www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Gott in der Maschine Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6762
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 26.06.2007, 00:11 Antworten mit ZitatNach oben

[Netz]Kultur26. Juni 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

SPIEGELKRITIK

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

JUSTWORLD

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

FOCUS-INTERVIEW MIT PHILIP ROSEDALE
Gott in der Maschine
Es kam hier schon einmal zur Sprache, dass Focus zum Thema "Second Life" bisher nur gequirlten Quatsch verbreitet. Typisch ist die kurze Meldung: "Filtersystem fr 'Second Life'" mit dem unjournalistischem Beginn: "Das Game 'Second Life' ist in die Kritik gekommen. Der Entwickler will ein Filtersystem einbauen, um knftig Missbrauch zu unterbinden." Gleich mehrere Fehler in zwei Stzen. Erstens: Second Life ist kein "Game" ("Spiel" heit brigens das deutsche Wort). Ein Spiel hat ein Ziel, der oder die Charaktere entwickeln sich. So etwas gibt es in Second Life nicht. Das ist schlicht eine 3D-Welt, die von den Nutzern frei gestaltet wird. "Ist in die Kritik gekommen" ist ein sinnfreier Satz, der nur belegt, dass es zuknftig nicht um eine rationale Diskussion, sondern um Moraltheologie oder Klatsch gehen wird. Drittens hat Philip Rosedale, der Chef von Linden Lab, das so in seinem aktuellen Interview in Focus gar nicht gesagt. Viertens ist es strittig, ob die Behauptung, es habe Kinderpornografie in Second Life gegeben, berhaupt wahr ist: Kinder drfen dort nicht hinein. Viertens hat Focus das Interview offenbar nur per Mail gefhrt, wenn berhaupt, denn das im Heft abgedruckte Foto findet sich auch auf einer russischen Website. Es war also kein Fotograf dabei, was fr ein normales journalistisches Interview merkwrdig ist.

Ich habe mir heute zum ersten Mal in meinem Leben Focus gekauft, nur um das Interview im Original zu lesen. Es ist gut. Rosedale antwortet intelligent auf dmliche Fragen. Man wei im Ausland vermutlich schon und ist darauf vorbereitet, dass deutsche Journalisten gemeinsam ihrer merkwrdigen Obsession "Kinderpornografie" nachgehen und ihnen zum Thema Internet oder Second Lift nicht wirklich etwas Anderes einfllt.

Ganz klar: Firmen, die "neue Kunden und schnellen Erfolg" wollen, werden scheitern.
"Immerhin zehn Prozent unserer User bleiben uns treu. Das ist die Zahl, mit der heutige Internet-Riesen wie Ebay angefangen haben." Rosedale sagt, dass seine Firma mit den jeweiligen Staatsbehrden kooperiere. ""Aber wir haben die Erfahrung gemacht, dass der beste Aufpasser die Community selbst ist." Das ist fr die Groupies des deutschen Obrigkeitsstaates natrlich eine harte Nuss, wenn das Melden, Durchfhren und Verbieten nicht wie ein Echo aus dem Munde des Interviewten widerhallt.

Der zentrale Satz lautet:
"Beispielsweise kann jeder Besitzer einer virtuellen Insel Besucher von seinem Grundstck verbannen. Dazu wollen wir ein Filtersystem in unsere Software integrieren. Damit soll jede Regierung regeln knnen, welchen Gesetzen ihre Brger in 'Second Life' unterliegen. So knnte zum Beispiel Deutschland festlegen, nur Nutzer ab 18 Jahren den Zugang zu gewhren. Wann es soweit ist, kann ich allerdings noch nicht sagen." Es geht also um den Zugang. Jetzt kann jeder hinein, der sich die Gratis-Software downloadet. Ein "Filter", der die einzelnen Nutzer kontrolliert, was sie jeweils tun, ist technisch nicht mglich. Damit wre die Welt auch sofort tot. Die Diskussion in der Community kann man auf dem offiziellen Second-Life-Blog verfolgen. Schon am 10. Mai gab es zahlreiche Beitrge zum Thema "Altersverifikation". Nur fr die deutschen Journalisten sei das offizielle Statement hier noch einmal wiedergegeben:

As Ive been talking with people about the process and reasons for verifying Resident age, a few questions remain, so Id like to call out a few key points:
- verifying age is completely voluntary
- you will need to verify age only if you want to enter parcels/estates flagged as containing adult content.
- adult content is that which is overtly, graphically, or explicitly sexual in nature or intensely violent.
- flagged parcels must be located within M-rated regions, but M-rated regions that arent flagged (i.e. they dont contain adult content) can be accessed without age verification
- age verification will have a one time fee associated with it. For those with premium accounts Linden dollar fee will be nominal. Basic accounts will pay a higher, but still relatively small Linden dollar fee. These fees havent been set yet.
- everyone will be able to verify at least one account. We are still deciding how many alt accounts will also be able to be verified.
- payment information was never meant to be proof of age. In fact, credit cards are not restricted to people over the age of 18, nor are credit cards available in all countries. Were looking for a way to verify age that reflects the way each country provides identification to its citizens. We have been recognizing accounts as verified when we have payment information because this means the account holder has given us enough information not to be fully anonymous. But it was never meant to be used as a proxy for age verification. Since were dealing with content and behaviors inappropriate for minors, we need to specifically verify age."


Es ist also eigentlich gar nichts geschehen, auch nichts Neues. Und das Gerede vom "Filtersystem" ist ein Schmarrn. Nur hierzulande findet man Filter gut und kriegt gemeinsam einen verbalen Ejaculatioo praecox moralis, wenn das Wort nur fllt. Bewegen sich Second-Life-Avatare also im rechtsfreien Raum? Nein, nur im US-amerikanischen.

Am schnsten ist Rosedales Antwort auf die schwachsinnige Frage, ob er an ein hheres Wesen glaube:
"Ich glaube an den Gott in der Maschine." By the way: Die Zukunft der Grafik in Second Life, die oft kritisiert wird. kann man jetzt schon hier und hier bewundern.

Die beiden unteren Screenshots zeigen Avatare im rechtsfreien Raum.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 26.06.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

1. Mai Berlin-Kreuzberg, Heinrichplatz Burks

[Netz]Kultur

Preistrger
- Vernissage

Bigottes Calvinistenpack
- Zensur bei Flickr

Hello, Hochstapler!
- Nachhilfe in Recherche

Zehn Irrtmer von Focus ber die virtuelle Welt
- Bedenkentrgerdiskurs

Zentralrat der Verehrer hherer Wesen
- Das Wort zum 1. Mai

Kein Ort, nirgends
- Virtuelle Welt Phantasus

Pornografie, was sonst
- Verkehr ja, angucken nein

Unter Feinden
- Departed

Babel
- Parabel der Welt

Unter Avataren
- Second Life

Apocalypto
- Mel Gibsons Pseudo-Maya-Film

Das erbitte ich von Gott:
- Anti-Kriegs-Lied von Mercedes Sosa

Das erbitte ich von Gott:
- Anti-Kriegs-Lied von Mercedes Sosa

Tron, zum xten Mal reloaded
- Neue alte Verschwrungstheorie

Ignore the sign "K"!
- Der Aufmerksamkeitstter, reloaded

Pirates of the Caribbean
- Dead Men's Chest

Unter Beschwerdefhrern
- melden, durchfhren, verbieten, reloaded

Ich bin ein Null-Blogger
- Miszellen zur Blogosphre

Geheime Staatsaffren
- Filmkritik: Chabrol reloaded

Noch mehr Flickr-Diven
- Frauen, die sehr viel bloggen

Hacker Tron - der Schlussstrich?
- Landgericht weist Berufung zurck

Nicht rumhngen, Jesus!
- MTV und Papst-Satire

Zwei Mrder und ein Schriftsteller
- Capote

Spezialist der unglcklichen Liebe
- Zum Tode Stanislaw Lems

Kurtlar Vadisi Irak
- Tal der Wlfe, update

Flickr-Diven
- Frauen, die zu sehr bloggen

Rambo la Turka
- Tal der Wlfe

Wikipedia-Umschreiber
- Tron (update)

Kufliche Liebe ist gut
- Deus non caritas est

Chaos im Computer Club
- Das gibt zu denken

Einstweilige Verfgung gegen Wikipedia
- Dokumentation

Immer noch: Tron-
Verschwrungstheoretiker on tour

Schon wieder: Tron
- Hacker leben nicht gefhrlich

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde