Tweet of the day 84

verdächtig

Kommentare

2 Kommentare zu “Tweet of the day 84”

  1. ... der Trittbrettschreiber am Mai 31st, 2016 6:11 pm

    Selbstfindung – ein Thema, das nicht erst Rudolf Steiner entdeckte. Es ist auch eng verwandt mit der Sinnfindung bzw. Sinnstiftung nach Victor Franckl, der aus diesen großen Sehnsüchten eine Therapieform entwickelt hat. Alles das entbehrt nicht einer gewissen Komik ob der Assoziation mit der Geißel unserer Zeit – der solipsistischen Erkenntnissuche über das Selbst. Wird der Tag kommen, an dem freundliche Gesetzeshüter kollegiale Subjekte öffentlicher Verwaltung in Domina-Manier handbeschellt in das eigens für diesen Zweck neu gestaltete Gewahrsam führen? Es ist heute alles so sehr verdächtig, dass einem gesunden Schlaf eigentlich nichts im Wege steht, außer man verdirbt es sich mit seinem eigenen Schatten, des nachts, im Flur, um die Ecke…

  2. Martin Däniken am Juni 1st, 2016 7:14 am

    Und wie es der Volksmund so treffend formuliert:“(Leichte)Schläge auf dem Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen…!“
    zum Zwecke der Selbstbestimmung köönten die Ordnungshüter als Vorbild,Freunde und Helfer bei sich anfangen;-)
    (hab gestern Danny Boyles Babylon gesehen,habe deshalb eien leicht sarkastischen,jetzt kommts, Einschlag,harhar.

Schreibe einen Kommentar