hier

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-11/hassreden-journalismus-kritik-carolin-emcke-kolumne-fischer-im-recht/seite-3

    einmal treffenderweise folgendes geschrieben:

    „Ich gestehe offen und freimütig, dass ich, was die Emcke-Kolumne angeht, zur Gruppe der Schrecklich-Finder gehöre. Ich finde sie regelmäßig belanglos, komplett unüberraschend, ideenarm und larmoyant. Die Wahrheiten und Anregungen, die sie enthält, sind zumeist selbstverständlich. Die Sprache ist schwerfällig, gewichtig, bedeutsam, als schreite eine Weise dahin und vermesse die Welt. Der Inhalt folgt dem in der Regel nicht. Aufgeblasene Worte zum Sonntag machen noch keine Weihnachtspredigt.“

  3. ... der Trittbrettschreiber am März 31st, 2017 6:36 pm

    „Grandios, der Mann… Wird aber in Deutschland nicht viele Freunde finden.“

    Ja, mag sein, falls er Freunde sucht. Es kommt nicht darauf an, etwas verstanden zu haben und es dann auch noch einfach erklären zu können. Wer weiter im Konflux mit unserer Spezie sein will, kommt ohne eine Aura des Wissens um die Komplexität unseres Universums einfach nicht an. Die Menschen wollen nicht einfach etwas verstehen – sie wollen Nüsse knacken, Suffixe gebrauchen, ‚ungs‘ und ‚tionen‘, je verschwurbelter und suggestiver, um so besser. Einfache Erklärungen einfacher Sachverhalte bekommen ein einmaliges einfaches Honorar. Managerfaseleien sind besser dotiert.

    Einfach ausgedrückt: Kann sein, muss aber nicht.

  4. André Dreilich am März 31st, 2017 9:27 pm

    Leseempfehlung:
    1. Tenenbom: Allein unter Deutschen
    2. Tenenbom: I sleep in hitlers room (Das ist die unzensierte amerikanische Originalversion)
    3. Nachdem das hysterische Lachen zu Ende ist, über die Unterschiede nachdenken. Besonders lustig ist es beim Interview mit Tillich.

  5. Martin Däniken am April 1st, 2017 11:07 am

    „Einen guten Journalisten erkennt man daran,
    dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache – auch nicht mit einer guten Sache;
    dass er überall dabei ist,
    aber nirgendwo dazu gehört…“
    Hanns-Joachim Friedrichs
    Ist der Idealfall!
    Aber wir sind Menschen,wir haben Herzen…
    Und andererseits beklagen wir doch immerwieder die Herzlosigkeit der Welt,oder

  6. GrooveX am April 2nd, 2017 8:21 am

    „Wenn du etwas nicht mit einfachen Worten erklären kannst, hast du es nicht verstanden.“

    versteh‘ ich nicht.
    ich verstehe aber, dass man sich als linker am besten mit sprüchen aus der geisteswelt rechter bildungsbürger profiliert. warum? weil das schon immer so war.

    ich lese da tatsächlich, ein journalist sei der wahrheit verpflichtet. man sollte, der dramatik zuliebe und des besseren erkennens willen, hinzufügen, und nichts als der wahrheit. das macht sie viel, viel wahrer – und natürlich besser, denn die wahrheit ist immer richtig.

  7. Martin Däniken am April 3rd, 2017 7:59 am

    Aber was ist die Wahrheit?!
    Eine Interpretation von Fakten…
    je nach Gusto oder dem Eingeständnis,
    man kann es eh nicht allen recht machen,
    aber sich bemühen
    den vorraussichtlichen Erkenntnisgewinn
    für Herz u/o Hirn so gross wie möglich zumachen!

Schreibe einen Kommentar