Heiss und süss

pudding

Wenn ich schlechte Laune habe (zum Beispiel wegen der Weltläufte), esse ich so etwas: Heißer Vanillepudding mit Rumtopf (Kirschen und Pflaumen).

Kommentare

4 Kommentare zu “Heiss und süss”

  1. andreas am Januar 26th, 2016 3:44 pm

    Kann ich nachvollziehen. Mag ich auch. Lese immer mal wieder in alten, Foto freien Kochbüchern. Die aufwendigere Zubereitung aus nicht chemischen Zutaten lenkt zudem vortrefflich länger von allem möglichen ab.

    Cremepudding

    3/10 l Milch
    1 Dotter
    70g Butter
    70g Mehl
    6 Dotter
    40g Zucker
    Vanille
    6 Eiweiß

    In Milch quirlt man einen Dotter ein, läßt sie mit Butter aufkochen und schüttet Mehl hinein, worauf man den Teig auf dem Feuer rührt, bis er sich vom Löffel löst. Nach dem Erkalten werden Dotter und Zucker mit Vanille nach und nach in den Teig gerührt und fester Schnee von Eiweiß eingemengt. In einer befetteten und bemehlten Puddingform wird das Gemenge eine Stunde in Dampf gekocht. Der knapp vor dem Servieren aus der Form gestürzte Pudding wird mit Chaudeau, Fruchtsaft…oder Rumtopf serviert.

    Da sich die Weltläufe nicht ändern werden, das Wetter aber schon:

    6 Dotter
    1/4l Sahne
    100g Zucker
    1 Stange Vanille
    1/4l Schlagsahne

    Ein Gemenge aus Dottern, Sahne, Zucker und Vanille wird über Dampf dick geschlagen, nach dem Erkalten mit steifer Schlagsahne verrührt, in eine Cremeform gefüllt und 2 Stunden lang in klein gehacktes, gesalzenes Eis gestellt. Unmittelbar vor dem Servieren stürzt man die Creme, nachdem man die Form einige Augenblicke in warmes Wasser getaucht hat.

  2. ... der Trittbrettschreiber am Januar 26th, 2016 4:03 pm

    Ich wusste garnicht, dass man einen Rorschach-Test auch essen kann. So hat also die Psycholgie Einlass in die Küche gefunden. So wie Freuds Theorien ja auch mittlerweile beim Bäcker oder beim Metzger angewendet werden. Ja, Burks, schau einfach genau hin und das Bild wird dir vor dem gustatorischen Genuss Aufschluss darüber geben was in deiner Kindheit gut oder schlecht(je nach politischer Korrektheit) gelaufen ist. Wenn du dann noch den Mut hast, das Ganze einmal, oder immer wilder werdend, umzurühren und alle rückwärtsgewandten Theorien und Weltanschauungen umzumischen, dann bleibt nur noch eine einzige Gefahr, die der Rettung deiner Laune droht:
    GRIES MACHT GRÄMIG!

  3. Wolf-Dieter am Januar 26th, 2016 4:17 pm

    Verbesserungsvorschlag für das Rezept: den Vanillepudding weglassen. Ich glaube, dann kommt es richtig gut.

  4. Markus am Januar 26th, 2016 6:54 pm

    Sieht nicht nur lecker aus, schmeckt bestimmt auch.
    Guten Appetit!

    Das dynamische Arschloch von heute backt (vergiftet) sich übrigens mit Dr. Oetkers Tassenküchlein. Pulver und „Milch“ 45 Sekunden in die Mikrowelle, damit – nach Zuführung von Maloxan – reichlich Zeit zum Mitmenschen abzocken bleibt.

Schreibe einen Kommentar