Rory Gallagher – Going to my Hometown live

Ich wollte der nachgeborenen Generation nur mal demonstrieren, was gute Musik ist und was man mit einer Mandoline anstellen kann…1977 – enjoy!

Kommentare

5 Kommentare zu “Rory Gallagher – Going to my Hometown live”

  1. Georg Kraus am Juni 26th, 2010 9:27 am

    Einfach geil. Habe ich im November ‚7 live in der Rheinlandhalle in Düsseldorf gesehen. Wie immer damals sind wir ohne Eintrittskarten rein. Hinten rum, bis zum letzten Moment gewartet und dann reingewutscht. Ein bißchen Dope für den Türsteher und es lief. Danke für’s hochladen.

    Jetzt noch einen drauf und ich hab genug Mut, den Tag anzugehen:
    http://www.youtube.com/watch?v=wsUdqXiO_sA

    Fuck ‚em all…

  2. admin am Juni 26th, 2010 12:15 pm

    Yep, das war ja noch früher, Woodstock 69 :-) Das hier http://tinyurl.com/25erutd ist mein Favorit. Tja, damals trugen die Männer noch gute Frisuren.

  3. Sturmwarnung am Juni 26th, 2010 12:25 pm

    Wunderbar, viel zu lang nicht gehört! Perfekter Wochenendanfang.

  4. Georg Kraus am Juni 26th, 2010 12:51 pm

    Ah… Santana. Jahrzehntelang Feierabend-Song im Auberge in der Düsseldorfer Altstadt. Das akzeptierte sogar Lacarda und die anderen MC-Chapter.

    Und dann ins Cream und Can hören:

    http://www.youtube.com/watch?v=A54ZQQlusRo&feature=PlayList&p=63DA86259C3A55E1&playnext_from=PL&playnext=1&index=6

    ‚N kleines Stück Löschpapier eingeworfen und vor der Fernsehwand getanzt mit ihr. Keine Frage — geilste Zeit überhaupt. ^^

  5. Petra Hannon am Dezember 11th, 2010 3:22 am

    Baby, I´ll never forget you! I kissed you first but then you seemed to love me. Too much alcohol, hu?
    I TOLD YOU!!!

Schreibe einen Kommentar