Die ersten Bauern tranken keine Milch

Andrea Naica-Loebell in Telepolis: “Die ersten Bauern tranken keine Milch – Der lange Weg nach Europa – Neue Erkenntnisse über die neolithische Revolution”.

Kommentare

3 Kommentare zu “Die ersten Bauern tranken keine Milch”

  1. ... der Tritbrettschreiber am Januar 3rd, 2016 7:12 pm

    Ein informativer Artikel, der jedoch nervt, denn die Überschrift weckt mein sensationslüsternes Interesse besonders im Zusammenhang mit den genetischen Auswirkungen, die der Verzicht auf Milch möglicherweise gehabt haben könnte. Nichts davon wird im weiteren Verlauf des Textes thematisiert. So musste ich alles zweimal lesen, denn ich misstraue mir in unserer beschleunigten Zeit. Manches fällt vielleicht beim diagonalen Lesen aus den Zeilen. Aber auch der 2. Lesedurchgang brachte keine Resultate. Ist das nun gewollt? Zwingt man so Leser dazu, sich dem Text doppelt zu widmen? Also ich lese jetzt was anderes, mich lässt allerdings die Frage nicht los: Beeinflusst Milch trinken die Gene? Und Käse? Und Quark? Und überhaupt. Sind wir es? Und nicht die Kühe?

  2. blu_frisbee am Januar 3rd, 2016 8:57 pm

    Als Säuglinge schon.

  3. lepus am Januar 4th, 2016 11:22 pm

    Milch trinken beeinflusst nicht die Gene.
    Die bestimmen jedoch, ob man als Erwachsener Milch – genauer Milchzucker – verträgt.
    Menschen mit einer entsprechenden Genvariation hatten einen evolutionären Vorteil als Bauern.

Schreibe einen Kommentar