Zum Stumpfen Eck

Zum Stumpfen Eck

Am Tresen der Kneipe Zum Stumpfen Eck am Böhmischen Platz in Rixdorf, auch bekannt als Berlin-Neukölln.

Kommentare

3 Kommentare zu “Zum Stumpfen Eck”

  1. flatter am April 21st, 2013 11:43 am

    Mein Gott, welch schreckliche Geschichte:
    Ist also Rixdorf, pardon, Neukölln, immer noch ein Hort von Proleten, Kriminellen und Sozialdemokraten?
    Nichts gegen Proleten und Kriminelle …

  2. Ludwig der Träumer am April 21st, 2013 6:19 pm

    Wird dort etwa Alkohol verabreicht und stehen Aschenbecher bereit? Wenn dann noch betreutes Trinken angeboten wird, schwinge ich mich sofort auf meinen Segway-Rollator und bin gleich da. Ein WC Bring Service zum Barhocker sollte auch da sein, da ich nicht mehr so gut zu Fuß bin.
    Falls die mich hier aus dem Altersheim rauslassen, kann ich auch meinen neuen Song vorstellen. „Commerzbank, you got my money, I got my Hartz4.” nach einer Melodie von Loretta Linn.

  3. Burks' Blog am Mai 24th, 2014 4:38 am

    […] Kneipe ist das den wohlwollenden Leserinnen und geneigten Lesern bekannte “Stumpfe Eck” – meine Stammkneipe. Zum Glück saß ich nicht drin, aber einer meiner Nachbarn. Die […]

Schreibe einen Kommentar