www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schrders [Burks] Forum - fr Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Jamel - ein Dorf in Angst? Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6816
Wohnort: Berlin-Kreuzberg

BeitragVerfasst am: 21.08.2007, 19:58 Antworten mit ZitatNach oben

Politik21. August 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

WER SCHREIBT HIER VON WEM AB?
Jamel - ein Dorf in Angst?
"Ein Dorf in der Hand von Neonazis" heit die Schlagzeile von Spiegel online am 16. August. Es geht um das Dorf Jamel bei Wismar. Die Story steht brigens wrtlich auch auf der Website von T-Online und web.de war also nicht exklusiv. Ich habe mir die Mhe gemacht und ein wenig gegoogelt. Dabei fand ich Erstaunliches: Diese Geschichte erschien in hnlicher Form vor einigen Jahren schon einmal.

Am 17.10.2003 (!) schrieb die taz: ber Jmel: "Abgebrannte Huser, aufgespiete Hhner, Wehrsportbungen". Spiegel Online hat das vier Jahre spter nur unwesentlich gendert. "Abgefackelte Huser, aufgespiete Haustiere, vertriebene Neubrger, Kriegsspiele im Wald". Die taz: "Seit ber zehn Jahren fhrt Sven Krger die regionale Nazigruppe an", berichtet Eckhard Heins von der "Landesweite Opferberatung fr Betroffene rechter Gewalt" (Lobbi) in Mecklenburg." Spiegel Online: "Sven K., 30, Abrissunternehmer, polizeibekannter Neonazi."

Weiter geht es: Am 07.11.2003 (!) hat die Sddeutsche ber Jamel geschrieben:
"Im braunen Wurzelwerk - Seit elf Jahren spaltet ein Streit um Rechtsradikale einen kleinen Ort". "Schon zu DDR-Zeiten waren die Familie K. und das Jameler Gutshaus auffllig geworden, allerdings nicht wegen nationalsozialistischer Umtriebe. Wenn Detlef K. Alkohol getrunken hatte, geriet er auer Rand und Band. 'Sohn Sven hat er exakt nach seinem Bild geformt', sagt Fritz Kalf. Gegen den heute 30-jhrigen Sven K. hat die Polizei in den vergangenen Jahren 44-mal Ermittlungen eingeleitet; verurteilt wurde er fnfmal. Im Juli 1996 hatten rechte Schlger eine Jugendgruppe aus Kleve berfallen, die auf einem Campingplatz am Plauer See bernachtete. Sven K. habe die Angreifer aufgewiegelt, befand das Gericht in seinem Urteil. ber Jamel wollte Sven K. mit dieser Zeitung nicht sprechen: 'Da knnen Sie lange drauf warten!'"

Am 06.11., einen Tag vor der Sddeutschen, schrieb die Frankkfurter Rundschau:
"Ein Dorf in Mecklenburg wird von einer Neonazi-Familie terrorisiert, vor allem Fremde sind unerwnscht".
Im zweiten Teil des <a Noch einen Tag vorher, am 05.1.., schrieb die Jungle World ber Jamel. "'Seit ber zehn Jahren fhrt Sven Krger die regionale Nazigruppe an', sagt Eckhard Heins von der Initiative 'Landesweite Opferberatung, Beistand und Information fr Betroffene rechter Gewalt (Lobbi)'." (vgl. oben).

Zuerst war am 14.10. 2003 die Schweriner Volkszeitung vor Ort:
"Nach elf Jahren lsst sich mglicherweise die Gewalt aus dem Dorf vertreiben. Angst und Misstrauen bleiben. 'Die Menschen kommen nicht zur Ruhe', sagt ein ratloser Fritz Kalf. Dafr wird das Dorf selbst immer ruhiger. Von den ursprnglich 41 Einwohnern sind noch 20 brig. Frher oder spter lst sich das Problem von selbst. Kalf: 'Das Dorf liegt im Sterben.'"

Im Spiegel Online-Artikel sieht es ganz anders aus: Da geht es um den Musiker Horst Lohmeyer, der jetzt in Jamel wohnt und der noch nie bedroht worden ist.
"Der Innenausschuss-Vorsitzende Norbert Nieszery (SPD) warnte nach der Kurzvisite im Januar: 'Ruhe ist in Jamel nur, weil fast ausschlielich Neonazis im Ort wohnen.'"

By the way: Ich schreibe hier schon seit vier Jahren gegen die Unsitte von Spiegel Online und andern "Net"zeitungen an, keine Links zu setzen. Gerade bei den Lohmeyers wre das nett gewesen, weil die in Jamel eine Ferienwohnung anbieten. Mit Google Maps kann man ihnen auf's Dach gucken. Viel Spa im Nazi-Dorf, alles schon ruhig hier. Nur ab und zu bellt ein doitscher Schferhund.

Ich habe berlegt, was mit die Geschichte sagen will, die Botschaft, was bleibt. Ich bin ein wenig ratlos - und wei es nicht. irgendwie geht es um vielleicht, knnte, Konzert und Kultur gegen Rechts, Vater suft, Sohn wird Neonazi, alles, was man seit 20 Jahren so zu Thema hrt. Obwohl Jamel ein winziges Kaff ist, ist der Ortsname berflssig, man knnte auch Hintertupfingen oder Braunhausen schreiben, es machte keinen Unterschied. ber die Ursachen kein Wort. Oder ist es so eine Art Sodom-und-Gomorrha-Plot? Es gibt einen oder zwei Gerechte, in diesem Fall die Ferienwohnung-Anbieter, und nur deshalb lsst die militante Antifa das Dorf nicht mit Schwefel und Feuer verglhen?

Vielleicht kann man der neu aufgebrhten Story etwas abgewinnen: Wie stricke ich mir selbst eine Neonazi-Reportage? Ganz einfach: Hinter den Bergen, bei den brauen Zwergen, liegt ein Dorf mit zwei Einwohnern. Fnfzig Prozent davon sind Neonazis. Ach, lassen wir das. Es wird schon eine neue Sau durchs Dorf getrieben, sie heit Mgeln. Ich wollte deshalb nichts darber schreiben, weil ich in meinem Buch schon alles zum Thema gesagt habe. "Im Griff der rechten Szene" ist vor einem Jahrzehnt erschienen. Seitdem hat sich also nichts gendert. Schn, wenn es anders wre, htte ich ja nichts zu bloggen.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 21.08.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Im ehemaligen Sitz des DDR-Polibros Burks

POLITIK AUF SPIGGEL.DE

Sie werden assimiliert
- Integrationsgipfel

Sehr gefhrliche Gruppe
- NPD-Verbot, die 987ste

Links, links, links
- ber die Linke

Unter Hasskappen
- Die Autonomen, revisited

Das ist ein Bekennerschreiben!
- Schnffelstaat

Der kackbraune Apfel fllt nicht weit vom Stamm
- Was eigentlich ist ein Eklat?

Alarm Alarm! Linksterrorismus!
- Schlapphte mahnen und warnen mal wieder

"Rechtsextremismus": Fragend schreiten wir voran
- BasisdemokratInnen in Gttingen

Hakenkreuz, Holocaust und Hysterie
- Am deutschen Verbotswesen genest Europa nicht

Benedikt, subtrahier dich!
- Der Fhrer der Katholen hat Geburtstag

Ich will bei der Revolution mitmachen
- Flugbltter und Soziologenjargon

Immer mehr Nazis?
- Das "Neueste" im Kampf gegen Rechts

Mssen wir uns den armen Nazi-Schweinen zuwenden?
- Rechtsextremismus-Diskussion in der Jungen Welt

Klar klar gegen das Kapital
- Hysterie gegen den altbsen Feind

Gewalt ist geil
- Jugend immer bser

Unter Thetanen
- Scientology in Berlin

Rudi, der Kampf geht weiter!
- Kreuzberger Strassenkampf entschieden

Im Nahen Osten nichts Neues
- Imperialismus im Irak

Merkel ruft zum Widerstand auf
- Die neuesten Sprechblasen gegen Rechts

Die Hlfte aller Deutschen fremdenfeindlich?
- Focus und die Feindlichkeiten

Klein Karlchen und der Rechtsextremismus
- Neue Sprechblase des DJV gegen das Bse

Jebe Pinochet, cabrn!
- Putschist unter Folteranklage

Immer weniger Antifas!
- Ein bisschen Deftismus kann nicht schaden

Die wahren Feinde der Demokratie
- Big Brother Award 2006

Ihr da oben, wir da unten
- Unterschichtendebatte

Die GEZ: Htte man nicht, knnte man doch!
- ffentlich-rechtlich abzocken

Was man als Deutsche(r) wissen muss
- Burks auf Tournee

Programmausfall
- Lichterketten gegen was auch immer

Die tun was: Pillen gegen Rechts
- Entimon, Civitas undsoweiter

Als ich mich einmal um die Demokratie verdient machte
- Als Wahlhelfer in Berlin

Hurra! Wir leben im Kommunismus!
- Das ist ja gar nicht wahr!

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde