Eine Marionette seiner Oligarchen

Die Titanic schreibt an Jared Leto, der etwas über Unterdrückung in der Ukraine faselte: „Gründen Sie doch mit dem Boxer Mike Tyson eine politische Partei, und besetzen Sie dann den Platz vor dem Weißen Haus. Falls Sie noch Rechtsextreme brauchen, um Ihrer Bewegung die nötige Schlagkraft zu verleihen: Angesichts der Hautfarbe des derzeit regierenden US-Präsidenten sollte es nicht allzu schwer sein, den Ku-Klux-Klan für eine Mitarbeit zu gewinnen. Und dann randalieren und demonstrieren Sie einfach los. Bis sich der Präsident nach Kanada abgesetzt hat. Gründe für den Aufstand gibt es genug, schließlich ist auch Barack Obama nur eine Marionette seiner Oligarchen.“

Kommentare

7 Kommentare zu “Eine Marionette seiner Oligarchen”

  1. Crazy Eddie am April 2nd, 2014 6:01 am

    Der Platz vor dem Weißen Haus heißt Lafayette Park und das Besondere an ihm ist, daß dort Demonstrationen jederzeit erlaubt sind. Der Vorschlag der Titanic erscheint mir also etws sonderbar.

  2. Tom am April 2nd, 2014 9:58 am

    Schöner Denksport, durch den man einfachst Unterschiede erkennt.

  3. Peinhart am April 2nd, 2014 12:00 pm

    Ich schrob es schon meiner Hauspostille: Das Szenario ist weder in den USA noch hierzulande im geringsten wahrscheinlich, da unsere verehrte westliche Staatlichkeit es bereits in einem sehr frühen Stadium zusammenkartätschen liesse, lange bevor Parlamente oder Regierungssitze von brennenden Barrikaden umgeben wären. Auch das lehren die Proteste gegen S21, der Occupy-Kessel oder die Hamburger Gefahrenzone. Es ist eben einfach das überlegene Modell. Wer zu spät kommt…

  4. .... der Trittbrettschreiber am April 2nd, 2014 12:20 pm

    Uups – kann Wahrheit auch lustig sein?

    Wer für ein vibrationsarmes Zwerchfell ist, stimme für Zensur. Oder lache für immer(äh..lautlos?).

  5. Vogel am April 2nd, 2014 3:11 pm

    Na, wenn dess ned sarkastisch iss, dann wees isches au ned, gell!

    Sauber!

  6. nh am April 2nd, 2014 9:57 pm

    Der gemeine Oberschichtler(USA) :
    Aufstand immer, nur nicht vor meiner Haustür.
    Die Waffen wohin ???

  7. Hex am April 3rd, 2014 9:04 am

    Mit Mike Tyson an der Spitze den Ku-Klux-Klan engagieren? Stelle ich mir schwierig vor.

Schreibe einen Kommentar