www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Warum man nicht mehr die Grnen whlen kann Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 14.02.2006, 22:18 Antworten mit ZitatNach oben

Politik14. Februar 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

SCHOCKWELLEN-
REITER

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

CYBERWRITER

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

ABDYMOK

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

SAUDI BLOGS

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

CLAUDIA ROTH FORDERT GROBEN UNFUG
Warum man nicht mehr die Grnen whlen kann
Scene dAmourIch habe schon seit "Nazis sind Pop" immer wieder behauptet, dass unsere Multikulti-Fans alias die Grnen gar nichts begriffen haben, wenn es um Einwanderung gibt. Ja, deren Diskurs frdert Rassismus manchmal, anstatt ihn abzubauen.

Ein Beispiel: Claudia Roth, die Vorsitzende der Grnen, die immer fr ein paar sinnfreie Sprche gut ist, hat gefordert: "Islamunterricht in den Schulen" und "kommunales Wahlrecht fr Migranten". Beides ist natrlich grundverkehrt. Und wenn das die offizielle politische Position der Grnen ist, kann man nur dazu aufrufen, sie nicht mehr zu whlen.

Die wohlwollenden Leserinnen und die geneigten Leser werden jetzt fordern, dass ich dieses Verdikt auch begrnde. Wohlan: Wie kann man als aufgeklrter Mensch in der Tradition eines Lichtenberg (er ist gepriesen und erhaben), Heinrich Heine (er ist gepriesen und erhaben) und Kurt Tucholsky (er ist gepriesen und erhaben) im Ernst fordern, in der Schule fromme Lgenmrchen zwangsweise zu verbreiten? Leben wir denn im frhen 18. Jahrhundert? ScreenshotWenn ein Verehrer hherer Wesen und der dazu passenden Parteien das gefordert htten, erwartete man nichts Anderes. Aber die Vorsitzende der Grnen? Und was will man denn unterrichten? Dass man den Propheten nicht abbilden darf, und derjenige, der das tut, mit dem Tode bedroht werden muss?

Den Rest kennen die verehrten Stammleserinnen und geschtzten Stammleser schon: Trennung von Staat und Kirche, Pfaffen raus aus den Schulen, das Recht auf Beleidigung. Ist in Deutschland nicht durchzusetzen, weil die pressure groups der Kirchen alles im Griff haben.

Wir kennen das schon: "Wahlrecht fr Auslnder" hrt sich irgendwie "fortschrittlich" la Multikulti der 70er an. Ist aber Bldsinn. Die Frage ist nicht, ob "Auslnder", die in Wahrheit Einwanderer waren und sind, whlen drfen, sondern warum sie nicht die deutsche Staatsbrgerschaft bekommen oder schon besitzen. Der "Auslnderdiskurs", vor allem der paternalistisch-gut gemeinte, ist ein zentraler Sttzpfeiler rassistischer Vorurteile. Einwanderer sind "Auslnder", so hat es Claudia Roth wieder einmal besttigt. Dmmer kann man es nicht formulieren. Aber manche Leute bleiben mit ihren politischen Meinung irgendwann im Schlamm stecken und entwickeln sich dann fr den Rest ihres Lebens nicht weiter.
spiggel.de
Besser und offensiver wre es zu fordern: Einwanderer sollen keine Auslnder bleiben, sondern Deutsche werden. Sonst wren sie, so die Logik, die selbst Deutsche begreifen knnten, gar nicht eingewandert. Und dann kann man die Frage in beide Richtungen stellen: Warum gewhrt man ihnen nicht die Brgerrechte? Und an die Immigranten, die keine Deutschen werden wollen: Was wollen sie denn? Das Ghetto in Permanenz?

Ich - als ehemaliger Stammwhler der Grnen von Anfang an - werde diese Partei nicht mehr whlen (Ausnahme ist natrlich aus folkloristischen Grnden die Erststimme fr Strbele in Kreuzberg). Bewerbungen anderer Parteien, die meine Stimme haben wollen, nehme ich gern entgegen - sie sollten aber gut begrndet werden.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 14.02.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Holocaust Memorial, Berlin Burks

POLITIK AUF SPIGGEL.DE

Darf man Salonfaschisten untersttzen?
- Junge Freiheit messelos

Spott und Hohn fr Gott und Sohn
- Religise Restrisiken

Keine Rcksicht auf religise Borniertheit!"
- Offener Brief der Giordano-Bruno-Stiftung

Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurckkarikiert
- Bse Zeichnungen

Mohammed-Karikaturen [Update]
- Meinungsfreiheit vs. Gefhlsfreiheit

Jihad-Akademie
- Agitprop irakischer Rebellen

Mohammed-Karikatur
- Dnemarks Fall Rushdie

Lasst Mahler ausreisen!
- Neonazi wird Pass entzogen

Hamas: The Charter of Allah
- Dokumentation

Alles nur Gefasel
- Merkel in Moskau

Hurra! Viva Chile!
- Michelle Bachelet ist neue Prsidentin Chiles

Neonazis qulten Pmmelter
- Wir basteln uns eine Rechtsextremismus-Meldung

Terror-Video
- Macht und Ohnmacht der bewegten Bilder

Jetzt reicht's, Schuble!
- Rechtsstaatliche Prinzipien? Ganz egal.

Fufesseln fr CDU-Politiker?
- Kampf gegen christliche Hassprediger

Richter Alexander Hold und die Neonazis
- Volkserziehung im TV

Nazis werden immer weniger
- Schsischer Abgeordneter verlsst NPD

Kein Struck bemngelt nicht keine Regierungsunfhigkeit
- Oberlehrer-Modus kurz on

Schnhubers Franz ist tot
- De mortuis nil nisi bene

Nazis sind Pop
- Online-Ausgabe

Vorsicht, Vollmeise!
- Aufmerksamkeitstter

So verteidigt der Staat seine Denkmler
- Zndel vor Gericht, die 251ste

Wer regiert eigentlich in Berlin?
- Auch Stoiber kneift

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde