www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Ladi Di und der Papst Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6761
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 05.04.2005, 22:00 Antworten mit ZitatNach oben


[NETZ]KULTUR
Aktuell05. April 2005
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
SPIGGEL.DE-DOSSIERS (AUSWAHL)
Alle Serien (berblick)
Indianische Historia
Das Buch des deutschen Konquistadors Nikolaus Federmann (1557) im Volltext online
Darf man das Video zeigen?
Serie ber Gruelvideos aus dem Irak
Die Shne der Witwe
Neunteilige Serie ber die Freimaurer
DAS BILD DES TAGES
Luftschiff in der ehemaligen Cargolifter-Halle, Brand in Brandenburg Burks
KULTUR UND NETZKULTUR
Staatsknete fr die Bibelforscher?
Zeugen Jehovas sind Krperschaft des ffentlichen Rechts
Soll man den Papst abschalten?
Heidenfreundliches Traktat ber die Piett
Komm in meinen Wigwam, bumsfallera: befriedigend
Volkslieder im Schulunterrichts
Nur fr Erwachsene
Zensur von Rock- und Popmusik
Harald Schmidts Internet-Experten
Sat 1 will es nicht wahrhaben
Rosanna, Astrid, Peter und wir anderen Junkies
Plakataktion ber Drogenkonsumenten
Sensation: Harald Schmidt wird politisch
Light-Night-Messias reloaded
Warum hat Milla keinen Sex?
Resident Evil: Apokalypse
Die SS der Kleinkunst
Pigor singt und Eichhorn muss begleiten
Der Aufmerksamkeitstter
Kastius probt schon wieder den Volksaufstand
Beheading Hoax: "Kopf ab" als Daily Soap
Geflschtes Enthauptungsvideo
Herausnehmbares Gehirnmodul
Der Mensch der Zukunft
Sex, Landser und Rosamunde Pilcher
Was will das Publikum?
Frauen. Turban. Islam.
Zur Kopftuch-Diskussion
Fr Rtselfreunde
Steganografie fr Dummies
Das Bad der Mnner
Impressionen aus Budapest
Cy kein Borg
Kulturindustrielle Konstruktion des technischen Subjekts in "Star Trek"
Monochrome Netzliteratur
Treffen von Netzliteraten
Mehr Pornos online
US-Gericht stoppt Child Online Protection Act
LITERATUR AUF BURKS.DE
Betr.: Traumfrau
(Erotische Kurzgeschichte)
Cypherguerilla
SF-Krimi, 1997
Brother
SF, erschienen in c't 3/2000
Salvaje
SF, erschienen in ThunderYEAR2002
Eidolon
SF, erschienen in c't 17/2002
WETTER
Belmopan (Belize)
Haga-Haga (Azania)
Mandalay (Myanmar)
Notre-Dame-du-Portage (Kanada)
Seattle (USA)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
Colonia San Jordi (Mallorca)

MASSENHYSTERIE UND MEDIENINSZENIERUNG

Ladi Di und der Papst

Von Burkhard Schrder

DiDie Franzosen sind wieder die Einzigen, die etwas begriffen haben. Sie streiten darber, ob es gut sei, wegen des Todes des Papstes ffentliche Gebude zu beflaggen. In Deutschland beschwert sich niemand. Warum auch: Staat und Kirche sind nicht getrennt. Man ist devot gegenber den Verehrern hherer Wesen und frdert im Chor die Volksverdummung.

Aber warum diese Hysterie der Massen, der die um die verschiedene Lady Di gleicht? Man sollte Elias Canetti dazu lesen: Masse und Macht. Ein Bulgare schreibt: "Nach dem Tode des Genseks Dimitroff im Jahre 1949 wurde seine Leiche einbalsamiert und als Reliquie in einem Mausoleum im Zentrum der Hauptstadt zur Schau gestellt, damit 'die breiten Massen' als Klagemeute ihn anbeten und stndig beweinen konnten." Warum also lste der Tod der englischen Prinzessin und lst der Tod des polnischen Papstes das Bedrfnis bei Millionen aus, sich in Haufen zu versammeln, auf eine Leiche zu starren und ffentlich und gemeinsam zu heulen, jammern und Zhneklappern?

Der ffentliche Tod ist in Mitteleuropa ein Tabu, nicht aber zum Beispiel in Indien. Das Tabu reizt zum Bruch - das kennt man von den wirkungslosen Verboten des Bsen. Die Angelegenheit funktioniert nach archaischen Reflexen. Den Begriff "Archetypus lassen wir weg: der stammt von C.G. Jung und ist somit esoterisches Gefasel. Archaisch ist der Drang, den mchtigen Toten zu sehen, weil man denkt, ein Teil seiner Macht strmte irgendwie umher und man knnte davon etwas erhaschen. Der tote Papst unterscheidet sich in Punkto Massenpsychologie kaum vom verpackten Reichstag. Man htte das Ereignis noch toppen knnen, wenn man die Leiche ins Turiner Grabtuch gewickelt htte. Das hat die PR-Abteilung im Vatikan, die mit den Details des Events betraut war, schlicht verschlafen.

Der Grundsatz "de mortuis nihil nisi bene" (ber die Toten nur Gutes) gilt heute nicht mehr. Der Rummel um den toten Papst beweist zweierlei. Zum Einen: kaum jemand ist in der Lage, ein Wort der Kritik ber den kollektiven Wahnsinn der Verehrer hherer Wesen zu verlieren oder gar auf die nicht ganz unerhebliche Tatsache hinzuweisen, dass ein nicht unerheblicher Teil des Volks das fr es bestimmte Opium - gar nicht nimmt, sondern gegen diesen geistigen Defekt immun ist und jene fr Quatsch hlt. Und dass die Muslime den Papst so nett finden wie die ewig grinsende Bischfin der Evangelen den Osama bin Laden. Die Juden mgen den Papst schon deshalb nicht, weil sie Pauljeden Sabbat in der Synagoge wieder merken, dass die Christen alles von ihnen abgeschrieben haben - inklusive der Fehler - also zum Beispiel die irrigen Thesen, es htte einen Tempel Davids gegeben oder gar einen Auszug aus gypten. Sechs, setzen, Christen!

Zum Anderen: das Auftreten von Massenhysterie beweist, dass die Katholische Kirche das Individuum entmndigt hat. Und: Medien entmndigen auch, indem sie einen zum Abschalten zwingen - ein normaler Mensch wird irre an der Berichterstattung. Und deshalb pilgern Millionen nach Rom und nur wenige denkende Individuem verirren sich in dieses kleine Forum, das zwar genauso frauen- und familienfreundlich ist wie der Vatikan, aber leider Medienkompetenz und geistige Unabhngigkeit voraussetzt. Ausnahmen besttigen wie immer die Regel.

---------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 05.04.2005
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde