www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Die GEZ: Htte man nicht, knnte man doch! Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6761
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 12.10.2006, 21:06 Antworten mit ZitatNach oben

Politik12. Oktober 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

FFENTLICH-RECHTLICH ABZOCKEN
Die GEZ: Htte man nicht, knnte man doch!
GEZVon Claudia Wilms

Wir wollen es zugeben: Was wre das deutsche Fernsehen ohne die ffentlich rechtlichen Sender. Die Werbung - und wen nervt die in den privaten Sendern schlielich nicht? - ist mittlerweile auch mehr geworden. Das Niveau ist fr den anspruchsvollen Fernseher mit Rosamunde Pilcher, Traumschiff, Spa- Gesellschafts-Shows, Quizshows etc. sicher auch nicht mehr das, was es mal war. Hauptsache, die Einschaltquoten stimmen! Unparteiisch waren die ffentlich rechtlichen Sender noch nie - Intendantenstreits und was es sonst eben an marginalen Kritikpunkten gibt.

Aber seien wir ehrlich: Irgendwie akzeptieren wir es, da die GEZ - Gebhreneinzugszentrale - vom Nutzer und auf diesen umgewlzt den Versorgungsauftrag des Staates fr Fernsehen und Rundfunk als Erfllungsgehilfen wahrnimmt und demnach uns Nutzer zur Kasse bittet. Schlielich wollten wir nie im Tal der Ahnungslosen sein. Ohne die ffentlich-rechtlichen wren wir das lange gewesen.

Natrlich knnte ich mich jetzt im Mainstream ber die neusten Eskapaden echauffieren: ber "Preiserhhungen" und die vollkommen absurde Idee, dass nun diejenigen mit internetfhigem Computer draufzahlen sollen, weil ber das Internet ja die Websites von ARD und ZDF abgerufen werden knnten. Hierzu sei allerdings nur soviel gesagt: Dann drfen sich eben die ffentlich-rechtlichen Sender nicht mit Websites, die ihnen hufig genug ausreichend Schwierigkeiten bereiten und nur Kosten verursachen, abgeben. Wer einen Fernseher hat, kann kaum auf die irrsinnige Idee kommen wollen, sich Nachrichten - viel mehr gibt es dort nicht --auf dem Computer ansehen zu wollen. Und das jeweilige Programm lt sich besser auf anderen Websites erfassen.
GEZ
Viel interessanter ist das ganz besondere, fast staatsinquisitorische Verhalten der GEZ, wenn es um angebliche Nutzer oder von GEZ-Gebhren befreite Nutzer geht. Hier zeigt die GEZ ihr wahres Gesicht und berschreitet die Grenzen von Rechts- und Wirtschaftsordnung:

So ist klar festgelegt, wer von den GEZ-Gebhren befreit werden kann: Hier werden diverse Personengruppen aus den Sozialgesetzbchern benannt. Man kann sich hier nur wundern, warum der Inhaber eines solchen Bescheides sich gegen diverse dennoch gestellte Gebhrenbescheide und diesbezgliche Mahnungen zur Wehr setzen muss. Seit wann will denn die GEZ die Ermchtigung haben, das zu bestimmen, was klar und gesetzlich bestimmt ist?

Fast ebenso irreal erscheint der Grundsatz, da das Vorhandensein eines Empfangsgertes (TV oder Radio) die Gebhrenpflicht indizieren soll. Der Nutzer kann mangels Kabelfernsehen und in Ermangelung eines Telefonanschlusses kein Fernsehen empfangen, weil die ererbte Glotze nicht terestrisch empfangen kann, ein Radio ist nicht vorhanden, und der Computer kommt ohne ISDN oder DSL nicht ins Internet. Der Nutzer kann gar nicht auf die ffentlich-rechtlichen Sender zugreifen. Er kann beweisen, dass weder Telefon noch Kabelfernsehen existieren. Nur weil er mit Videorecorder alte Filme abdudelt, ist er GEZ-Kunde. In vergangenen Zeiten, terestrisch mit Hausantenne oder zimmerantennenfhigem Gert, mag das gegangen sein. Mit der heutigen Technik geht das kaum noch.
GEZ
So werden wir gerne im Fernsehen und Kino auf die schlechte Moral der Schwarzseher hingewiesen, werden Kameras berall und nirgends mit dem Kampf gegen Terror gerechtfertigt. Aber ein beweisbarer Nichtkonsum des ffentlich-rechtlichen Fernsehen und Rundfunks interessiert nicht.

Warum also nicht der Wahrheit ins Auge sehen? Erheben wir doch eine Rundfunksteuer und jeder, der nicht kann oder will inklusive. der sozialgesetzlichen Ausnahmen, muss dies beweisen. Es wrde gerechter zugehen.

------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 12.10.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Gendarmenmarkt, Berlin Burks

POLITIK AUF SPIGGEL.DE

Was man als Deutsche(r) wissen muss
- Burks auf Tournee

Programmausfall
- Lichterketten gegen was auch immer

Die tun was: Pillen gegen Rechts
- Entimon, Civitas undsoweiter

Als ich mich einmal um die Demokratie verdient machte
- Als Wahlhelfer in Berlin

Hurra! Wir leben im Kommunismus!
- Das ist ja gar nicht wahr!

Redet nicht mit braunen Schmuddelkindern!
- Wahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern

NPD-Verbot, die 753ste
- Manche lernen es nie

Was soll ich nur whlen?
- Parteien in Berlin

Internet-Festplatten berwachen!"
- Medienhype "Anti-Terror-Kampf"

Bombenbauanleitungen!
- Medienhype: Das Bse im Internet, die 476ste

Grass' Roots
- Von der Last "bser Zeit"

Was Israel falsch macht"
- Krieg im Libanon

Zerschlagt die NSDAP und die Hisbollah!
- Krieg im Libanon

"Prozionistische Mudschaheddin"
- Krieg im Libanon

Israel
- Krieg im Libanon

Sie werden integriert. Widerstand ist zwecklos.
- Integrationsgipfel

Privacy is not a crime
- Demonstration gegen den berwachungsstaat

Nationalgefhl
- Exkurs zum kollektiven Regenzauber

Bundesarbeitsdienst - mit Spaten und hren
- "Gemeinschaftsdienst" fr Langzeitarbeitslose

Schlapphte wie gewohnt auer Kontrolle
-Verfassungsschutzskandal, der 872ste

Was macht eigentlich der Spitzel Rehkopf?
- Michael Wobbe resozialisiert

Wo sind die Zigeuner und die Juden?
- Karneval der Vlkischen

Bewegung 2.Juni
- Miszellen zur deutschen Geschichte

Was machen eigentlich die Neonazis?
- Ein Tag bei news.google.de

Kuscheldeutsch: Migrationshintergrund
- Dummkpfe mit Lichterkettenhintergrund

Deutschstmmige Betroffenheit
- berfall auf Giyasettin Sayan

Offener Rassismus in der Bahamas-Redaktion
- Gastkolumne Kien Nghi Ha

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde