Deutschland ist in Gefahr

Stellungnahme der Eifel-Net Gmbh zur “Störerhaftung” (via Fefe) : Die Sicherheit und “der Bestand der Bundesrepublik Deutschland” seien in Gefahr, wenn das Gesetz geändert würde.

In der Eifel waren doch früher Vulkane. Kommen da noch immer irgendwelche Dämpfe aus dem Boden, vor allem in Euskirchen?

Kommentare

3 Kommentare zu “Deutschland ist in Gefahr”

  1. ODK am April 22nd, 2015 10:11 pm

    Wen wunderts, der Mann war schließlich mal Berufsoffizier… http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/die-lueckenversorger-1994122.html

  2. Eike am April 22nd, 2015 11:32 pm

    Och…Deutschland und in Gefahr? Das ist so, wie mit den Verbotsschildern am Kinderspielplatz oder?

  3. Michael am April 23rd, 2015 12:26 am

    Yep, in der Vulkaneifel gibts das. Ich weiss das jetzt zwar nicht speziell für Euskirchen, aber z.B. im Laacher See gibts gleich mehrere. Ich zitiere mal lässig aus dem WP-Artikel für Mofette: “Das aus Mofetten austretende Kohlenstoffdioxid kann sich in Senken ansammeln und die Luft verdrängen.”

    Aha, Sauerstoffmangel also. Soll ja die Denkfähigkeit und in schwereren Fällen die Zurechnungsfähgkeit beeinträchtigen. Es gibt übrigens auch die Theorie, daß Schlipse wegen der Blutzirkulationsbehinderung am Hals eine äquivalente Wirkung besitzen. Empirisch sollte das problemlos belegbar sein.

    Es besteht übrigens die Hoffnung, daß die Eifelvulkane auch irgendwann wieder ausbrechen könnten.

    :-)

Schreibe einen Kommentar