www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Das erbitte ich von Gott: Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 24.12.2006, 13:39 Antworten mit ZitatNach oben

[Netz]Kultur24. Dezember 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

SPIEGELKRITIK

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

JUSTWORLD

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

ANTI-KRIEGS-LIED VON MERCEDES SOSA
Das erbitte ich von Gott:
Nein, Burks ist nicht unter die Verehrer hherer Wesen gegangen, wie der Titel vielleicht suggeriert. Dieses Blog ist das Ergebnis a) eines Kaufes eines Weihnachtsgeschenkes (sozialistische Genitiv-Kette, um ein Wortungetm zu vermeiden), b) des rgers um eine grauenhafte bersetzung in einem Wikipedia-Artikel, c) meiner Begeisterung fr die Stimme Lateinamerikas, die die Jngeren vermutlich werden kennen noch zu schtzen wissen, d) eines bis jetzt gescheiterten Versuchs, eine flac-Datei in mp3 zu konvertieren.

Gestern kaufte ich eine CD von Mercedes Sosa ("Mercedes Sosa - 30 Aos"), um sie heute zu verschenken (die Beschenkte lies meine Blogs garantiert nicht). Ich habe die CD natrlich gerippt, weil ich die Musik auch gern auf meinem Rechner habe, die ich verschenke. Nur kann ich meinen absoluten Lieblingssong leider nicht den wohlwollenden Leserinnen und Lesern hier nicht zum Downloaden anbieten, weil ich ihn nur als flac-Datei und die CD schon in Geschenkpapier eingewickelt habe, ein neues Rippen als Ogg-Datei sich also verbietet.

Das Lied heit "Slo le pido a Dios", stammt vom argentinischen Musiker Len Gieco und ist eine Live-Aufnahme, von der sogar ein Bild im WWW (vgl. Foto oben) aufzutreiben ist: "Mercedes Sosa, Vctor Heredia, Len Gieco e Teresa Parodi. Esecuzione dal vivo di Slo le pido a Dios. Buenos Aires, 18 dicembre 1990. Live performing of Slo le pido a Dios. Buenos Aires, December 18, 1990."

Nur wer in Lateinamerika gelebt hat, kann die Stimmung nachvollziehen, die sich bei Live-Konzerten von Knstern aufbaut, die auch politisch etwas zu sagen haben. ber Len Gieco heit es:
"Seine Auftritte, Lieder und Texte brachten ihn in Konflik mit der seit 1976 herrschenden Militrdiktatur unter General Jorge Rafael Videla. Bei der Produktion seiner dritten Platte wurden einige Lieder zensiert. 1978 entging er den Nachstellungen der Militrs durch einen einjhrigen Aufenthalt in Los Angeles, USA. Mit seiner vierten Platte IV LP und den darauf verffentlichten Songs Cachito und Solo le pide a Dios erhielt die argentinische Menschenrechtsbewegung gegen die Diktatur der Militrs ihren musikalischen Ausdruck. Solo le pide a Dios (1978) wurde unter anderem von Mercedes Sosa gesungen und war der Protestsong des demokratischen Argentiniens."

Auch Mercedes Sosa, die "Stimme Lateinamerikas" und eine lebende Legende, durfte zeitweilig in ihrem Heimatland Argentinien nicht auftreten. Vom Anti-Kriegs-Lied "Solo le pide a Dios" existiert nur eine deutsche bersetzung - und die ist grauenhaft schlecht. Das mchte ich also korrigieren. Zuerst das Original:

Slo le pido a Dios
que el dolor no me sea indiferente,
que la reseca muerte no me encuentre
vaco y solo sin haber hecho lo suficiente.

Slo le pido a Dios
que lo injusto no me sea indiferente,
que no me abofeteen la otra mejilla
despus que una garra me ara esta suerte.

Slo le pido a Dios
que la guerra no me sea indiferente,
es un monstruo grande y pisa fuerte
toda la pobre inocencia de la gente.

Slo le pido a Dios
que el engao no me sea indiferente
si un traidor puede ms que unos cuantos,
que esos cuantos no lo olviden fcilmente.

Slo le pido a Dios
que el futuro no me sea indiferente,
desahuciado est el que tiene que marchar
a vivir una cultura diferente.

Slo le pido a Dios,
que la guerra no me sea indiferente
es un monstruo grande y pisa fuerte
toda la pobre inocencia de la gente.


Hier eine neue deutsche bersetzung:

Das erbitte ich von Gott:
[Exakt: "Nur das Eine erbitte ich von Gott", B.S.]
dass das Leiden mich nicht gleichgltig lsst,
dass der bleiche Tod mich nicht findet,
leer und einsam und ohne gehandelt zu haben, wenn es angebracht war.
(Meint eigentlich: das getan zu haben, was man tun muss. Die Prgnanz des englischen "without doing enough" kann man im Deutschen nicht toppen.)

Das erbitte ich von Gott:
dass die Ungerechtigkeit mich nicht gleichgltig lsst,
dass sie mich nicht auf die andere Wange schlagen,
nachdem ihre Klauen mich zum Glck nur gekratzt haben.
(Das kann man nicht wrtlich bersetzen: "la garra" ist metaphorisch der Fang, aber auch die Klemme, in der man sitzt. "Despus que una garra me ara esta suerte" meint also: "Nachdem ich ihnen nur knapp entkommen bin" oder im bertragenen Sinn: Ich konnte mich aus der Klemme, in der ich sa, zum Glck fast unverletzt befreien - und beim nchsten Mal halte ich ihnen nicht so einfach die Wange hin.)

Das erbitte ich von Gott:
dass der Krieg mich nicht gleichgltig lsst,
dieses Furcht erregende Monstrum,
das die Unschuldigen gnadenlos zertrampelt.

Das erbitte ich von Gott:
dass der Betrug mich nicht gleichgltig lsst,
falls ein treuloser Verrter [an der gerechten Sache B.S.] mehr erreicht als die Wenigen,
und dass diese Wenigen nicht so leicht vergessen.
("Unos quantos" heit "einige Wenige", also das Gegenteil dessen, was im Wikipedia-Artikel steht.)

Das erbitte ich von Gott:
dass die Zukunft mich nicht gleichgltig lsst,
und dass ich auch die nicht aufgebe, [dass ich auch an die denke, B.S.] die sich aufgemacht haben, weil sie anders leben wollen.
[Das ist IMHO im Spanischen schn doppeldeutig - es knnen die Ausgegrenzten gemeint wsein, die anders leben mssen als der Mainstream oder auch die, die eine andere, neue Gesellschaft wollen].

Das erbitte ich von Gott:
dass der Krieg mich nicht gleichgltig lsst,
dieses Furcht erregende Monstrum,
das die Unschuldigen gnadenlos zertrampelt.

In diesem Sinn wnsche ich allen Leserinnen und Lesern frohe Festtage - chag Chanukka sameach und feliz navidad und was es sonst noch alles zu feinern gibt!
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 24.12.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Winter in Berlin, Yorckstrasse Burks

[Netz]Kultur

Tron, zum xten Mal reloaded
- Neue alte Verschwrungstheorie

Ignore the sign "K"!
- Der Aufmerksamkeitstter, reloaded

Pirates of the Caribbean
- Dead Men's Chest

Unter Beschwerdefhrern
- melden, durchfhren, verbieten, reloaded

Ich bin ein Null-Blogger
- Miszellen zur Blogosphre

Geheime Staatsaffren
- Filmkritik: Chabrol reloaded

Noch mehr Flickr-Diven
- Frauen, die sehr viel bloggen

Hacker Tron - der Schlussstrich?
- Landgericht weist Berufung zurck

Nicht rumhngen, Jesus!
- MTV und Papst-Satire

Zwei Mrder und ein Schriftsteller
- Capote

Spezialist der unglcklichen Liebe
- Zum Tode Stanislaw Lems

Kurtlar Vadisi Irak
- Tal der Wlfe, update

Flickr-Diven
- Frauen, die zu sehr bloggen

Rambo la Turka
- Tal der Wlfe

Wikipedia-Umschreiber
- Tron (update)

Kufliche Liebe ist gut
- Deus non caritas est

Chaos im Computer Club
- Das gibt zu denken

Einstweilige Verfgung gegen Wikipedia
- Dokumentation

Immer noch: Tron-
Verschwrungstheoretiker on tour

Schon wieder: Tron
- Hacker leben nicht gefhrlich

King Kong, reloaded
- Blonde Liebe zu Kuscheltieren

Woran erkennt man gute Musik?
- Dream Theater in Berlin

Der Sensenmann im Palast der Republik
- Fraktale IV

Die Mutter aller Pornofilme
- Deep Throat reloaded

Polnische Frauen
- Hommage an Anna

Die Rache der Sith
- Star Wars Epidode III

Sandalenfilm reloaded
- Knigreich der Himmel

Onkel Adolf und die deutschen Filmemacher
- Der Untergang

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde