Contentmafia: Filme klauen ist wie Kinder schänden

„Die Musikgemeinschaft, die wir repräsentieren, hält es für lebenswichtig, dass jegliche Initiative für ein Internet-Regelwerk die Provider und andere Vermittler ermutigt und ermächtigt, Maßnahmen zu ergreifen zur Abschreckung unrechtmäßiger Aktivitäten wie Urheberrechtsverletzung und Kinderpornografie.“ (via Fefe, Heise)

Kommentare

2 Kommentare zu “Contentmafia: Filme klauen ist wie Kinder schänden”

  1. finkeldey am Oktober 16th, 2011 9:28 pm

    Zur Contentmafia:

    http://kritikundkunst.wordpress.com/2011/10/16/wie-ich-reich-werde/

    Aber Filmeklauen=Kinderficken, das hatte ich damals nicht mitbekommen. Ekelhaft!

  2. Wie ich reich werde « Kritik und Kunst am Oktober 16th, 2011 9:32 pm

    […] merkt an: Er kennt wirklich keine. Filmeklauen (zB durch einen 15jährigen) = Kinderficken… ist mir schlecht! Gefällt […]

Schreibe einen Kommentar