Die Wahrnehmung schlägt die Fakten – der Fall Tauss und seine mediale Inszenierung [Update]

Lesebefehl – ein Aufsatz: “Die Wahrnehmung schlägt die Fakten – der Fall Tauss und seine mediale Inszenierung”.

“Im Übrigen erscheint es aber äußerst fraglich, ob zumindest bei gesellschaftlich stark tabuisierten Tatbeständen und dem Verdacht gegen Prominente der Staatsanwaltschaft überhaupt eine (re-)aktive Pressearbeit gestattet werden sollte, wenn sie anschließend nur noch damit beschäftigt ist, den selbst entfachten ‘Tsunami’ zu füttern. Dies ist nicht professionell, sondern hilflos.”

Update: Schrozbergs Blog: “Staatsanwaltschaft doch politisch vorbelastet? – Hintergrundinfos zum Prozess gegen Jörg Tauss”.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar