Gauck – ein gewünschtes Signal gegen ein Linksbündnis

Gauck

(Quelle)

Zur Erinnerung (08.06.2010,):
Beide Punkte – Nein zum Krieg, Ja zur sozialen Gerechtigkeit – markieren in der Linkspartei die Trennlinie zu Gauck. Im Gegensatz zu anderen herausragenden evangelischen Theologen habe Gauck nie gegen den Krieg in Afghanistan Stellung bezogen. Und nie ein Wort zur Frage der sozialen Gerechtigkeit von sich hören lassen, “höchstens üble Polemik gegen die Anti-Hartz-IV-Demos der Vergangenheit”, so ein Linker. Deswegen verschwimmen in den Augen der Partei die Unterschiede zwischen Wulff und Gauck: Beide seien “Vertreter des kalten Bürgertums.”

Guckst du auch hier (04.06.2010): “So sehr Gauck als Stachel ins bürgerliche Lager reichen soll, so sehr ist er ein gewünschtes Signal gegen ein Linksbündnis.”

image_pdfimage_print

Kommentare

2 Kommentare zu “Gauck – ein gewünschtes Signal gegen ein Linksbündnis”

  1. ...der Trittbrettschreiber am Februar 20th, 2012 6:49 am

    Michels Dilemma im Innern:
    Eine grandiose “Öde” an die Einfallslosigkeit.
    Ich bin zu müde, um noch gähnen zu können.

  2. Jörg am Februar 20th, 2012 9:30 am

    Gauck ist ein schein-demokratischer und schein-heiliger Vor-Gauck-ler.
    Angesichts seiner DDR-Vergangenheit wäre er ein (auch aus dem Ausland) erpreßbarer Bundespräsident.
    Er wäre für mich der schlimmste Bundespräsident seit dem Nazi- und BND-Produkt Carl Carstens. Gauck wäre eine Mischung aus dem schein-Demokraten Carstens und aus dem schein-Heiligen Johannes Rauh – aber schlimmer als jeder einzelne der Genannten.

    Daß die Sozen die Bundesbürger verraten werden, war sowieso klar. Interessant ist die Tatsache, daß Gauck der Kandidat von DIE GRÜNEN ist. In meinem Stadtviertel gibt es leider sehr viele Grünen-Wähler. Und die machen sich – ob man es glaubt oder nicht – immer noch(!) Illusionen über diese Partei.
    Jetzt zeigt sich aber wieder einmal, da? DIE GRÜNEN nur das sind, als welche ich sie schon immer verspottet habe: Die Grünen sind nur “eine FDP für geschlechtlich anders Orientierte.”

Schreibe einen Kommentar