Mariachi und Fisch am Lago Chapala

AjijicAjijicAjijicAjijicAjijicAjijicAjijicAjijicAjijic

Fotografiert 1981 in Ajijic am Lago Chapala, Mexico.

Mexico ist erstens Nordamerika und zweitens so groß wie Europa. Der Chapalasee ist das größte Binnengewässer Mexikos, ungefähr drei Mal so groß wieder Bodensee.

Ajijic war damals – 1981 – noch ein verträumtes Fischerdorf; nur einige reiche alte US-Amerikaner hatten sich in den Villen niedergelassen. Abends versammelte sich die Dorfjugend auf der Plaza, die Mädchen schlenderten links herum, die jungen Männer rechts herum, und man beäugte sich gegenseitig. So werden dann Ehen gestiftet.

Wer ein Paar ist, setzt sich auf eine Bank und wird im Nu umzingelt von unzähligen Mariachi-Kapellen, die hier im Bundesstaat Jalisco, ihren Ursprung haben. „Es gibt keinen Anlass, zu dem Mariachi nicht aufspielen.“ Eben. Kein Anlass ist immer Anlass genug. Man kann das mögen oder nicht mögen, aber Mexico ohne Mariachi ist wie ein Fisch ohne Wasser.

Kommentare

5 Kommentare zu “Mariachi und Fisch am Lago Chapala”

  1. Granado am April 24th, 2011 2:01 am

    Naja, die Vereinigten Mexikanischen Staaten sind nicht (mehr) in Nordamerika, sondern nur noch in Mittelamerika (und natürlich Lateinamerika). Aber bleib bei „Mari_a_chi“.

  2. admin am April 24th, 2011 10:03 am

    Mexico ist Nordamerika, jedenfall szu einem grossen Teil.

  3. Granado am April 24th, 2011 3:08 pm

    Praktisch bis auf Chiapas und Yucatan? Dann reicht ja für die USA nicht mal die Bezeichnung „Vereinigte Staaten Nordamerikas“. O namenloses selbsternanntes „Amerika“ (Emmerike, abgeleitet von Imre…)

  4. xamanu am April 25th, 2011 6:24 pm

    Nicht nur Chiapas und Yucatán. Sondern noch Quintana Roo, Tabasco und Campeche sind Teil Mittelamerikas. Aber alles drüber gehört zu Nordamerika.

  5. Chicas y chicos : Burks' Blog am Januar 7th, 2019 9:38 pm

    […] Fotografiert 1981 in Ajijic am Lago Chapala, Mexico. Vgl. Mariachi und Fisch am Lago Chapala. […]

Schreibe einen Kommentar