www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 "Prozionistische Mudschaheddin" Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 21.07.2006, 18:21 Antworten mit ZitatNach oben

Politik21. Juli 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

CYBERWRITER

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

SAUDI BLOGS

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

KRIEG IM LIBANON
"Prozionistische Mudschaheddin"
HitlergruIch surfte heute durch meine RSS-Feeds so vor mich hin und gelangte zu Indymedia. Dort ist wieder einmal von den "brgerlichen Medien" die Rede, was auch immer das heien mag. Von "kleinbrgerlichen" oder proletarischen Medien ist mir jedenfalls nichts bekannt. Jemand jammert dort herum: "So wird aus einem gefangenen Besatzungsoldaten im Handumdrehen ein armes 'Entfhrungsopfer". Je mehr ich nichts Bses ahnend den Links folgte und schlielich auch noch auf die Website der so genannten Antifa-AG der Uni Hannover gelangte, um so mehr lernte ich das Gruseln. Mir war ganz entgangen, dass die selbst ernannte Linke in Deutschland oft aus geistig armen Sektierern und anderen Irren besteht.

Aber man kann aus der Diktion viel lernen, unter anderem, wie man den soziologischen Code bestimmter Splitterguppen und ihrer Attitude entschlsselt. Das alles erinnert ein wenig an das Orwellsche Neusprech: Aus Terroristen und Selbstmordattenttern werden "Anti-Apartheidwall-Aktivisten", und wem diese Wortwahl nicht gefllt, wird zum "prozionistischen Tterkollektiv" gemacht. Mir wurde noch einmal ganz schlecht.

Man kann natrlich ber die Politik Israels geteilter Meinung sein. Und ich habe eine Meinung: Wer "Plstinenser" sagt, muss auch die deutschen Vertriebenverbnde eintreten: Sudetendeutsche Revanchisten und Antifa-Ag Uni Hannover - eine Kampffront! Jawoll.

Wo war eigentlich noch mal Palstina? Nach der Teilung des britische Mandatsgebiets 1947 erklrten die arabischen Staaten dem neu gegrndeten Staat Israel den Krieg. Jeder, der den UN-Teilungsplan ablehnt und das Abstimmungsergebnis , muss konsequent fordern, die Juden ins Meer zu werfen und auch nachtrglich den Kriegsverbrecher Amin el-Husseini hochleben lassen. Die "palstinensischen" Terroristen haben genausowenig ein Recht auf "Rckkehr" wie die Landsmannschaft Ostpreuen ein Recht auf Rckkehr nach Knigsberg oder Memel.

Die Mehrheit des studentischen Fachschaft in Hannover hat durchaus gemerkt, wes Geistes Kind diese "Antifa" war. Wer Zeit und Lust hat, kann sich die Linksammlung "Antisemitismus in antizionistischem Gewand" durchlesen. Dort heit es u.a.:
Hitlergru
"Der Vergleich der palstinensischen Gebiete mit dem Warschauer Ghetto auf der Internetseite der Uni AntiFa (..) stellt die Gleichung Israel ist Nazi-Deutschland auf. Damit wird die deutsche Geschichte relativiert, die Verbrechen der Nationalsozialisten verharmlost und Nachkommen der damaligen Opfergruppe mit den Ttern gleichgesetzt.

Fr die Uni-AntiFa hat Zionismus nichts mit Judenverfolgung zu tun und die Grndung des Staates Israel ist ihrer Meinung nach vor allem auf die imperialistischen Interessen der USA zurckzufhren. Ein Zusammenhang mit Auschwitz wird nicht thematisiert .

Mit dem von ihnen verteilten Zettel "Lehrjahre Jitzhak Shamirs" erwecken sie den Eindruck, als sei der Zionismus eine Ideologie von Nazi-Kollaborateuren und blenden zum wiederholten Male aus, dass der Zionismus als Folge der Judenverfolgung entstanden ist.

Die von Ralf Giordano gebte Kritik an der Massenuntersttzung der Deutschen fr den Nationalsozialismus, wird abgewehrt als 'moralische Reinheit emigrierter brgerlicher Intellektueller'. Damit verunglimpfen sie einen Versuch der Aufklrung ber die Vergangenheit."


Der Fairness halber sei auf die Erwiderung der Uni-Antifa AG hingewiesen, der schon vor drei Jahren die politische und finanzielle Untersttzung entzogen wurde.

Ich darf ganz bescheiden auf meinen Telepolis-Artikel "Geschichtsverdrehungen" vom 23.02.2003 hinweisen, der sich mit einer lteren Version der Microsoft Encarta befasst:

"Die Proklamation des Staates Israel sei "vom ersten Tag an zum 'Stachel im Fleisch' der arabischen Welt" geworden, deshalb "reagierte (!) die arabische Welt bereits am nchsten Tag mit einem Truppeneinmarsch". Kein Wort zum Beispiel ber die Tatsache, dass die arabischen Regierungen schon whrend des Zweiten Weltkrieges el-HusseiniHitler untersttzt hatten, dass die jdischen Siedlungen in den Jahren vor Ende des britischen Mandats stndigem Terror ausgesetzt waren, dass die Briten den arabischen Freischrlern Waffen und Untersttzung gaben - gegen die Juden.

Kein Wort ber den fanatischen Judenhasser Amin el-Husseini, dem ehemaligen "Gromufti" von Jerusalem: der genoss die Untersttzung der Arabischen Liga und finanzierte mit dem von den Nazis whrend seines Exils in Berlin erhaltenen Geld die sogenannte Arab Liberation Army, die die Juden "ins Meer werfen" wollte. 1949 rief das Arab Higher Comittee, eine einflussreiche Gruppe palstinensischer Notablen, el-Husseini zum Prsidenten einer Gesamt-Palstinensischen Regierung im Gaza-Streifen aus. Diejenigen Attentter, die 1951 den jordanischen Knig Abdullah ermordeten, gehrten zu einer Geheimorganisation, die der Grossmufti 1948 gegrndet hatte, um 'Palstina vor den Zionisten zu schtzen'."

Wer noch mehr zum Thema und die geistigen Vorlufer der "Antifa-AG" aus Hannover wissen, lese den (englischen) Artikel von Elliott A Green oder schaue sich die (franzsische) reich bebilderte Website photospalestine.free.fr an.

Die Fotos stammen von den Websites Free Republic und photospalestine.free.fr .
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 21.07.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Mauerreste, Berlin Burks

POLITIK AUF SPIGGEL.DE

Israel
- Krieg im Libanon

Sie werden integriert. Widerstand ist zwecklos.
- Integrationsgipfel

Privacy is not a crime
- Demonstration gegen den berwachungsstaat

Nationalgefhl
- Exkurs zum kollektiven Regenzauber

Bundesarbeitsdienst - mit Spaten und hren
- "Gemeinschaftsdienst" fr Langzeitarbeitslose

Schlapphte wie gewohnt auer Kontrolle
-Verfassungsschutzskandal, der 872ste

Was macht eigentlich der Spitzel Rehkopf?
- Michael Wobbe resozialisiert

Wo sind die Zigeuner und die Juden?
- Karneval der Vlkischen

Bewegung 2.Juni
- Miszellen zur deutschen Geschichte

Was machen eigentlich die Neonazis?
- Ein Tag bei news.google.de

Kuscheldeutsch: Migrationshintergrund
- Dummkpfe mit Lichterkettenhintergrund

Deutschstmmige Betroffenheit
- berfall auf Giyasettin Sayan

Offener Rassismus in der Bahamas-Redaktion
- Gastkolumne Kien Nghi Ha

Wer sind die Revolutionre von morgen?
- Franz Walter auf Marcuses Spuren

Linksextremisten ohne Chance auf gesellschaftliche Akzeptanz
- Totalitarismus-Doktrin weiter Staatsdoktrin

Politisierende Volkspsychiater
- Einfach Deutschchristlich

Soll man die Ossis wieder zusammenpferchen?
- Wie viele Bundeslnder im Beitrittsgebiet?

Potsdam: Die wahren Schuldigen
- Rassismus

Europischstmmige wei-gelbe Neger
- berfall auf Afrodeutschen

Immer mehr Neonazis immer fter immer bser
- Mahnen Warnen Salbadern gegen Rechts

Unsere auslndischen Nationalspieler
- NPD hetzt gegen Owomoyela

Keine Neonazis im Parlament, nirgends
- Landtagswahlen

Deutsche! Kauft nicht Lonsdale bei Quelle!
- Heie Luft im Kampf gegen Rechts, die 876ste

Verhinderte die NPD ein Konzert Weckers?
- (Keine) Bambule in Halberstadt

Heilige Schriften auf Toilettenpapier?
- Bilderverbot West

Die NPD und die Drogen
- CDU und NPD - eine Kampffront

Schon wieder ein neuer Kampf gegen Rechtsextremismus
- Regierungsamtlicher Antifaschismus

Warum man nicht mehr die Grnen whlen kann
- Claudia Roth fordert groben Unfug

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde