www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Zwei Mrder und ein Schriftsteller Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 03.04.2006, 01:57 Antworten mit ZitatNach oben

[Netz]Kultur03. April 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

CYBERWRITER

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

JUSTWORLD

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

SAUDI BLOGS

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

CAPOTE
Zwei Mrder und ein Schriftsteller
Potsdamer PlatzSoeben war ich, in angenehmer weiblicher Begleitung, im Kino. Wir machten eine Art blind date, weil wir uns ber den ausgesuchten Film Capote nicht informiert hatten. Der Plot basiert auf dem Roman "Kaltbltig" Truman Capotes. Ich war angenehm berrascht, ja entzckt und gebannt. Fr Journalisten ist der Film Pflichtprogramm: Es geht auch um das Wie und Warum einer Recherche. Vorab also meine Meinung: Unbedingt ansehen!

Wikipedia sagt dazu: "Der Roman handelt von der wahren Geschichte zweier Mrder, Perry Edward Smith und Richard Eugene Hickock (genannt Dick), die im November 1959 in Holcomb, Kansas, die Farmerfamilie Clutter ermorden, weil sie in deren Geldschrank mehrere tausend Dollar vermuten. Als sie lediglich etwa 40 Dollar finden, ermorden sie auf brutale Art das Ehepaar Clutter sowie deren Sohn Kenyon und Tochter Nancy. (...) In Truman Capotes Darstellung, die auch die rastlose Flucht Hickocks und Smith' sowie ihren Capotejahrelangen Gefngnisaufenthalt bis zur Hinrichtung detailgetreu und fesselnd beschreibt, wird die Bluttat einmal als ein "psychologischer Unfall" geschildert. Zumindest Smith scheint einfach in eine Situation hineingeraten zu sein, aus der er - fasziniert wie vor einem spannenden Film - schon einfach deswegen nicht mehr ausbricht, weil er wissen will, wie es weitergeht."

Und ber den Film
"Philip Seymour Hoffman (...) fngt brillant Capotes endlosen Charme und seine Fhigkeit zu manipulieren ein, whrend er gegen die Dmonen anspielt, die ihn schlielich in die Selbstzerstrung fhren." (San Francisco Chronicle)

Besonders beklemmend wird die Story in der zweiten Hlfte: Capote entwickelt eine Art Freundschaft zu einem der beiden Mrder, den er oft in der Zelle besucht. Den Ttern gelingt es mit Hilfe der Anwlte, die Capote ihnen vermittelt hat, immer wieder, einen Aufschub ihrer Hinrichtung zu erreichen - was Capote andererseits daran hindert, seinen Roman ber sie fertig zu schreiben. Er muss sich wnschen, dass sie gehenkt werden, traut sich endlich auch gar nicht mehr ins Gefngnis, weil er sich fr seinen moralischen Zwiespalt schmt.

Das ist das Urmotiv jeder Recherche: Man erschleicht sich Vertrauen - und missbraucht es, weil jedePotsdamer Platz emotionale Beziehung nur beruflich gemeint sein kann - und muss. Journalistisches Interesse sollte immer, wie bei einem Sozialarbeiter, Distanz zu seinem "Objekt" wahren, aber auch ihm mglichst nahe kommen. Der Film zeigt das Dilemma ruhig, detailliert und mit eindringlicher schauspielerischer Leistung. Jede der Figuren ist interessant und in sich groartig: Allein die hnlichkeit zwischen der Biografie Capotes, die er dem einen der beiden Mrder erzhlt und dessen Leben fasziniert.

Am Schluss wei jeder Rezipient und wissen vermutlich auch die Leser des Romans: Die Normalitt und der moralische Abgrund sind nur einen Schritt auseinander. Seymour sagt das so im Film: Er habe das Gefhl, dass der Mrder und er in demselben Haus aufgewachsen seien. Einer habe es durch den Hinterausgang verlassen und er, Capote, zum Vorderausgang.

Der Film dauert zweieinhalb Stunden - und ich habe mich keine Sekunde gelangweilt.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 03.04.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Gendarmenmarkt Berlin Burks

[Netz]Kultur

Spezialist der unglcklichen Liebe
- Zum Tode Stanislaw Lems

Kurtlar Vadisi Irak
- Tal der Wlfe, update

Flickr-Diven
- Frauen, die zu sehr bloggen

Rambo la Turka
- Tal der Wlfe

Wikipedia-Umschreiber
- Tron (update)

Kufliche Liebe ist gut
- Deus non caritas est

Chaos im Computer Club
- Das gibt zu denken

Einstweilige Verfgung gegen Wikipedia
- Dokumentation

Immer noch: Tron
- Verschwrungstheoretiker on tour

Schon wieder: Tron
- Hacker leben nicht gefhrlich

King Kong, reloaded
- Blonde Liebe zu Kuscheltieren

Woran erkennt man gute Musik?
- Dream Theater in Berlin

Der Sensenmann im Palast der Republik
- Fraktale IV

Die Mutter aller Pornofilme
- Deep Throat reloaded

Polnische Frauen
- Hommage an Anna

Die Rache der Sith
- Star Wars Epidode III

Sandalenfilm reloaded
- Knigreich der Himmel

Onkel Adolf und die deutschen Filmemacher
- Der Untergang

Rasterfahndung gegen Heiden
- Verehrer hherer Wesen immer dreister

Ladi Di und der Papst
- Medienhysterie und Masseninszenierung

Staatsknete fr die Bibelforscher?
- Zeugen Jehovas sind Krperschaft des ffentlichen Rechts

Soll man den Papst abschalten?
- Heidenfreundliches Traktat ber die Piett

Komm in meinen Wigwam, bumsfallera: befriedigend
- Volkslieder im Schulunterricht

Nur fr Erwachsene
- Zensur von Rock- und Popmusik

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde