Gericht erklärt Redakteurs-Kündigung für wirksam

Screenshot

Spiegel online (24.05.2006): “Hintergrund des Rechtsstreits ist ein Artikel, der im Medienressort des “Tagesspiegels” erschienen war. Das Blatt berichtete exklusiv über die Nominierung der ehemaligen Irak-Geisel Susanne Osthoff für den Grimme-Preis, verschwieg jedoch, dass der Vorschlag an die Juroren aus den eigenen Reihen gekommen war.” [mehr…]

Spiegel online schreibt weiter: “Der Verband Berliner Journalisten hat gegen Müller-Neuhofs Entlassung protestiert.” Das ist falsch. Einen Verband dieses Namens gibt es nicht.

Aus Berliner Journalisten Nr. 5/Frühjahr 2005:

Vorschlag für den Adolf-Grimme-Preis 2006‭

Die Begründung bezieht sich auf die Auftritte von Frau Osthoff im‭ “‬heute journal‭” ‬und bei‭ “‬Beckmann‭”‬:
Susanne Osthoff hat sich mit ihren beiden genannten TV-Auftritten den typischen festgefügten Projektionen,‭ ‬die sich Medien von Menschen und Geschehen machen,‭ ‬eindrucksvoll entzogen.‭ ‬Sie hat den Respekt eingefordert,‭ ‬den die Medienschaffenden vor ihren Objekten und ihrer Umwelt längst verloren haben und ihrem Publikum deutlich gemacht,‭ ‬dass die Maßstäbe,‭ ‬die es setzt,‭ ‬nur für sich selbst,‭ ‬aber nicht für andere gelten können.‭ ‬Sie hat die Erwartungshaltung der öffentlichen Meinung beispielhaft unterlaufen und damit gezeigt,‭ ‬worin Freiheit wirklich besteht:‭ ‬Im Verzicht auf Beifall und Zustimmung anderer.‭ ‬Sie hat in wenigen Minuten mit Verhalten und Worten mehr über die Situation im Irak gesagt als alle Nachrichten-‭ ‬Informations-‭ ‬und Dokumentationssendungen des Jahres‭ ‬2005‭ ‬zusammen.‭ ‬Sie hat die Öffentlichkeit polarisiert und ins Nachdenken gebracht wie kein zweiter TV-Akteur im Nominierungszeitraum.‭ ‬Ich schlage deshalb Susanne Osthoff für den Grimme-Preis‭ ‬2006‭ ‬vor.
Jost Müller-Neuhof‭

POST SUMMARY
Date posted: Donnerstag, Mai 25th, 2006 01:24 | Under category: Medien
RSS 2.0 | Comment | Trackback
» No Comments

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.