So ganz nebenbei

Spiegel online: “Die Intendanten von ARD und ZDF verfügen durch ihre Tätigkeit in Aufsichtsgremien von Tochterfirmen der Sender über teils beträchtliche Nebeneinnahmen – und haben dadurch persönliche Einnahmen in einer Höhe, die etwa Beamten und Ministern nicht zustünden. (…) Diese Zahlen wurden bislang nirgends veröffentlicht. Erst auf Recherchen des spiegel reagierten die Senderchefs nun und legten die Zahlen erstmals offen.”

Es wäre eigentlich Aufgabe der deutschen Journalistenverbände gewesen, dieses offen gelegt zu haben. Aber die sind bekanntlich befangen:

MediaACT: “Criticism – unknown to German journalists”.
“More than one-third of the questioned German journalists never or hardly ever criticize their peers; two-thirds are never or hardly ever criticized even by their supervisors.

Für was genau bekommt ein Intendant 367.232 Euro pro Jahr? Für was genau bekommt Monica Lierhaus 450.000 Euro pro Jahr?

Ich halte die deutschen Medien-“Anstalten” – und nicht nur die – für einen korrupten Haufen, der sich unter der Knute der Parteipolitik wohl fühlt.

POST SUMMARY
Date posted: Sonntag, August 4th, 2013 10:01 | Under category: Medien
RSS 2.0 | Comment | Trackback
» No Comments

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.