Märchenhafte Orte: El Dorado, das himmlische Jerusalem und der BER

Bild.de: ‘Die FBB informierte am 18.12.2012 die Gesellschafter und die anwesenden Firmenvertreter (…) über die Terminabsage’, heißt es in einem Vermerk einer Baufirma, die am Flughafenbau beteiligt ist. Bei der vertraulichen Besprechung habe Technik-Chef Horst Amann (59) eine Eröffnung 2013 ausgeschlossen, stattdessen einen Termin frühestens 2014 in Aussicht gestellt. Hauptproblem sei, dass beim Brandschutz abweichend von der Baugenehmigung gebaut wurde.

In seiner Neujahrsansprache am 18. Dezember 2012 redete Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit (59, SPD) aber noch von dem geplanten Termin im Oktober 2013! Er sprach davon, ‘alle Kräfte bündeln zu wollen’, um dieses Ziel zu erreichen – eine Farce!”

0

Kommentare

3 Kommentare zu “Märchenhafte Orte: El Dorado, das himmlische Jerusalem und der BER”

  1. HF am Januar 7th, 2013 3:07 pm

    Einen der drei Orte kann man besichtigen, zumindest bietet die Berliner S-Bahn Fahrkarten an. Sogar mit Rückfahrkarte!
    http://www.s-bahn-berlin.de/fahrplanundnetz/ber.htm

  2. nh am Januar 7th, 2013 8:16 pm

    Hauptzweck des Flughafenbaus ist nicht dessen Fertigstellung.
    Es gilt, möglichst den letzten Cent herauszupressen und damit Milliarden zu verbrennen.
    Nu ratet alle mal wo der Schotter landet.
    Korruption ???
    Sä sünd oin wäderlächer Löggner(frei nach Freislinger).

  3. der Herr Karl am Januar 8th, 2013 10:55 am

    Zu diesem 18.12.2012 muss mit der Kommunikation etwas nicht geklappt haben. Und dies im Zeitalter der Smartphones und allgegenwärtigen Information!

Schreibe einen Kommentar