www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Ich will bei der Revolution mitmachen Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6762
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 14:26 Antworten mit ZitatNach oben

Politik15. April 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

FLUGBLTTER UND SOZIOLOGENJARGON
Ich will bei der Revolution mitmachen
Nein, ber die Demonstration gegen den totalen Staat (so htte ich das genannt) ist an anderen Stellen genug geschrieben worden. Ich konnte nicht nach Frankfurt/M. fahren. Aber etwas Revolutionres, Schnes, Wahres und gut Gemeintes ist mir dennoch begegnet, und das soll daher hier in die Pfanne gehauen werden, eingedenk des Mottos dieses Blogs: "Das politische Programm dieser Zeitung scheint somit drftig; kein tnendes 'Was wir bringen', aber ein ehrliches 'Was wir umbringen' hat sie sich als Leitmotiv gewhlt." (Karl Kraus)

Wie hier schon bemerkt, sa ich gestern nichtsahnend bei Kaiserwetter in einem Kreuzberger Straencaf. Ein junger Mann versuchte mir ein Flugblatt anzudrehen. Normalerweise nehme ich Agitprop nicht entgegen, sondern schnauze den Verteiler so an, dass er auf die andere Straenseite ausweicht. Ich sage: "Ich habe schon selbst Demos organsiert, als deine Eltern noch nicht einmal and die geschlechtliche Vermehrung dachten" oder so hnlich. Hier hatte der junge Mann aber ein nettes T-Shirt an, mit einem roten Stern auf schwarzem Grund mit der Aufschrift "Red London". Auf meine Frage, ob die Textilie politisch gemeint sei, meinte er nachdenklich, das habe er, als er noch Punk gewesen sei, in London gekauft; aber wenn ich da so she, htte ich vermutlich Recht. Irgendwie rhrend, und nur deshalb nahm ich seine Flugschrift.

"Heraus zur revolutionren 1. Mai Demonstration." "Wir haben leider eine Gasheizung ", denkt man bei solchen Parolen, die einem auf gedrucktem Papier entgegenbrllen. Ich muss, bevor ich es in die Tonne werfe, einige Passagen korrigieren. "1987-2007: 20 Jahre revolutionrer 1. Mai in Berlin". Das ist gleich zwiefach falsch. Die legendre 1. Mai 1987, als Bolle abbrannte, war mitnichten "revolutionr", weil das Volk (ja, ich war dabei, wenn auch nur zum Schluss, weil ich vorher auf einer Party war) kaum ein Programm hatte noch fr oder gegen etwas war. Ziel des beginnenden Straenkampfes war nur eines: Die Polizei zu verjagen. Und das haben damals die KreuzbergInnen zum ersten Mal nach 1848 geschafft. Die Polizei zog sich nach einer militrischen Niederlage zurck. Vergleichbar ist eigentlich nur die Schlacht am Tegeler Weg, die aber remis endete. Die Randale war also nicht, wie das Flugblatt behauptet, "Rebellion gegen die unzhligen Misssstnde und Ungerechtigkeit des Systems." Unfug. Und wenn schon "System", dann bitteschn: Welches denn? Wie nennt man das noch mal gleich? Ach ja. "kapitalistisch / imperialistisch". Und was wre denn die Alternative? Da schweigen sich die Damen und Herren VerfasserInnen komplett aus.

Natrlich ist es leicht, alles Bse auf der Welt aufzuzhlen: Irak, "US-Imperialisten", "kein Zugang zu Trinkwasser", "Zerstrung der Umwalt", "Vergewaltigung und alle Formen der Frauenunterdrckung", Vertreibung und religiser Fundamentalismus", "Streben nach Maximalprofit", Atomkraft, Rassismus u.v.a.m. - und dann zu rufen: Wir sind dagegen! Ich auch. Und nun?

Wer steckt dahinter? Ich bin ein bisschen erfahren im Dechiffrieren sektiererischer Politcodes. "Hnde weg von Nepal" ist ein erstes Indiz. Also Maoisten, die kmpfen dort gegen die Regierung. So was kenne ich, schlielich war ich vor 30 Jahres selbst einer. Weiteres Stichwort: "Sozialabbau". Diese sattsambekannte Sprechblase suggeriert: Bisher war der Vater Staat fr uns da, dass wollen wir weiter so haben. Typisch Deutsch also. Es lebe der Sozialstaat bzw. die Soziale Marktwirtschaft. Man wei gar nicht mehr, ob die Pseudolinken und das Kapital jetzt eine gemeinsame Volksfront gegen irgendwas bilden oder nicht.

Ganz schrecklich klingt auch, man wolle "eine Welt, in der die Gesellschaft als Ganzes die Veranwortung bernimmt dafr zu sorgen, dass Kinder liebevoll und frsorglich behandelt werden." Aha. Fr Eltern, die die vom Staat und per Gesetz verordneten Gefhle nicht haben, gibt es knftig Geldstrafen und Gefngnis? Und der Blockwart wacht darber, dass das Groe Ganze Verantwortung bernimmt? Ung und ung. Wer verantwortet was wem gegenber?

Das Flugblatt wimmelt von Nomen: Bedrohung, Misshandlung, Bereicherung, Umwlzung, Orientierung, Mobilisierung, Eroberung, Befreiung, Ausbeutung, Unterdrckung - wer so redet, hat nichts im Kopf und versucht, die Leere durch Blhworte in schlechtem, das heit unverstndlichem Deutsch zu bertnchen. Oder hat Soziologie studiert. "Die Bereitschaft, diesen Kampf bis zum endgltigem Sieg zu fhren." Seit wann planen die revolutionren Massen ihren Endsieg in der Wolfsschanze? So sind sie, die Sektierer, auf der einen Seite rhrend naiv, auf der anderen Seite gefhrlich in ihrer Mission, alle Menschen zu ihrem Gkck zwingen zu wollen, notfalls per staastlicher Gewalt.

Und jetzt bergebe ich dieses Flugblatt den Flam...auch wieder falsch. Wie gesagt, wir haben eine Gasheizung. Nett ist aber die Pointe am Schluss: Die E-Mail-Adresse der RevolutionrInnen ist rev_erster_mai@yahoo.de

Bruhaha. Yahoo und Datenschutz - die Firma arbeitet doch bereitwillig mit Diktaturen zusammen. Wer per Yahoo - und dann unverstndlicherweise noch unverschlsselt - kommuniziert, der hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun. Aber zu solchen Leuten passt das Flugblatt ja. Vermutlich hat einer der zahlreichen Verfassungsschutz-Spitzel bei den linken Sektierern es selbst geschrieben und auch die E-Mail-Adresse selbst angemeldet. BCC aller Mails an Herrn Schuble, Betreff bitte eindeutig: "Ich will bei der Revolution mitmachen."
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 15.04.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Hier wohnte ich eine Woche, Grenada, Kleine Antillen, whrend der Revolution 1982 Burks

POLITIK AUF SPIGGEL.DE

Immer mehr Nazis?
- Das "Neueste" im Kampf gegen Rechts

Mssen wir uns den armen Nazi-Schweinen zuwenden?
- Rechtsextremismus-Diskussion in der Jungen Welt

Klar klar gegen das Kapital
- Hysterie gegen den altbsen Feind

Gewalt ist geil
- Jugend immer bser

Unter Thetanen
- Scientology in Berlin

Rudi, der Kampf geht weiter!
- Kreuzberger Strassenkampf entschieden

Im Nahen Osten nichts Neues
- Imperialismus im Irak

Merkel ruft zum Widerstand auf
- Die neuesten Sprechblasen gegen Rechts

Die Hlfte aller Deutschen fremdenfeindlich?
- Focus und die Feindlichkeiten

Klein Karlchen und der Rechtsextremismus
- Neue Sprechblase des DJV gegen das Bse

Jebe Pinochet, cabrn!
- Putschist unter Folteranklage

Immer weniger Antifas!
- Ein bisschen Deftismus kann nicht schaden

Die wahren Feinde der Demokratie
- Big Brother Award 2006

Ihr da oben, wir da unten
- Unterschichtendebatte

Die GEZ: Htte man nicht, knnte man doch!
- ffentlich-rechtlich abzocken

Was man als Deutsche(r) wissen muss
- Burks auf Tournee

Programmausfall
- Lichterketten gegen was auch immer

Die tun was: Pillen gegen Rechts
- Entimon, Civitas undsoweiter

Als ich mich einmal um die Demokratie verdient machte
- Als Wahlhelfer in Berlin

Hurra! Wir leben im Kommunismus!
- Das ist ja gar nicht wahr!

Redet nicht mit braunen Schmuddelkindern!
- Wahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern

NPD-Verbot, die 753ste
- Manche lernen es nie

Was soll ich nur whlen?
- Parteien in Berlin

Internet-Festplatten berwachen!"
- Medienhype "Anti-Terror-Kampf"

Bombenbauanleitungen!
- Medienhype: Das Bse im Internet, die 476ste

Grass' Roots
- Von der Last "bser Zeit"

Was Israel falsch macht"
- Krieg im Libanon

Zerschlagt die NSDAP und die Hisbollah!
- Krieg im Libanon

"Prozionistische Mudschaheddin"
- Krieg im Libanon

Israel
- Krieg im Libanon

Sie werden integriert. Widerstand ist zwecklos.
- Integrationsgipfel

Privacy is not a crime
- Demonstration gegen den berwachungsstaat

Nationalgefhl
- Exkurs zum kollektiven Regenzauber

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde