www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Die Hlfte aller Deutschen fremdenfeindlich? Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 15.12.2006, 22:31 Antworten mit ZitatNach oben

Politik15. Dezember 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

FOCUS UND DIE FEINDLICHKEITEN
Die Hlfte aller Deutschen fremdenfeindlich?
Seitdem Jochen Chefredakteur von Focus Online ist, kann man die Webseite sogar lesen. Das habe ich vorgestern getan. Leider musste ich mich danach rgern. Die Meldung, gro aufgemacht, hie: "Jeder zweite Deutsche fremdenfeindlich"."Einer Studie der Universitt Bielefeld zufolge sind in Ostdeutschland 60,2 Prozent der Menschen auslnderfeindlich, im Westen soll das auf 45,9 Prozent zutreffen."

Das hatten wir hier schon mehrfach, zum Beispiel am 11.11.2006 "Klein Karlchen und der Rechtsextremismus" oder am 01.06.2006: "Was machen eigentlich die Neonazis?" Diesen Begriff "feindlich" benutzen die Deutschen gern, damit sie nicht "Antisemitismus" oder "Rassismus" sagen mssen. "Feindlich" klingt so nach anthropologischen Konstanten, Eibl-Eibesfeldt und den Lorenzschen Graugnsen. Der Mensch ist von Natur aus, so suggeriert dieses Wort, "feindlich" gegenber dem, was er nicht kennt. Doch was kennt er nicht oder glaubt er, nicht zu kennen? Kennen die eingeborenen Deutschen die Einwanderer? Und warum haben die Vlkischen etwas gegen Gerald Asamoh oder Patrick Owomoyela? Wie gewohnt wird fragt niemand nach antisemitischen Vorurteilen. (Die Nazis, lieber Focus, halten Juden auch fr "Auslnder".)

Besonders groer Unfug sind die kulturpessimistischen Phrasen bei Focus Online, selbstredend nicht ohne den Komparativ, dass alles immer schlechter werde:
"Als Zeichen fr Fremdenfeindlichkeit galt in der Studie eine Zustimmung zu den Aussagen 'In Deutschland leben zu viele Auslnder' und 'Wenn Arbeitspltze knapp werden, sollte man die in Deutschland lebenden Auslnder wieder in ihre Heimat schicken'. Befragt wurden knapp 10 000 Brger. Leiter der Studie ist der Bielefelder Sozialwissenschaftler Wilhelm Heitmeyer. Er betonte, das Ausma an Fremdenfeindlichkeit in Deutschland habe in den vergangenen Jahren 'kontinuierlich' zugenommen."

Derartige Studien habe ich in den letzten 15 Jahren allzuoft gelesen. Der Inhalt war immer identisch. Vor einem Jahr hat Heitmeyer genau das Gleiche publiziert. Vielleicht macht er das immer so vor Weihnachten. Im Oktober 1999 hat die Friedrich-Ebert-Stiftung auch etwas hnliches verffentlicht, vor zehn Jahren ein Bbericht der UN. Wenn das alles wahr wre, htte es in den 60er und 70er Jahren berhaupt keinen Rassismus und Antisemitismus gegeben, obwohl die deutsche Nachkriegsjustiz ohne Bruch aus dem Dritten Reich bernommen worden. Merkwrdig. Wenn seit einem Jahrzehnt die Deutschen immer rassistischer wrden, die so genannte "Fremden-" oder "Auslnderfeindlickeit" (ja, was denn denn nun?) "kontinuierlich zugenommen" hat, warum ist die NPD immer noch unter zehn Prozent?

Ich halte die Studie entweder fr einen versehentlichen Aufguss der vom letzten Jahr oder fr einen Schmarrn. Das sieht man schon an den Fragen. Natrlich finde ich auch, dass es zu viele Auslnder in Deutschland gibt. Wir sind das einzige mitteleuropische Land, das seine Einwanderer immer noch als Menschen zweiter Klasse, als "Auslnder" hlt, statt ihnen so schnell wie mglich den deutschen Pass zu gaben, wenn sie das wollen. Besonders drastisch ist das auf der Website von T-Online zu sehen. Die haben gar nichts begriffen und machen alle Farbigen, wie die NPD, gleich zu Auslndern. Wer sagt denn, dass die Frau auf dem Foto keine Afrodeutsche ist?

Man bekommt doch immer wieder auf's Butterbrot geschmiert, warum es mit dem viel besungenen "Kampf gegen Rechts" nichts werden kann. Heitmeyer ist schon so lange im Geschft, dass er es eigentlich wissen msste. Fr die wohlwollenden Stammleserinnen und geneigten Stammleser kurz zum Weghren, weil ich das zum 762sten Mal wiederhole: "Ich habe in "Nazis sind Pop" (erschienen 2000) geschrieben: Der Begriff 'Auslnderfeindlichkeit' ist der zentrale Topos des rassistischen Diskurses." Und "fremd" ist niemand von Natur aus, noch nicht einmal die, die im Englischen als fremd ("alien", vgl. den Fremden im Bild Mitte) angesehen werden.

Wahrscheinlich was alles ganz anders. Bei Heitmeyers im Institut hat sich irgendein Hilfswichtel gedacht: Wir mssen vor Jahresende noch mal in die Medien. Die deutschen Journalisten wiederkuen Textbausteine wie "alles wird immer Schlimmer", "Nazis werden immer bhser". "Rechtsextremisten nutzer immer fter das Internet", "Jugend immer krimineller" und dergleichen unkritisch und ohne nachzurecherchieren. Gesagt, getan. Vielleicht hat der Hilfswichtel auch die Software des Verfassungsschutzes benutzt, die solche Phrasen schon seit Jahren kontinuierlich in die Welt blst.

Es ist wie im Louvre: Was will uns der Knsterl alias Focus Online damit sagen? Sollen wir beunruhigt in den Sessel sinken und Salzstangen ordern, um nachdenklich darauf herumzubeien? Ans Auswandern denken, womglich nach Lateinamerika, weil das in vielen Lndern die Linken, also die Guten, an der Macht sind? Ich schliee ganz etwas Anderes: Es ist alles so geblieben, wie es immer war. Einmal eine Lichterkette hochhalten, und alle Gutmenschen jaulen im Chor das, was sie schon immer folgenlos von sich gegeben haben.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 15.12.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Gendarmenmarkt, Berlin Burks

POLITIK AUF SPIGGEL.DE

Klein Karlchen und der Rechtsextremismus
- Neue Sprechblase des DJV gegen das Bse

Jebe Pinochet, cabrn!
- Putschist unter Folteranklage

Immer weniger Antifas!
- Ein bisschen Deftismus kann nicht schaden

Die wahren Feinde der Demokratie
- Big Brother Award 2006

Ihr da oben, wir da unten
- Unterschichtendebatte

Die GEZ: Htte man nicht, knnte man doch!
- ffentlich-rechtlich abzocken

Was man als Deutsche(r) wissen muss
- Burks auf Tournee

Programmausfall
- Lichterketten gegen was auch immer

Die tun was: Pillen gegen Rechts
- Entimon, Civitas undsoweiter

Als ich mich einmal um die Demokratie verdient machte
- Als Wahlhelfer in Berlin

Hurra! Wir leben im Kommunismus!
- Das ist ja gar nicht wahr!

Redet nicht mit braunen Schmuddelkindern!
- Wahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern

NPD-Verbot, die 753ste
- Manche lernen es nie

Was soll ich nur whlen?
- Parteien in Berlin

Internet-Festplatten berwachen!"
- Medienhype "Anti-Terror-Kampf"

Bombenbauanleitungen!
- Medienhype: Das Bse im Internet, die 476ste

Grass' Roots
- Von der Last "bser Zeit"

Was Israel falsch macht"
- Krieg im Libanon

Zerschlagt die NSDAP und die Hisbollah!
- Krieg im Libanon

"Prozionistische Mudschaheddin"
- Krieg im Libanon

Israel
- Krieg im Libanon

Sie werden integriert. Widerstand ist zwecklos.
- Integrationsgipfel

Privacy is not a crime
- Demonstration gegen den berwachungsstaat

Nationalgefhl
- Exkurs zum kollektiven Regenzauber

Bundesarbeitsdienst - mit Spaten und hren
- "Gemeinschaftsdienst" fr Langzeitarbeitslose

Schlapphte wie gewohnt auer Kontrolle
-Verfassungsschutzskandal, der 872ste

Was macht eigentlich der Spitzel Rehkopf?
- Michael Wobbe resozialisiert

Wo sind die Zigeuner und die Juden?
- Karneval der Vlkischen

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde