www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Zehn Irrtmer von Focus ber die virtuelle Welt Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6762
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 03.05.2007, 12:09 Antworten mit ZitatNach oben

[Netz]Kultur03. Mai 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

SPIEGELKRITIK

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

JUSTWORLD

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

BEDENKENTRGERDISKURS
Zehn Irrtmer von Focus ber die virtuelle Welt
Einer meiner Kunden machte mich auf einen Artikel in Focus Online aufmerksam: "Zehn Irrtmer ber die virtuelle Welt". Pdagogisch wertvoll demonstriert dieser, dass deutsche Journalisten oft wenig oder berhaupt nicht recherchieren, wenn sie sich eines Themas annehmen, dass bei Neuem oder Ungewohntem zunchst die nrgelnde Bedenkentrgerei gesetzt ist und dass man das typisch deutsche Mahnen und Warnen vor Allem und Jedem nicht oft genug durchprgeln kann.

1. 1. In Second Life sind Millionen Menschen unterwegs.

Nein, das hat niemand behauptet, nur ein paar deutsche Zeitungen, die alle voneinander abschreiben oder, wie Focus online, noch nicht einmal in der Lage sind, einen eigenen Screenshot beizutragen, sondern den nehmen, der schon beim Spiegel oder woanders zu sehen war. Die oft kritiklos wiedergekute Meldung: "Jetzt schon 5 Milliionen Nutzer bei SecondLife" ist eben nicht der Firma Linden Lab zuzurechnen, sondern der Journaille, die eine Pressemeldung offenbar nicht vom Wetterbericht unterscheiden kann.

Es sind zwischen 20000 und 30000 User tglich gleichzeitig online, mehr verkraften zur Zeit die Rechner nicht. Viele haben mehrere Accounts, viele melden sich einmal an, finden den Parcours zu Beginn, bei dem man die Grundlagen spielerisch beigebracht bekommt, langweilig, und lassen sich nie wieder sehen. So what? Die Klientel aber, die etwas mit SecondLife anzufangen wei, ist gebildet, betucht (Kreditkarte!), kreativ. Wre sie das nicht, wrden die User vermutlich Ballerspiele wie World of Warcraft bevorzugen. Dort muss man auch zahlen, und das machen acht Millionen Menschen. Focus "online" ist noch nicht einmal in der Lage, einen Link dorthin zu setzen. Soviel zur "Online"-Medienkompetenz.

2. Second Life ist einzigartig.

Das hat niemand behauptet. Schon vor mehr als zehn Jahren gab es die virtuelle Welt Phantasus. In Asien existieren mehrere groe und vergleichbare Online-Communities. Die grte virtuelle Welt hat Focus online natrlich vergessen. Dazu htte man recherchieren mssen. HiPiHi ist erst zwei Jahre alt und wird - allein von den Nutzerzahlen - eine ernsthafte Konkurrenz zu SecondLife werden. Doch wer will auf Chinesisch chatten? Oder sich zensieren lassen von Parteigenossen?

3. 3. In Second Life trifft man viele spannende Menschen.

Warum sollte man in SecondLife spannendere Menschen treffen als in Real Life? Der Mensch verhlt sich als Avatar auch nicht viel anders als im realen Leben - warum sollte er und knnte er? Wer allerdings mit dem Habitus des normalen TV-Konsumenten dort erscheint und fragt, wo ihm was geboten werde, der sollte lieber weiter Daily soap konsumieren.

Hier ein Richtwert: Man braucht mindestens einen Monat, wenn man sich intensiv mit SecondLife beschftigt, um die Grundlagen zu begreifen und etwas Produktives damit anfangen zu knnen, vorausgesetzt, man ist schon Internet-affin. Das Tool ist sehr mchtig, man muss es aber mhsam erlernen. "Innerhalb von Husern laufen meist nur diejenigen herum, die sowieso hineingehren. In einem BMW-Autohaus zum Beispiel trifft man selten andere Autointeressierte, nur die virtuellen Mitarbeiter." Wer geht denn in ein BMW-Autohaus, um Autointeressierte zu treffen? Das macht man auch nicht im wirklichen Leben.

Wer zum ersten Mal Schach spielt und gerade erlernt hat, wie die Figuren ziehen drfen, kann nicht nach der ersten und zu erwartenden Niederlage behaupten, das Spiel sie langweilig, immer die gleichen langweiligen 64 Felder und Figuren. Focus online-Reporter wrden sich vermulich auch bei Schach langweilen.

"Leichter, als eine nette Unterhaltung mit einem unbekannten Avatar zu fhren, ist es brigens, einen Partner fr virtuellen Sex zu finden."[Die falsch gesetzten Kommata im Original.] Da haben wir aber mal richtig investigativ recherchiert? Das trifft nicht nur fr virtuelle Welten zu. Es ist leichter, in einen Puff zu gehen, um Sex zu haben, als jemanden zu treffen, mit dem man sich nett und intellektuell anregend unterhalten kann. Focus online-RedakteurInnen wissen vermutlich, wovon sie reden.

4. Ohne Dependance in Second Life geht bald nichts mehr.

Auch das ist Quatsch. Neun Zehntel aller NutzerInnen sind landlose Arbeitslose. Man msste also eher sagen: Ohne eine revolutionre Organisation, eine Second Life Liberation Army, eine Bewegung der Landlosen gegen die Grogrundbesitzer oder eine linksradikale virtuelle Partei, die fordert, dort den Kommunismus oder etwas anderes Gute, Schnes und Wahres einzufhren, geht bald nichts mehr. Super. Ich mach gleich mit und lasse mich ins Zentralkomitee whlen. Und Focus online-RedakteurInnen, die so einen Unfug verbraten, kommen sofort ins Arbeitslager oder werden zu den Goreanern gesperrt. Intellektuelle in die virtuelle Produktion!

5. Second Life ist ein technisches Highlight.

Das hat niemand behauptet, und das wird kein Nutzer von SecondLife jemals sagen.
"Richtig spannend wird Second Life erst werden, wenn sich User per Mikrofon verstndigen und tatschlich miteinander reden knnen." Das ist schon mglich, der Artikel "Bringing Voice to Second Life" ist seit Ende Februar online. Auch hier hat Focus online schlecht bzw. gar nicht recherchiert.

6. In Second Life kann man reich werden.

Nein, kann man nicht. Im Kapitalismus kann man auch nicht reich werden, es sei denn, man steht an der Spitze des marktwirtschaftlichen Pyramidenspiels oder heit Helmut Markwort.

7. Second Life ist die Vision einer besseren Welt.

Nein, natrlich nicht. Sonst wrde ja der Kapitalismus nicht simuliert werden knnen. Es gibt zwar keine Kriege, aber durchaus Angriffe und Katastropen, wie man in einer Ausgabe des Avastar nachlesen kann. Fr das Bse online und das Melden, Durchfhren und Verbieten sind bekanntlich die Deutschen zustndig.

8. Virtueller Sex ist aufregend.

Ja, ist er, wenn man Fantasie hat. Wenn nicht, dann nicht. Zu diesem Thema sind Focus online nur die sattsam bekannten Textbausteine eingefallen:
"Virtueller Sex ist nicht unumstritten. Ein Jurist hat schon darauf hingeweisen, dass es sich beim Pixelsex um Pornografie handeln knnte. Schlielich kann manchmal jeder zuschauen. Auch Aufregung um Kinderpornografie gab es schon." Ja, das Wort kommt wie das Amen in der Kirche. Sagt jemand versehentlich "online", "Internet", "virtuell" oder "cyber", dann echot der Deutsche im Chor: "Kinderpornografie". Focus online geruht nicht, die Quellen zu verlinken, man hat von der Netzeitung abgeschrieben. Der Jurist Stephan Math ist ein Lobbyist der Jugendschutzwarte und vertritt die sehr fragwrdigen Interessen der Bundesprfstelle fr jugendgefhrdende Medien. Bei mir ist die Focus-Berichterstattung insgesamt umstritten, und zwar generell.

9. Science-Fiction-Autoren trumten von Second Life.

Nein, sie trumten von virtuellen Welten. Einer der ersten Sf-Trumer war Rainer Wener Fassbender, der in seinem legendren Film "Welt am Draht" aus dem Jahr 1973 (!) SecondLife und andere virtuelle Welten schon vorweggenommen hat. Das kann ein Redakteur bei Focus online natrlich nicht wissen, damals spielten die noch im Sandkasten. Quelle der "Recherche" zu diesem Punkt ist nur eine (!) Person - Neal Stephenson und ein langweiliges Interview mit ihm in der Netzeitung:
"Ich bin noch nie dort gewesen, darum wei ich nicht viel darber.". Super. Wenn man noch nie dort war, worum es geht, ist man in deutschen Medien natrlich sofort Experte. Da fllt mir ein: Ich war noch nie in Afrika. Ich sollte Focus online einen Artikel darber anbieten.

10. Second Life ist nur ein groer Hype.

"Das Spiel hat Potenzial und knnte noch ungeahnte Mglichkeiten zur Kommunikation entwickeln, zu Experimenten und zur Zukunft des Internets. Einige Experten gehen davon aus, dass Second Life das World Wide Web komplett verndern wird und User sich in ein paar Jahren so durchs Netz bewegen werden wie heute durch das Onlinegame." Welche Experten denn? Wieso werden die nicht namentlich genannt, aber ein Bedenkentrger? Was ist, wenn diese "Experten" Recht behalten? Es gibt auch Experten, die genau das Gegenteil sagen. Man sollte eben nicht irgendwelche Leute fragen, was sie zu diesem oder jenem denken, sondern erstens recherchieren und zweitens eine eigene Meinung entwickeln und haben. Doch das berfordert die deutschen Journalisten offenbar hoffnungslos, wenn es um Secondlife geht. Quod erat demonstrandum.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 03.05.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Berlin-Mitte Burks

[Netz]Kultur

Zentralrat der Verehrer hherer Wesen
- Das Wort zum 1. Mai

Kein Ort, nirgends
- Virtuelle Welt Phantasus

Pornografie, was sonst
- Verkehr ja, angucken nein

Unter Feinden
- Departed

Babel
- Parabel der Welt

Unter Avataren
- Second Life

Apocalypto
- Mel Gibsons Pseudo-Maya-Film

Das erbitte ich von Gott:
- Anti-Kriegs-Lied von Mercedes Sosa

Das erbitte ich von Gott:
- Anti-Kriegs-Lied von Mercedes Sosa

Tron, zum xten Mal reloaded
- Neue alte Verschwrungstheorie

Ignore the sign "K"!
- Der Aufmerksamkeitstter, reloaded

Pirates of the Caribbean
- Dead Men's Chest

Unter Beschwerdefhrern
- melden, durchfhren, verbieten, reloaded

Ich bin ein Null-Blogger
- Miszellen zur Blogosphre

Geheime Staatsaffren
- Filmkritik: Chabrol reloaded

Noch mehr Flickr-Diven
- Frauen, die sehr viel bloggen

Hacker Tron - der Schlussstrich?
- Landgericht weist Berufung zurck

Nicht rumhngen, Jesus!
- MTV und Papst-Satire

Zwei Mrder und ein Schriftsteller
- Capote

Spezialist der unglcklichen Liebe
- Zum Tode Stanislaw Lems

Kurtlar Vadisi Irak
- Tal der Wlfe, update

Flickr-Diven
- Frauen, die zu sehr bloggen

Rambo la Turka
- Tal der Wlfe

Wikipedia-Umschreiber
- Tron (update)

Kufliche Liebe ist gut
- Deus non caritas est

Chaos im Computer Club
- Das gibt zu denken

Einstweilige Verfgung gegen Wikipedia
- Dokumentation

Immer noch: Tron-
Verschwrungstheoretiker on tour

Schon wieder: Tron
- Hacker leben nicht gefhrlich

King Kong, reloaded
- Blonde Liebe zu Kuscheltieren

Woran erkennt man gute Musik?
- Dream Theater in Berlin

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde