www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Darf man Salonfaschisten untersttzen? Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 09.02.2006, 23:56 Antworten mit ZitatNach oben

Politik09. Februar 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

SCHOCKWELLEN-
REITER

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

CYBERWRITER

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

ABDYMOK

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

SAUDI BLOGS

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

"JUNGE FREIHEIT" MESSELOS
Darf man Salonfaschisten untersttzen?
Die braun gebrannten Kameraden von der Jungen Freiheit drfen nicht auf die Leipziger Buchmesse. Bei den Ossis heisst die politische Orientierung "rechtsgerichtet" oder "nationalkonservativ" (ein brauner Brauner also) hiesigerseits wird gern der Stempel "salonfaschistisch" (zulssige politische Schmhkritik) benutzt.

Die Begrndung der Messe-Betreiber ist hanebchen: Die Sicherheit der Besucher sei gefhrdet. Als wenn die alten Herren, Abiturienten und Burschis jemanden ernsthaft gefhrden wrden! Sprachlich konsequent und doitsch wie die Junge Freiheit msste es heien: Die ordnungsgeme Durchfhrung widersprche den Ausfhrungsbestimmungen der Messe. Oder so hnlich. (Sorry, ich lese gerade, dass das wirklich so gesagt wurde. Quod erat demonstrandum.)

"Buchmesse-Chef Oliver Zille verteidigte stattdessen erneut die Entscheidung. Von der geplanten Veranstaltung zum 20-jhrigen Bestehen der Zeitung gehe aus Sicht der Messeleitung erhebliches Gefhrdungspotenzial aus. Die Messe sei bereit, ihre Sicherheitsbedenken mit dem Verlag, nicht aber ffentlich zu errtern. Nach erneutem Protest des Journalisten brach die Messe die Pressekonferenz zum Buchmesse-Programm von "Leipzig liest" ab." Die Herrschaften arbeiten also extrem unprofessionell. Der Tagesspiegel schreibt ganz richtig: "Das Blatt bekommt nun eine ffentlichkeit, die es anders nie bekommen htte." Und die Kameraden konterten mit einem "Appell fr die Pressefreiheit", den die blichen Verdchtigten und noch ein paar mehr unterzeichneten.

"In dem Appell heit es: Die Leipziger Buchmesse hat mit Schreiben vom 30. Januar 2006 der Berliner Wochenzeitung Junge Freiheit aus politischen Grnden die Teilnahme als Aussteller an der diesjhrigen Leipziger Buchmesse (16.-19. Mrz) verweigert. Angeblich gefhrde die Prsenz der Junge Freiheit die "ordnungsgeme Durchfhrung" der Buchmesse. Die Gesellschafter der Leipziger Messe GmbH sind der Freistaat Sachsen und die Stadt Leipzig. Der Ausschlu der Wochenzeitung Junge Freiheit ist eine Einschrnkung der Meinungs- und Pressefreiheit, eine Einschrnkung, die besonders schwer wiegt, wenn sie von einer ffentlichrechtlichen Institution vorgenommen wird. Wir protestieren gegen diesen Grundrechtseingriff und fordern die Leipziger Messe GmbH auf, den Ausschlu der Wochenzeitung Junge Freiheit von der Leipziger Buchmesse wieder zurckzunehmen.

Jetzt geht das Geeiere einerseits andererseits los. Dirk Knipphals kommentiert das in der taz ganz nett:

"Die Meinungsfreiheit: eine, seufz, nicht immer einfache Sache. Gerade nicht in diesen Tagen. Weil sie ja unbedingt gelten muss (jedenfalls solange man wie unsereiner nicht glaubt, dass es irgendeine Instanz gibt, die objektiv und fr alle Zeiten sagen kann, was Sache ist), sieht man sich pltzlich gentigt, Karikaturen zu verteidigen, die man fr unerheblich bis dmlich hlt (auer der mit den ausgegangenen Jungfrauen im Himmel, die war doch hbsch!). Und nun ist auch noch die nationalkonservative Junge Freiheit dran. Das ist zwar in ihrer Relativierung des Holocaust ein Drecksblatt. Trotzdem ist es nicht gut, dass sie nun von der Leipziger Buchmesse ausgeschlossen wurde. Soll doch jeder, der mchte, den Kse lesen, den die verzapfen!"

Und nun? Soll man den Appell untersttzen oder nicht? Es ist doch sonnenklar, dass jemand, der sich fr die Pressefreiheit einsetzt, nicht mit denen bereinstimmen muss, die daran gehindert werden, ihre Recht ausben. Aber so weit gehen die Lichterkettentrger dann doch nicht. Nur ein paar jngere Kolleginnen und Kollegen wrden sich trauen, aus dem "Konsensknast", wie Claus Christian Malzahn es hbsch nennt, auszubrechen. Und was ist mit den Neonazis la Gerhad Frey und seinem "Presseimperium"? Gilt das fr die auch? Ich wnschte mir, die Junge Freiheit htte die Mohammed-Karikaturen abgedruckt. Wie wre dann das Presseecho gewesen?

By the way: Ich habe den fast kackbraunen Kameraden von der Jungen Freiheit per signierter E-Mail mitgeteilt, dass ich den Appell auch unterschriebe. Die Krte werden sie aber vermutlich nicht schlucken wollen, mich in die Liste reinzunehmen.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 26.12.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Blick von der Siegessule, Berlin Burks

POLITIK AUF SPIGGEL.DE

Spott und Hohn fr Gott und Sohn
- Religise Restrisiken

Keine Rcksicht auf religise Borniertheit!"
- Offener Brief der Giordano-Bruno-Stiftung

Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurckkarikiert
- Bse Zeichnungen

Mohammed-Karikaturen [Update]
- Meinungsfreiheit vs. Gefhlsfreiheit

Jihad-Akademie
- Agitprop irakischer Rebellen

Mohammed-Karikatur
- Dnemarks Fall Rushdie

Lasst Mahler ausreisen!
- Neonazi wird Pass entzogen

Hamas: The Charter of Allah
- Dokumentation

Alles nur Gefasel
- Merkel in Moskau

Hurra! Viva Chile!
- Michelle Bachelet ist neue Prsidentin Chiles

Neonazis qulten Pmmelter
- Wir basteln uns eine Rechtsextremismus-Meldung

Terror-Video
- Macht und Ohnmacht der bewegten Bilder

Jetzt reicht's, Schuble!
- Rechtsstaatliche Prinzipien? Ganz egal.

Fufesseln fr CDU-Politiker?
- Kampf gegen christliche Hassprediger

Richter Alexander Hold und die Neonazis
- Volkserziehung im TV

Nazis werden immer weniger
- Schsischer Abgeordneter verlsst NPD

Kein Struck bemngelt nicht keine Regierungsunfhigkeit
- Oberlehrer-Modus kurz on

Schnhubers Franz ist tot
- De mortuis nil nisi bene

Nazis sind Pop
- Online-Ausgabe

Vorsicht, Vollmeise!
- Aufmerksamkeitstter

So verteidigt der Staat seine Denkmler
- Zndel vor Gericht, die 251ste

Wer regiert eigentlich in Berlin?
- Auch Stoiber kneift

Beleidigte alte Mntemnner
- Mnte verliert und gibt auf

Reichsarbeitsdienst: Parasiten ausmerzen!
- Die da oben gegen die da unten

Wird das Merkel Kanzlerin?
- Am Anfang war die Lge

Wenn ich Schrder wre
- Pantha Rhei bei der SPD

h h Stoiber for Kanzler?
- Poker um die Macht geht weiter

Handbuch der Folter
- US-Soldaten foltern weiter

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde