Bolivien boomt

America21.de: ” Boliviens Wirtschaft boomt trotz der internationalen Finanz- uund Wirtschaftskrise, “während es den reichen Ländern und einigen Nationen Lateinamerikas schlecht geht”.

Eine der Gründe ist das El Nuevo Modelo Económico, Social, Comunitario y Productivo (in spanischer Sprache, September 2011), das sich explizit gegen die Neoliberalisten in den USA und die Glaubensgemeinschaft Freier Markt(TM) richtet.

Bolivien wird von der linken Partei MAS (Movimiento al Socialismo) unter Präsident Evo Morales regiert.

Kommentare

6 Kommentare zu “Bolivien boomt”

  1. Ruedi am Dezember 31st, 2012 12:17 pm

    Ob dieses Konzept wohl der Frau Wagenknecht gefiele?

  2. hans am Dezember 31st, 2012 12:55 pm

    nur weil die kapitalisten die rohstoffpreise in die höhe treiben; ‘produziert’ wird unter unmenschlichen bedingungen wie eh und je; bitte mal die rote brille putzen…

  3. Juza46 am Dezember 31st, 2012 2:38 pm

    Warum soll es Frau Wagenknecht nicht gefallen?
    Ach ja, da die Spitzenplätze für Transformationsverweigerer (bisher Irak, Lybien und Syrien) auf dem Bertelsmann Transformation Index sogut wie frei sind, dürfte es nicht lange dauern, dass die Lateinamerikaner (Venzuela, Bolivien etc.) demnächst diese Plätze einnehmen.
    Also Burks: Guten Rutsch ins neue Jahr! (Du kannst natürlich auch laufen! :-))

  4. messdiener am Dezember 31st, 2012 6:01 pm

    aus dem verlinkten America21-Artikel:

    2012 schließt Bolivien mit einem Wirtschaftswachstum von 5,2 Prozent, einem Haushaltsüberschuss, weniger Inlandsverschuldung und elf Prozent mehr Agrarfläche ab.

    Hi Burki,
    11% mehr Agrarfläche, Bolivien profitiert vom Sojaboom, wie ganz Südamerika.

    Das ist die Gentechnik von Monsanto und nicht das neue/alte Modell.

    http://www.taz.de/!99622/

    http://www.spiegel.de/kultur/kino/soja-raising-resistance-zeigt-kampf-in-suedamerika-um-felder-a-830644.html

    Alle gute in 2013

  5. ... der Trittbrettschreiber am Dezember 31st, 2012 6:01 pm

    *********** burks 2012
    burks 2013 ************

    Danke Burks – für den täglichen Blick an’s Ufer des Mainstreams.

    …and many happy comments next year.

  6. der Herr Karl am Januar 1st, 2013 1:51 pm

    Und was kocht Burk heute?

Schreibe einen Kommentar