www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Besser online! Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6764
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 18.04.2005, 01:11 Antworten mit ZitatNach oben



INTERNET
Aktuell17. April 2005
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
INTERNET UND TECHNIK
Publikumsbeschimpfung in der McSchily-ra
Zeigen sie Internet-schnfflern die Rote Karte!
Mein Computer wurde gehackt!
Acht populre Irrtmer ber Sicherheit
Screening Ciphire
Alternative zu Pretty Good Privacy?
Wrmer! Hilfe! Wo ist die Broklammer?
Experten warnen vor dem bsen Internet
Elektronische Postkarten ab sofort verboten
Rot-Grn: Abhren leicht gemacht
Letzte Warnung: Word fr Journalisten
Was kann man gegen Belehrungsreistenz tun?
Fake-Bankers Albtraum
Die Online-Mafia schreddern!
Links sind doch strafbar
10000 Juristen auf dem Meeresgrund
"Weltnetz" ohne Links
Unsere Online-Medien und das Internet
Workshop: Spuren verwischen im Internet
Ebay: Polizei rt zur Schnitzeljadd
Workshop: Spuren verwischen im Internet
Ebay: Polizei rt zur Schnitzeljadd
Vorsicht! Phishing!
Wie klug sind die SurferInnen?
sieg-heil.de, DENIC
Das DENIC in der Kritik
Herausnehmbares Gehirnmodul
Der Mensch der Zukunft
Vade retro, SMS!
Neue Drogenszene entlarvt
Kinderpornografie bei [bitte selbst ausfllen]
Schlag gegen Straftter im Internet?
Die Spam-Mafia Teil 1
Virenschreiber liefern Spam-Infrastruktur
Die Spam-Mafia Teil 2
Virenschreiber liefern Spam-Infrastruktur
Fr Rtselfreunde
Steganografie fr Dummies
DAS BILD DES TAGES
Camino de los Incas, Peru Burks
KULTUR UND NETZKULTUR
Warum hat Milla keinen Sex?
Resident Evil: Apokalypse
Die SS der Kleinkunst
Pigor singt und Eichhorn muss begleiten
Der Aufmerksamkeitstter
Kastius probt schon wieder den Volksaufstand
Beheading Hoax: "Kopf ab" als Daily Soap
Geflschtes Enthauptungsvideo
Sex, Landser und Rosamunde Pilcher
Was will das Publikum?
Frauen. Turban. Islam.
Zur Kopftuch-Diskussion
Das Bad der Mnner
Impressionen aus Budapest
Cy kein Borg
Kulturindustrielle Konstruktion des technischen Subjekts in "Star Trek"
Monochrome Netzliteratur
Treffen von Netzliteraten
Mehr Pornos online
US-Gericht stoppt Child Online Protection Act
LITERATUR AUF BURKS.DE
Betr.: Traumfrau
(Erotische Kurzgeschichte)
Cypherguerilla
SF-Krimi, 1997
Brother
SF, erschienen in c't 3/2000
Salvaje
SF, erschienen in ThunderYEAR2002
Eidolon
SF, erschienen in c't 17/2002
WETTER
Belmopan (Belize)
Haga-Haga (Azania)
Mandalay (Myanmar)
Notre-Dame-du-Portage (Kanada)
Seattle (USA)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
Colonia San Jordi (Mallorca)

MISZELLEN ZUM ONLINER-TREFFEN

Besser online!

Von Burkhard Schrder


Online-JournalistenIn Bonn tagten die Online-Journalisten des DJV. Man knnte jetzt boshaft darber spekulieren, ob auch ohne die JonetlerInnen das Treffen interessant genug gewesen wre. Wer wollte, konnte auf jeden Fall spannende Dinge sehen und lernen, nicht nur in den Diskussionen und Workshops, deren Qualitt leider an der mangelnden rhetorischen Qualifikation einiger Referenten litt, sondern auch bei den Angeboten parallel zum offiziellen Programm.

Ein Highlight war der Stand der Initiative "Barrierefrei kommunizieren" des Technischen Jugendfreizeit- und Bildungsvereins aus Berlin. Deren Online-Datenbank enthlt - etwas sperrig formuliert - " eine herstellerunabhngige Sammlung behinderungskompensierender Techniken und Technologien fr Computer und Internet". Wenn man das nicht live gesehen hat, kann man sich nur schwer etwas darunter vorstellen. Wer sich aber die eigene Website einmal mit einem Screenreader hat vorlesen lassen, der wei, warum Webdesigner, die Javascript zur Navigation benutzen, in den nchsten Teich gehren - mit einem mglichst groen Stein an den Fen.

A-Prompt ist zum Beispiel ein Freeware-Programm, das Website auf Zugnglichkeit ("accessibility") testet. 52 Fehler findet die grausam-strenge Software allein auf meiner Startseite, obwohl die strikt HTML 4.01-kompatibel ist. "Script ist nicht ber die Tastatur bedienbar", "Audiodatei ohne Texttransskription" und sogar "ungltige Listenverwendung" heit es. Man mchte schamrot in den Boden versinken. Erleichtert musste ich jedoch feststellen, dass selbst der geschtzte Kollege Albrecht Ude, der nicht nur eine doppelte Nationalitt - die deutsche und die friesische - besitzt, sondern auch doppelt so streng in HTML wie ich ist, neun Fehler in seiner Website hat. Wer htte das gedacht. (Huhu, Albrecht!)
Online-Journalisten
Spannend war auch die Demonstration des Eyegaze-Systems - einem Programm, dass die Iris des Auges abtastet und deren Bewegungen in Bewegungen des Cursors bersetzt. "Durch das Anschauen (Augensteuerung) von visuellen Schaltflchen auf einem Monitor knnen die gewnschten Gerte oder Programme gesteuert werden." Vor drei Jahren habe ich ber das Thema die SF-Kurzgeschichte Eidolon geschrieben. Und jetzt ist das schon Realitt. Sehr beeindruckend!

Leider waren alle Veranstaltungen des Nachmittags interessant, so dass eine Entscheidung schwer fiel. "RSS-Feeds, Blogs: Onlinejournalisten- Trendsetter oder Fashion-Victims? mit Holger Hank, Redaktionsleiter der Deutschen Welle. Dort ist das Internet den anderen Medien - Radio und Fernsehen - gleichberechtigt.

Ich hatte das Vergngen, dem Vortrag des geschtzten Kollegen Jochen Wegner lauschen zu knnen, der nicht nur Redakteur bei Focus ist, sondern auch Hausmeister im JoNet. Sein Vortrag ist komplett online, leider frdert er die Powerpointilisierung. Trotzdem: unbedingt lesen!

Zum Schluss durfte ich noch mit dem Internet-Zensor Jrgen Bssow in Form einer etwas lahm moderierten Talkrunde aneinandergeraten, was erfreulich und zu erwarten war. Zensoren sind weniger rgerlich als Journalisten, die sich weder ber Zensur beschweren noch etwas dagegen tun. Im Internet-Cafe des Gustav-Heinemann-Hauses konnte man die Zensur des Internet in NRW live demonstrieren. Dass man automatisch auf google.de umgeleitet, wird, wenn man google.com eingibt - darber habe ich schon vor drei Jahren geschrieben. Trotzdem wei das kaum jemand. Gibt man in Nordrhein-Westfalen an einem beliebigen Rechner www.stormfront.org ein, meldet der Browser, dass diese Seite nicht angezeigt werden knne - aber nicht, warum das so ist. Auch google.de verschweigt, dass es diese Seite gibt, auch wenn man danach sucht - das ist die Zensur der Suchmaschine speziell fr deutscher SuferInnen. Google.com ist jedoch korrekt und wirf die Nazi-Seite an erster Stelle aus. Klickt man jedoch den Link an, kommt wieder eine Fehlermeldung - eine glatte Lge. Das ist die Zensur in NRW. Natrlich kann man das leicht umgehen: man muss den URL nur ber einen Anonymizer eingeben. Die Zensur ist nicht nur politisch vllig lcherlich, sondern auch technisch.

Fazit: Der doch unter vielen Kolleginnen und Kollegen als verschnarcht angesehene DJV hat es geschafft, die bisher grte Tagung von Online-Journalisten hinzukriegen, deren Gebrauchswert im Vergleich zu hnlichen Zusammenknften recht hoch war. Aber man muss auch ganz uneitel und verschmt darauf hinweisen, dass der Bundesfachausschuss Online-Journalismus des DJV, dessen stellvertretender Vorsitzender ich die Ehre habe zu sein, nicht nur dicke Bretter bohrt und aktiv ist, sondern eben auch fr (hstel) Qualitt steht.

Fotos: Peter Peter Jebsen, Fachausschuss-Vorsitzender "Onliner" des DJV Hamburg (links), Bjrn Sievers, JoNet (Mitte) Thomas Mensinger, Vorsitzender des Brandenburger Journalistenverbands (rechts). Bei Jochen Wegner gibt es noch mehr Fotos, auch eines, auf dem Albrecht Ude und ich zu sehen sind. 2. Bild v.o.: Heidi Schmidt, ARD-Online-Koordinatorin (links), Klaus Minhardt, BJV, Christiane Link, am Podium Birger Zentner, DJV-Schatzmeister und Redakteur der Mitteldeutschen Zeitung.
---------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 17.04.2005
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde