Zwangskirchensteuer

Humanistischer Pressedienst (hpd) (via Fefe): “Wie ein Franzose in Berlin Kirchensteuern zahlt”. Lesenswert!

Ceterm censeo: Deutschland ist noch kein säkularer Staat.

image_pdfimage_print

Kommentare

4 Kommentare zu “Zwangskirchensteuer”

  1. Michael am Februar 18th, 2015 8:12 pm

    Zum Thema Gottestaat Deutschland (auch wenn es im Titel etwas diplomatischer formuliert ist) hat die gbs Stuttgart hier im Freien Radio mal ein schöne Sendung gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=r18g_UGxQkg

  2. Temnitzbiber am Februar 18th, 2015 9:41 pm

    Die kirchensteuererhebung durch den Staat geht auf das Reichskonkordat von 1933 zurück. Die evangeklen übernahmen diese Praxis. Vorteil für die Nazis: Sie konnten ihre Gegner erkennen. Wer nicht Kirchensteuer zahlte, war entweder a) Jude oder b) Kommunist oder c) Zeuge Jehovas oder d) sonstiger Sektierer oder e) Atheist/Freidenker. a) bis c) waren wegzusperren, d) und e) schon mal verdächtig und weiter zu beobachten. Soweit mal zur “Aufarbeitung” der Nazizeit hierzulande. Alle Institutionen wurden mittlerweile zur Aufarbeitung gezwungen – nur die Grosssekten
    nicht.

  3. Wat. am Februar 18th, 2015 11:17 pm

    Ja, logisch, mit der Taufe ist er Mitglied der Kirche (Konfession), da kann er austreten oder muß zahlen.
    … oder seine Eltern, die ja die Taufe wollten, bitten, daß sie zahlen.
    Was ist daran neu?, sorry.
    Rückblickend amüsiere ich mich immer noch, wie nach der Wende der große Run auf die Kirchenaustritte losging, da da auch erst so mancher merkte, daß er nicht nur für das Moped zur Jugendweihe von Oma und Opa Kommunion oder Konfirmation hatte.

    Als ich geboren wurde, muß es grad ne Wasserkrise gegeben haben, an mir ging dieser Trog jedenfalls vorbei.

  4. tm852 am Februar 19th, 2015 6:46 am

    Was erwartet Der den? kommt in nen Christlichen Gottes Staat und will keine Kirchensteuer zahlen, obwohl getauft. Dann noch in ein Unionsregiertes Bundesland? Wo kommt denn da unsere Abendlaendische Kultur und Tradition hin wenn man sowas so einfach hinnimmt? Diese ganzen Kreuzzuege und Freudenfeuer umsonst? Umsonst diesen guten Namen, im Osten, gemacht? Einfach so alles wegschmeissen? In Zukunft in Frieden zusammen leben, mit Heiden?

Schreibe einen Kommentar