www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Deutsch fr Vereinsmeier, Kader und Apparatschiks Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 17.01.2007, 17:57 Antworten mit ZitatNach oben

[Netz]Kultur17. Januar 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

SPIEGELKRITIK

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

JUSTWORLD

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

IN DER HOFFNUNG AUF ERLSUNG VOM NOMINALSTIL
Deutsch fr Vereinsmeier, Kader und Apparatschiks
Vorsicht, liebe sensible Leserinnen und feinfhlige Leser! Wer fahrlssig auf bestimmte Websites surft, dem kracht es sprachlich dermaen zwischen die mden Augen, dass die feinen Nervenbahnen, die die Botschaft dechriffrieren und ins Grohirn leiten, um sie dort, wenn mglich, weiterzuverarbeiten, gleichzeitig die Nachricht in Kopie an den Magen schicken: Umstlpen! Vomitieren! Grottenschlechtes Deutsch! Eine Schande fr die deutsche Sprache, das Land der Dichter und Denker und das Gute, Schne und Wahre schlechthin!

Ich hatte mich in diesem kleinen funktionrsfeindlichen und frauenfreundlichem Blog schon einschlgig geuert: "Wie man grssliche Pressetexte in schlechtem Deutsch verfasst". Beim Deutschen Journalisten-Verband (DJV) sind diejenigen, die nicht nur nichts zu sagen haben, sondern das auch noch schlecht ausdrcken, die Mehrheit. Nicht nur das: Sie sind begriffsstutzig und belehrungsresistent wie eine Gewerkschaft aus westdeutschen Lehrerinnen.

Mein Haus-, Sprach- und Lieblingsphilosoph Georg Christoph Lichtenberg hat schon alles Ntige zum Thema Apparatschiks in seinen Aphorismen gesagt: "Die kleinsten Unteroffiziere sind die stolzesten." Wenn man zum Beispiel dem Funktionr eines lokalen Journalistenverbands, dessen zahlenmige Gre einem Karnickel- oder Archopterix-Zchterverein entspricht, sagt, er schriebe schlechtes, ja zum Erbrechen gottserbrmliches Deutsch und das anhand pdagogisch wertvoller Beispiele demonstriert, wird dieser aus Trotz, Bos- und Verstocktheit das mitnichten ndern, sondern sich bemhen, beim nchsten Mal den Nominalstil so zu verdrechseln, dass man nur noch an die Genitiv-Mander des Zentralorgans des Politbros des Zentralkomittees der Einheitspartei oder so hnlich denkt.

Heute erleben wir wieder ein ins Gesicht des Publikums schlagendes Beispiel, und das gleich dreifach: hier, hier und hier (16.01.2007). Man wagt es kaum, den sprachlichen Wust von nichtssagenden Blhworten, holpernden Ungs und Pseudo-Diplomaten-Sprech zu zitieren. Da ich genug gewarnt habe, drfen die zgernden Leserinnen und vorsichtigen Leser sich nach der Lektre nicht beklagen. Zu den Risiken und Nebenwirkungen der Apparatschik-, Kader- und Vereinsmeiersprache fragen Sie Burks und ihren rtlichen Lyrik- und Literatur-Professor. Der Angriff auf das seelische Wohlbefinden des Publikums wird nur gerechtfertigt durch die Botschaft: Hilfe naht! Ich werde den Text, der kaum diesen Namen verdient, stattdessen eher "Wortmll" heien sollte, verbessern und in verstndliches Deutsch bersetzen. ber den Inhalt wollen wir gar nicht reden, sonst sen wir noch morgen hier vor dem Gert.

"Die drei Landesverbnde des Deutschen Journalisten-Verbandes in der Region Berlin-Brandenburg (Brandenburger Journalistenverband, DJV Berlin und Verein Berliner Journalisten) haben vereinbart, ihren Einigungsprozess zu intensivieren. Der von ihnen gegrndete Lenkungsausschuss beschloss gestern (Montag), drei parittisch besetzte Kommissionen zu den fr eine Zusammenfhrung bedeutsamen Themen Finanzen, Mitgliedschaft und Satzung einzusetzen. Bis zu den Sommerferien sollen Lsungen zur Vereinheitlichung und Zusammenfhrung der Verbandsarbeit gesucht werden. Die Kommissionen sind aufgefordert, bis zur nchsten Sitzung des Lenkungsausschusses Anfang Mrz das fr die weitere Entscheidungsfindung ntige Datenmaterial zu Satzungsbestimmungen und Praxis der drei Landesverbnde vorzulegen. Alle Seiten betonten bei dem Treffen, dass dieser Prozess einer engen Abstimmung mit der Mitgliedschaft bedarf, die darber voraussichtlich noch in diesem Jahr auf ihren Mitgliederversammlungen zu entscheiden hat."

"Ihren Einigungsprozess zu intensivieren." Der Einigungsprozess verhlt sich zum "vereinen" wie der schulische Bereich zur Schule, die Thematik zum Thema und die Problematik zum Problem. Und eine "Prozess intensivieren" kann man gar genausowenig wie eine Struktur. So reden nur der Brokrat und der klitzekleine Funktionr mit von Stolz geschwellter Brust und imaginr gezwirbeltem Schnurrbart. Warum sich klar und angenehm ausdrcken, wenn es auch umstndlich und geschwurbelt geht?

"Bis zu den Sommerferien sollen Lsungen zur Vereinheitlichung und Zusammenfhrung der Verbandsarbeit gesucht werden." Dieses Satzungetm ist wahrlich eine Perle der realsozialistischen Sprachkultur: Drei Ungs hintereinander - da quillt die Zunge auf, der Gaumen hebt sich, und die Zhne knirschen. brigens: Die deutsche Sprache besitzt auch Verben! Ist das bekannt? Fr die der Fremdworte Unkundigen: Tuwrter! Da Apparatschiks aber nichts tun, sondern nur ihren Hintern breitsitzen, kann man nicht verlangen, dass sie Worte kennen, die fr Taten stehen. "Vereinheitlichen" ist aber auch als Tuwort verboten, und "zusammenfhren" steht unter dem Generalverdacht des Hinterfragens, Beinhaltens und Problematisierens, Worte, die klingen, als seien sie aus dem Arsch der Sprache ausgeschieden worden.

"Fr die weitere Entscheidungsfindung" Ja, Wie findet man nur das, was man entscheiden will? Liegt es auf der Strae herum, fliegt es einem zu, spendet es der Heilige Funktionrsgeist oder schickt es Benno Pppelmann mit der Flaschen(!)post? Es ist sogar noch komplizierter! Soll das gefunden werden, worber man entscheidet? Man sprt, dass der Vereinsmeier hier mit rauchendem Kopf und leerem Gehirn zgerte, etwas niederzuschreiben und dann etwas Verquastes, Halbgares verfasste: Wir wissen nicht, was wir tun sollen und wollen das, was getan werden muss, irgendwo finden. Aha. So hrt sich das auch an.

"Alle Seiten betonten". Du meine Gte? Sind wir hier bei der UN, bei Genschers und Condolezzas? "Seiten" knnen weder etwas betonen noch berhaupt reden. Schon Lenin fragte: Wer wen? Jeder Journalist mit einem Funken Ehre im Leib nennt immer Ross und Reiter. "Verdammte Wichtigtuer!", raunt der genervte Leser vermutlich - und zu Recht.

"Einer engen Abstimmung mit der Mitgliedschaft bedarf." Halleluja! Ein Wesfall! Eine solche Raritt im Traktat von Apparatschiks! Das bedarf, das schreit nach einer Belobigung! (Ein Echo hallt weithin durchs Dorf: ung, ung, ung.) Gemeint ist aber: Die Mitglieder mssen darber abstimmen. Alles andere klingt gestelzt.

Nun aber genug. Was ist eigentlich geschehen, was bedarf eines Agitprop-Textes auf der Website dreier Journalisten-Vereine?

"Die drei Landesverbnde des DJV blah blah blah wollen sich vereinen. (Schneller oder immer fter oder was?) Der von ihnen gegrndete Lenkungsausschuss (ganz falsch: Der so genannte Lenkungsausschuss hat kein Mandat irgendwelcher Mitglieder, sondern hat sich eigenmchtig inthronisiert, besteht aus den Vorsitzenden und ihren Hilfswichteln und betreibt Bonsai-Geheimdiplomatie im Vereins-Terrarium) beschloss gestern, drei parittisch besetzte Kommissionen zu grnden, die sich den Themen Finanzen, Mitgliedschaft und Satzung widmen werden. Die Kommissionen sollen bis zur nchsten Sitzung des Lenkungsausschusses Anfang Mrz Informationen vorlegen, anhand derer die Kader entscheiden knnen (Jeder Furz steht natrlich unter "Gremienvorbehalt"). Alle sind sich darber einig, dass die Mitglieder der Vereine gefragt werden mssen, wenn sie ber eine Fusion abstimmen." (Wer htte das gedacht!)
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 17.01.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Mehringplatz, Berlin-Kreuzberg Burks

[Netz]Kultur

Apocalypto
- Mel Gibsons Pseudo-Maya-Film

Das erbitte ich von Gott:
- Anti-Kriegs-Lied von Mercedes Sosa

Das erbitte ich von Gott:
- Anti-Kriegs-Lied von Mercedes Sosa

Tron, zum xten Mal reloaded
- Neue alte Verschwrungstheorie

Ignore the sign "K"!
- Der Aufmerksamkeitstter, reloaded

Pirates of the Caribbean
- Dead Men's Chest

Unter Beschwerdefhrern
- melden, durchfhren, verbieten, reloaded

Ich bin ein Null-Blogger
- Miszellen zur Blogosphre

Geheime Staatsaffren
- Filmkritik: Chabrol reloaded

Noch mehr Flickr-Diven
- Frauen, die sehr viel bloggen

Hacker Tron - der Schlussstrich?
- Landgericht weist Berufung zurck

Nicht rumhngen, Jesus!
- MTV und Papst-Satire

Zwei Mrder und ein Schriftsteller
- Capote

Spezialist der unglcklichen Liebe
- Zum Tode Stanislaw Lems

Kurtlar Vadisi Irak
- Tal der Wlfe, update

Flickr-Diven
- Frauen, die zu sehr bloggen

Rambo la Turka
- Tal der Wlfe

Wikipedia-Umschreiber
- Tron (update)

Kufliche Liebe ist gut
- Deus non caritas est

Chaos im Computer Club
- Das gibt zu denken

Einstweilige Verfgung gegen Wikipedia
- Dokumentation

Immer noch: Tron-
Verschwrungstheoretiker on tour

Schon wieder: Tron
- Hacker leben nicht gefhrlich

King Kong, reloaded
- Blonde Liebe zu Kuscheltieren

Woran erkennt man gute Musik?
- Dream Theater in Berlin

Der Sensenmann im Palast der Republik
- Fraktale IV

Die Mutter aller Pornofilme
- Deep Throat reloaded

Polnische Frauen
- Hommage an Anna

Die Rache der Sith
- Star Wars Epidode III

Sandalenfilm reloaded
- Knigreich der Himmel

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde