Deutscher Journalistenverband wegen Schleichwerbung im “Journalist” heftig kritisiert

Screenshot

Medienwatch” kritisiert den Deutschen Journalistenverband und die Chefredakteurin Ulrike Kaiser heftig wegen gekaufter Redaktion im Gewerkschaftsorgan “Journalist“.

“Die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG hat sich in einer 16-seitigen “Verlagsbeilage”, die laut Impressum vom Medienfachverlag Rommerskirchen herausgegeben wird, die der Zeitschrift “Journalist” Mai 2006 beiliegt, selbst günstig werblich beschrieben.”

Die Chefredakteurin des Journalist, Ulrike Kaiser, hatte erst kürzlich eine tragende Rolle bei der Aufdeckung des Schleichwerbeskandals einiger elektronischer Medien gespielt und wurde dafür sogar ausgezeichnet. [mehr…]

POST SUMMARY
Date posted: Dienstag, Mai 9th, 2006 18:13 | Under category: DJV Bundesverband, Medien
RSS 2.0 | Comment | Trackback
» No Comments

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.