www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Deutschstmmige Betroffenheit Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 22.05.2006, 02:17 Antworten mit ZitatNach oben

Politik22. Mai 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

CYBERWRITER

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

SAUDI BLOGS

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

BERFALL AUF GIYASETTIN SAYAN
Deutschstmmige Betroffenheit
Die schnsten Stze stammen von Spiegel online: "Brauner Sauce keine Chance geben!" - Der brutale berfall auf den trkischstmmigen Berliner Linkspartei-Politiker Giyasettin Sayan hat in allen Parteien Betroffenheit ausgelst." Wer htte das gedacht. "Betroffenheit" - das heit so viel wie gar nichts. "Wut und Trauer" htte der Textbaustein frher geheien. Beides stammt aus dem "Wrterbuch der Worthlsen". Wir sind wieder einmal beim viel besungenen "Kampf gegen Rechts", also beim heiteren Beruferaten, dessen Antwort nur "Lichterkettentrger" heien kann.

Die anderen Worthlsen heien: Trkischstmmig, (afrikanischstmmig, thiopischstmmig, englischstmmig, papua-neuguineischstmmig?), Gesicht zeigen, Flagge zeigen, belste Form von Gewalt, verurteilen wir auf das Schrfste, keinen Fubreit, hrter durchgreifen, Demokratie muss jeden Tag neu erkmpft werden, Auslnderfeindlichkeit, Null Toleranz, Gewaltproblem, Entsetzen und Emprung, multikulturell, tiefe Erschtterung, Verfassungsschutzbericht, Fremdenfeindlichkeit, Politiker aller Parteien verurteilten den berfall.
"Die rechts(!)politische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, forderte, ein Konzept vorzulegen, das nicht nur Repressionen vorsehe, sondern die Ursachen rechtsextremistischer Gewalt angehe." Da wren wir nicht von selbst drauf gekommen, obwohl wir das alles seit zwanzig Jahren in unzhligen Variationen gehrt haben - und erst recht seit der medialen Massenhysterie im Jahr 2000.

Die Welt radebrecht: "bei einem offenbar fremdenfeindlichen Angriff". Ist Giyasettin Sayan also ein "Fremder"? Nein, ist er nicht, hchstens nur fr die Welt. brigens: Sayan ist mitnichten "trkischstmmig", genausowenig wie ein Bayer "preuischstmmig" oder ein deutscher Jude "israelischstmmig" wre.

Die Sddeutsche schreibt:
"Giyasettin Sayan kam vor mehr als 30 Jahren aus der Trkei nach in Deutschland, er hat in Berlin studiert und schon lange einen deutschen Pass." Macht nichts: In den deutschen Medien wird man automatisch zum Fremden oder zum Auslnder gemacht. Ermyas M. aus Potsdam ist brigens auch noch im Krankenhaus, aber niemand kmmert sich mehr um ihn.

Ceterum censeo: Der Kampf gegen Rechts ist endgltig gescheitert. Die Programme haben nichts bewirkt, was messbar wre. Man kann nicht "gegen Rechts" arbeiten. Man kann nur fr die Anderen, die Guten, arbeiten. Man kann auch nicht "rechte" Musik verbieten, sondern nur bessere Musik machen. Ich werde wtend, wenn ich das Gefasel in den Zeitungen lese und die Schaumschlgerei im Fernsehen hre und sehe. Da sitzen alle wie gehabt und schmen sich nicht, seit Jahren die gleichen Sprche mit ernstem Gesicht loszulassen. Aussteigerprogramme, Anti-Gewalt-Training und der ganze Quatsch.

Ich bekomme Lust, wieder ein Buch zum Thema zu schreiben, obwohl ich mir selbst alle heiligen Eide geschworen hatte, das nicht mehr zu tun und zum Thema "Rechtsextremismus" zu schweigen, weil es genau so sinnlos ist, dazu etwas zu sagen wie zum Thema Drogen. Man msste noch einmal die verbale Peitsche herausholen und der Mischpoke mchtig ber den Holzkopf knallen und alle Kerzen der Lichterketten auspusten.

Ich warte drauf: Wenn ich Luft hole und kundtue, was ich denke, kommt wie ein Echo mit genervtem Unterton: Aber was sollen wir denn tun? Gut gemeint ist eben nicht gut. Man darf nicht den grten Unsinn veranstalten, nur weil einem nichts anderes einfllt.

Diskutiert ffentlich und kontrovers einige Fragen: Was ist deutsch? Wer gehrt zur deutschen Nation? Was ist Kultur, gar "Multikultur"? Ich bin gespannt auf das Ergebnis. Und meldet mir jeden Idioten, der Auslnderfeindlichkeit oder Fremdenfeindlichkeit sagt, damit ich ein Verbot dieser und anderen Sprechblasen durchfhren kann.

Ich mchte zudem ein Experiment wagen, wie es in der Wissenschaft Sitte und Brauch ist. Schafft zwei Jahre alle Programme "gegen Rechts" ab, sperrt sofort alle Gelder, stampft die "Aussteigerprogramme" ein! Ich prophezeihe: Zwei Jahre spter wird sich nichts, aber auch gar nichts gendert haben.

Ceterum censeo: Verfassungsschutz abwickeln!
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 22.05.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Berliner Dom und Spree Burks

POLITIK AUF SPIGGEL.DE

Offener Rassismus in der Bahamas-Redaktion
- Gastkolumne Kien Nghi Ha

Wer sind die Revolutionre von morgen?
- Franz Walter auf Marcuses Spuren

Linksextremisten ohne Chance auf gesellschaftliche Akzeptanz
- Totalitarismus-Doktrin weiter Staatsdoktrin

Politisierende Volkspsychiater
- Einfach Deutschchristlich

Soll man die Ossis wieder zusammenpferchen?
- Wie viele Bundeslnder im Beitrittsgebiet?

Potsdam: Die wahren Schuldigen
- Rassismus

Europischstmmige wei-gelbe Neger
- berfall auf Afrodeutschen

Immer mehr Neonazis immer fter immer bser
- Mahnen Warnen Salbadern gegen Rechts

Unsere auslndischen Nationalspieler
- NPD hetzt gegen Owomoyela

Keine Neonazis im Parlament, nirgends
- Landtagswahlen

Deutsche! Kauft nicht Lonsdale bei Quelle!
- Heie Luft im Kampf gegen Rechts, die 876ste

Verhinderte die NPD ein Konzert Weckers?
- (Keine) Bambule in Halberstadt

Heilige Schriften auf Toilettenpapier?
- Bilderverbot West

Die NPD und die Drogen
- CDU und NPD - eine Kampffront

Schon wieder ein neuer Kampf gegen Rechtsextremismus
- Regierungsamtlicher Antifaschismus

Warum man nicht mehr die Grnen whlen kann
- Claudia Roth fordert groben Unfug

Darf man Salonfaschisten untersttzen?
- Junge Freiheit messelos

Spott und Hohn fr Gott und Sohn
- Religise Restrisiken

Keine Rcksicht auf religise Borniertheit!"
- Offener Brief der Giordano-Bruno-Stiftung

Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurckkarikiert
- Bse Zeichnungen

Mohammed-Karikaturen [Update]
- Meinungsfreiheit vs. Gefhlsfreiheit

Jihad-Akademie
- Agitprop irakischer Rebellen

Mohammed-Karikatur
- Dnemarks Fall Rushdie

Lasst Mahler ausreisen!
- Neonazi wird Pass entzogen

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde