www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Unter Hasskappen Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6762
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 05.06.2007, 20:08 Antworten mit ZitatNach oben

Politik05. Juni 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

DIE AUTONOMEN, REVISITED
Unter Hasskappen
AutonomeDie Vorteil privater Blogs ist, dass man schreiben kann, was man will - ohne Rcksicht auf Stil, Jorm, journalistische Gepflogenheiten. Ich knnte also auch am Schluss anfangen oder in Quechua schreiben. Musyantsikmi kaynaw kanqanta: Imanaw kaq runakunapis runam kayan. Die vielleicht gar nicht mehr wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser mssten es schlucken.

Gestern war ich mit meiner Gattin auf Kneipentour. Als wir spt am Abend nach Hause schlenderten, begegnete uns hier ein Handverkufer diverser Zeitschriften, unter anderem der taz. Welch ein hbsches Titelbild! Ich riss dem jungen Mann die Zeitung aus der Hand und sagte ihm, so sei ich frher auch herumgelaufen. Und jetzt msste ich noch einmal in Erinnerungen an alte und aufregende Zeiten schwelgen. Der Handverkufer war so jung, er htte mein Sohn sein knnen. Er grinste und antwortete: Das htten ihm in Kreuzberg in den vergangenen Stunden schon viele Leute gesagt, das Titelblatt verkaufe sich sehr gut. Ha! Es gibt sie noch, die Guten!

Ja, damit sind wir also beim Thema - die Autonomen. Ja, ich war dabei. Na und? Ach ja, den 2. Juni habe ich auch vergessen. Die Nachgeborenen sollten sich, da wir schon ins Plaudern geraten, an die Tupamaros West-Berlin erinnern und daran, dass der Verfassungsschutzspitzel Peter Urbach eine Bombe ins Jdische Gemeindehaus platzieren wollte. "Urbach lieferte 1970 den entscheidenden Hinweis fr die erste Verhaftung des RAF-Mitgrnders Andreas Baader, danach besorgte ihm der Verfassungsschutz eine neue Identitt im Ausland. Sein heutiger Aufenthaltsort ist nicht bekannt. Mehrere Autoren haben die Vermutung geuert, dass der Verfassungsschutz ber Urbach die Entstehung des linksradikalen Terrorismus bewusst frderte."

Ich gehe also davon aus, dass auch bei den Krawallen in Heilgendamm wie gewohnt Spitzel und V-Leute an vorderster Front standen, um sich wichtig zu machen. Das ist keine Verschwrungstheorie, Autonomesondern regelmig so und wird auch von niemandem bestritten. Man knnte es auch auf die Spitze treiben und fragen: Wenn als vermummt sind, woher wei man eigentlich, dass das "Linke" sind? Vielleicht waren es ja kackbraune Kameraden?

Mein Interesse galt aber einer ganz anderen Frage. Ich habe die Diskussion in der taz aufmerksam gelesen. Kann es ein Revival der Autonomen geben? Die Anwort ist: Nein. Die Autonomen waren die Generation nach den K-Gruppen und anderen Politsekten. Ohne die Anti-Atom-Bewegung und die Hausbesetzer htte es das Milieu nicht gegeben. Die militante Bewegung hatte gegenber den Politsekten viele Vorteile: Es ging trotz zermrbender Diskussion ber zahlreiche Ismen immer um etwas Konkretes; nicht um die Weltrevolution oder die in Papua-Neuguinea.

Wikipedia hierzu:
"Um nicht erkannt zu werden, treten Mitglieder der autonomen Gruppen immer wieder geballt in Teilgruppen und vermummt als so genannter Schwarzer Block (wegen der bevorzugten schwarzen Kleidung) bei Demonstrationen auf. Der Begriff "Schwarzer Block" wird dabei von den Autonomen selbst nur ungern oder allenfalls ironisch verwendet. Geprgt hatte ihn im Jahr 1981 die Frankfurter Staatsanwaltschaft, die zahlreiche Autonome wegen 'Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung namens "Schwarzer Block"' vor Gericht bringen wollte. Das uniforme Auftreten in geschlossenen Reihen und als ein nach auen abgesicherter Block setzte sich als Strategie gegen das Vorgehen der Sicherheitskrfte durch, seitdem Helm, Schienbeinschoner, Schutzbrille, Atemmaske usw. als Schutz vor Einsatzmitteln der Polizei vom Gesetzgeber als 'passive Bewaffnung' bei politischen Demonstrationen verboten wurden. Nicht nur die Identifizierung, sondern auch die Festnahme einzelner Mitglieder soll durch das Auftreten im Schwarzen Block erschwert werden. Als Reaktion hierauf wurde 1985 in einer nderung des Versammlungsgesetzes das Vermummungsverbot erlassen."

Im Vorfeld sagte jemand aus der heutigen Szened em Spiegel: "Vermummung ist retro." Das war wohl eher Wunschdenken. Ich sehe das so: Welche Motive auch immer die jeweils Handelnden haben, ihr Kostm ist ein historisches Zitat, das nicht zuletzt wegen der oral history und der medialen Wirkung gewhlt wird. Damit haben die heutigen "Autonomen" Recht behalten: Sie und ihr Anliegen sind in den Medien, alle anderen liefen ferner mit. Ich kann mich noch an den Anfang der Hausbesetzerbewegung Autonomein Berlin erinnern: Trupps von wenigen Dutzend Leuten entglasten den halben Kurfrstendamm. Natrlich war die Aktion sinnlos. Aber welche Medienwirkung ging von ihr aus!

Das beste Zitat zum Thema stammt von Heiner Geiler, der auf seine alten Tage noch richtig vernnftig wird:
"Wenn mich einer anfasst, dann schlage ich zurck - und wenn es ein Polizist ist, dann schlage ich zurck. Wenn ich demonstriere, dann be ich ein Grundrecht aus, dann lasse ich mich nicht anfassen, von niemandem." Recht hat er, der Mann.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 05.07.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Nord-Mexiko Burks

POLITIK AUF SPIGGEL.DE

Das ist ein Bekennerschreiben!
- Schnffelstaat

Der kackbraune Apfel fllt nicht weit vom Stamm
- Was eigentlich ist ein Eklat?

Alarm Alarm! Linksterrorismus!
- Schlapphte mahnen und warnen mal wieder

"Rechtsextremismus": Fragend schreiten wir voran
- BasisdemokratInnen in Gttingen

Hakenkreuz, Holocaust und Hysterie
- Am deutschen Verbotswesen genest Europa nicht

Benedikt, subtrahier dich!
- Der Fhrer der Katholen hat Geburtstag

Ich will bei der Revolution mitmachen
- Flugbltter und Soziologenjargon

Immer mehr Nazis?
- Das "Neueste" im Kampf gegen Rechts

Mssen wir uns den armen Nazi-Schweinen zuwenden?
- Rechtsextremismus-Diskussion in der Jungen Welt

Klar klar gegen das Kapital
- Hysterie gegen den altbsen Feind

Gewalt ist geil
- Jugend immer bser

Unter Thetanen
- Scientology in Berlin

Rudi, der Kampf geht weiter!
- Kreuzberger Strassenkampf entschieden

Im Nahen Osten nichts Neues
- Imperialismus im Irak

Merkel ruft zum Widerstand auf
- Die neuesten Sprechblasen gegen Rechts

Die Hlfte aller Deutschen fremdenfeindlich?
- Focus und die Feindlichkeiten

Klein Karlchen und der Rechtsextremismus
- Neue Sprechblase des DJV gegen das Bse

Jebe Pinochet, cabrn!
- Putschist unter Folteranklage

Immer weniger Antifas!
- Ein bisschen Deftismus kann nicht schaden

Die wahren Feinde der Demokratie
- Big Brother Award 2006

Ihr da oben, wir da unten
- Unterschichtendebatte

Die GEZ: Htte man nicht, knnte man doch!
- ffentlich-rechtlich abzocken

Was man als Deutsche(r) wissen muss
- Burks auf Tournee

Programmausfall
- Lichterketten gegen was auch immer

Die tun was: Pillen gegen Rechts
- Entimon, Civitas undsoweiter

Als ich mich einmal um die Demokratie verdient machte
- Als Wahlhelfer in Berlin

Hurra! Wir leben im Kommunismus!
- Das ist ja gar nicht wahr!

Redet nicht mit braunen Schmuddelkindern!
- Wahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern

NPD-Verbot, die 753ste
- Manche lernen es nie

Was soll ich nur whlen?
- Parteien in Berlin

Internet-Festplatten berwachen!"
- Medienhype "Anti-Terror-Kampf"

Bombenbauanleitungen!
- Medienhype: Das Bse im Internet, die 476ste

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde