www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Elektronische Postkarten ab sofort verboten Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 02.01.2005, 02:46 Antworten mit ZitatNach oben



INTERNET
Aktuell01. Januar 2005
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
INTERNET UND TECHNIK
Letzte Warnung: Word fr Journalisten
Was kann man gegen Belehrungsreistenz tun?
Fake-Bankers Albtraum
Die Online-Mafia schreddern!
Links sind doch strafbar
10000 Juristen auf dem Meeresgrund
"Weltnetz" ohne Links
Unsere Online-Medien und das Internet
Workshop: Spuren verwischen im Internet
Ebay: Polizei rt zur Schnitzeljadd
Workshop: Spuren verwischen im Internet
Ebay: Polizei rt zur Schnitzeljadd
Vorsicht! Phishing!
Wie klug sind die SurferInnen?
sieg-heil.de, DENIC
Das DENIC in der Kritik
Herausnehmbares Gehirnmodul
Der Mensch der Zukunft
Vade retro, SMS!
Neue Drogenszene entlarvt
Kinderpornografie bei [bitte selbst ausfllen]
Schlag gegen Straftter im Internet?
Die Spam-Mafia Teil 1
Virenschreiber liefern Spam-Infrastruktur
Die Spam-Mafia Teil 2
Virenschreiber liefern Spam-Infrastruktur
Fr Rtselfreunde
Steganografie fr Dummies
DAS BILD DES TAGES
Camino de los Incas, Peru Burks
KULTUR UND NETZKULTUR
Warum hat Milla keinen Sex?
Resident Evil: Apokalypse
Die SS der Kleinkunst
Pigor singt und Eichhorn muss begleiten
Der Aufmerksamkeitstter
Kastius probt schon wieder den Volksaufstand
Beheading Hoax: "Kopf ab" als Daily Soap
Geflschtes Enthauptungsvideo
Sex, Landser und Rosamunde Pilcher
Was will das Publikum?
Frauen. Turban. Islam.
Zur Kopftuch-Diskussion
Das Bad der Mnner
Impressionen aus Budapest
Cy kein Borg
Kulturindustrielle Konstruktion des technischen Subjekts in "Star Trek"
Monochrome Netzliteratur
Treffen von Netzliteraten
Mehr Pornos online
US-Gericht stoppt Child Online Protection Act
LITERATUR AUF BURKS.DE
Betr.: Traumfrau
(Erotische Kurzgeschichte)
Cypherguerilla
SF-Krimi, 1997
Brother
SF, erschienen in c't 3/2000
Salvaje
SF, erschienen in ThunderYEAR2002
Eidolon
SF, erschienen in c't 17/2002
WETTER
Belmopan (Belize)
Haga-Haga (Azania)
Mandalay (Myanmar)
Notre-Dame-du-Portage (Kanada)
Seattle (USA)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
Colonia San Jordi (Mallorca)

ROT-GRN: ABHREN LEICHT GEMACHT

Elektronische Postkarten ab sofort verboten

Von Burkhard Schrder


KrimiWer es noch nicht wei: ab dem 1. Januar ist eine Frist abgelaufen. Alle Provider mussten bis zum Jahresende ermglichen, dass E-Mails vom Staat in Echtzeit abgehrt werden. Das interessiert offenbar niemanden. Nur das investigativste aller Nachrichtenmagazine brachte einen Artikel, der aber weitgehend unbeachtet blieb.

Das Big-Brother-Gesetz gibt es schon lnger, es heit im allerschnsten Beamtensprech (mglichst viele Worte, die mit -ung enden): Telekommunikations-berwachungsverordnung (TKV). Die Langfassung: Verordnung ber die technische und organisatorische Umsetzung von Manahmen zur berwachung der Telekommunikation. Das kann man in keiner Zeitung abdrucken, die Zeilen sind zu schmal - und wenn man das Wortungetm trennt, verstehen alle nur Bahnhof. Wer so die deutsche Sprache verhunzt, gehrt ffentlich ausgepeitscht.

Der Inhalt ist hnlich katastrophal. Zuerst die gute Nachricht: E-Mails werden im Vergleich zu Telefonen nur sehr wenig belauscht. Das liegt aber auch daran, dass Deutschland ein Internet-Entwicklungsland ist (wg. Zensur, Jugend"schutz", Leitkultur). Die meisten Kriminellen sind nicht nur kriminell, sondern auch doof und telefonieren, whrend die Obrigkeit in der Leitung hngt. Aber gerade weil noch (!) wenige Mails in Kopie bei staatlichen Behrden landen, versteht niemand, warum die Provider auf eigene Kosten die Technik, um ihre Nutzer zu berwachen, selbst anschaffen und bezahlen mssen. Das wre so, als msste in jeder Post ein Kopiergert und eine Hilfskraft bereitstehen, um notfalls jeden Brief zu ffnen und zu kopieren. Die schlechte Nachricht ist also das Prinzip: man merkt die Absicht und ist verstimmt.

Damit man mir's glaubt, hier drei Zitate. Auf telecom.de heisst es: "Angeordnete berwachungsmanahmen sollen grundstzlich in den Zugangsnetzen auf Basis der dort verwendeten Kennungen umgesetzt werden, so dass die Internet-Provider - bis auf die Flle angeordneter berwachungen von E-Mails - durch die TKV von der gesetzlichen Verpflichtung freigestellt werden, entsprechende Vorkehrungen zu treffen." auf der Website des Datenschutzbeauftragten in Berlin steht das unlesbare Gesetz im Volltext: "Dem Verpflichteten werden hierzu von der berechtigten Stelle fr jede zu berwachende Kennung die Anschlsse benannt, an die die Kopie der zu berwachenden Telekommunikation zu bermitteln ist und die so gestaltet sind, dass die Kopien mehrerer gleichzeitig stattfindender zu berwachender Telekommunikationen entgegengenommen werden knnen."Und - ber die Pflichten der Provider: "Der Verpflichtete darf Informationen ber die Art und Weise, wie berwachungsmanahmen in seiner Telekommunikationsanlage durchgefhrt werden, Unbefugten nicht zugnglich machen."

Wer also potenziell abhrt, darf es nicht verraten. Die AOL-DAUs drfen ohnehin nicht mitreden: amerikanische Firmen wissen gar nicht, wie man Datenschutz buchstabiert. GMX-, YAHOO- und andere Freemailer-DAUs wissen jetzt, was sie erwartet. Wenn ein Geheimdienst dort nur mti der Wimper zuckt, werden allen NutzerInnen zwangsweise die Unterhosen heruntergelassen.
Krimi
Nun es ist kinderleicht, sich gegen das flchendeckende Abhren zu schtzen: man muss nur seine Mails verschlsseln. die medienkompetenten und wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser dieses kleinen familien-, frauen und kryptografiefreundlichen Forums werden das wissen. Aber die anderen - die DAUs - sind zu dmlich dazu - oder aus Prinzip belehrungsresistent, wenn es sich um Journalisten handelt (Ausnahmen besttigen die Regel.) Ein DAU hiee ja nicht DAU, wenn er kein DAU wre. Da helfen keine Pillen.



---------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 02.01.2005
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde