Eine Unterlassung lassen oder: Doof, doofer, Kress

Kress über die RBB-Autorin Gabi Probst, die ein Foto von einer Preisverleihung verhindern möchte, auf dem sie auch zu sehen ist: “schickte das Justiziariat des RBB Lammels Zeitschrift “Nitro” eine Unterlassung.”

Nein. Gelogen. Noch nicht einmal eine Unterlassungserklärung. Nur einen Drohbrief. Und so etwas gehört ins Feuilleton, ist also irrelevant.

Noch einmal zum Mitschreiben: Der RBB denunziert jemanden und betreibt Rufmord, und wenn derjenige sich wehrt, dann ist die Täterin das Opfer?

Liebe Leute, ihr müsstet mich doch kennen: Ich werde jeden Stein umdrehen, auf dem ihr jemals gesessen habt. Demnächst mehr in diesem Theater.

POST SUMMARY
Date posted: Freitag, Dezember 4th, 2015 04:46 | Under category: Medien
RSS 2.0 | Comment | Trackback
» No Comments

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.