Sie webt kein Leichentuch

weaver

Fotografiert 1979 im Hochland von Peru. By the way – für die nachgeborene Jugend: Auf welches literarische Werk, dass man kennen muss, spielt der Titel an?

image_pdfimage_print

Kommentare

4 Kommentare zu “Sie webt kein Leichentuch”

  1. Michael am April 30th, 2011 8:46 pm

    Bin ich mit Heinrich Heine auf dem richtigen Weg?

  2. NetReaper am April 30th, 2011 8:49 pm

    Mhm. Google lässt mich auf Heinrich Heine stoßen?

    Heinrich Heine:
    Die schlesischen Weber (1845)

    Im düstern Auge keine Träne,
    Sie sitzen am Webstuhl und fletschen die Zähne:
    Deutschland, wir weben dein Leichentuch,
    Wir weben hinein den dreifachen Fluch –
    Wir weben, wir weben!


    Richtig?

  3. ben am April 30th, 2011 9:07 pm

    Ich, nachgeboren (81) tippe

    Die schlesischen Weber

    Im düstern Auge keine Träne,
    Sie sitzen am Webstuhl und fletschen die Zähne:
    “Deutschland, wir weben dein Leichentuch,
    Wir weben hinein den dreifachen Fluch –
    Wir weben, wir weben!

    Ein Fluch dem Götzen, zu dem wir gebeten
    In Winterskälte und Hungersnöten;
    Wir haben vergebens gehofft und geharrt,
    Er hat uns geäfft, gefoppt und genarrt –
    Wir weben, wir weben!

    Ein Fluch dem König, dem König der Reichen,
    Den unser Elend nicht konnte erweichen,
    Der den letzten Groschen von uns erpreßt
    Und uns wie Hunde erschießen läßt –
    Wir weben, wir weben!

    Ein Fluch dem falschen Vaterlande,
    Wo nur gedeihen Schmach und Schande,
    Wo jede Blume früh geknickt,
    Wo Fäulnis und Moder den Wurm erquickt –
    Wir weben, wir weben!

    Das Schiffchen fliegt, der Webstuhl kracht,
    Wir weben emsig Tag und Nacht –
    Altdeutschland, wir weben dein Leichentuch,
    Wir weben hinein den dreifachen Fluch –
    Wir weben, wir weben!”

  4. admin am April 30th, 2011 9:20 pm

    So viele Leute auf dem richtigen Weg findet man nur bei burks.de….SCNR

Schreibe einen Kommentar