www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Neue Drogenszene: Vade retro, SMS! Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 11.07.2004, 13:03 Antworten mit ZitatNach oben


WISSENSCHAFT
Aktuell11.07.2004
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
WISSENSCHAFT
Ist die Vinland-Karte echt?
Die Vorlufer des Kolumbus
Gehirnforschung
Journalisten haben mehr im Hirn
Einfhrung in die Sprengchemie
Rezepturen
diverser Explosivstoffe
Nahtoderfahrungen
Gibt es ein Leben nach dem Tod?
Archologie
Der Riesenpenis von Zschernitz
Neues vom CCC
Oktopus oder Wal?
Der kleine Chemiker
Am Vorabend des 1. Mai
Das Wort zum Sonntag
Die Nibelungen
sthetik
Wann ist ein Mann schn?
SERIEN AUF SPIGGEL.DE
Die Shne der Witwe
Neunteilige Serie ber die Freimaurer
Der Name der Tulpe 11
Fnfteilige Serie ber ein Benediktiner-Kloster
Cyberporn
Vierteilige Serie ber den Medienhype "Kinderpornografie im Internet"
DAS BILD DES TAGES

WETTER
Ambon (Indonesien)
Chupungnyong (Sd-Korea
Puerto Montt (Chile)
Maputo (Mozambique)
Antalya (Trkei)
Vatikanstadt
Hongkong (China)
Santanyi (Mallorca, Spanien)
NEUE DROGENSZENE ENTLARVT

Vade retro, SMS!

Von Burkhard Schrder

SMS-SuchtHeute ist Sonntag. Zeit fr ein kulturpessimistisches Traktat. Ergo: die Berichte in den Medien werden immer schwachsinniger; Journalisten immer dmmer, Recherche ist fr viele ein Fremdwort, Kritik unbekannt. Anlass: immer fter kuen immer mehr Medien geschickte Werbung als Nachricht wieder. Konkret: angeblich gibt es 380.000 SMS-Schtige in Deutschland. Und das ist selbstredend grober Unfug. Der wird verzapft von Dr. Andreas Herter, "der Doc, dem die Hrer Vertrauen" auf Radio ffn.

Wer sinnfreie Nachrichten mit technischem Hintergrund trefflich kommentiert haben will, liest im Forum des Heise Newstickers nach. Zum Beispiel: "Alle die hier regelmssig posten, wrde ich zumindest fr Forums-Posting-Schtig halten (mich eingeschlossen, klar). Ab wieviel Emails pro Tag, bei Vorhandensein einer ja einen als "introvertiert" erscheinen lassenden Homepage, mit der Mglichkeit, dass einem die Leute also schreiben und man auch antwortet, gilt man als E-Mail schtig oder gefhrdet, und ab wieviel Emails wenn man keine Homepage hat? Oder: "... und ich bin einer davon. Ich kann nichts dagegen tun, ich empfange zwanghaft SMS. Alle Bemhungen und Therapieversuche wurden erfolglos abgebrochen. Meine Existens (sic) ist durch diese Sucht zerstrt worden."
SMS-Sucht
Der "Osnabrcker Zeitung" sei es gedankt, dem hheren Bldsinn, den der Radio-Psychologe von sich gibt, im Originalton Raum berlassen zu haben, dass die geneigten Surferinnen und wohlwollenden Surfer sich selbst ein Bild machen knnen. Alle anderen Medien verkrzen das Grobe ins Grbste und verzichten, wie gewohnt, auf smtliche Quellen und Links.

Wie verluft die Krankengeschichte? Zuerst geht der Schtige zu einem seiner seiner Dealer. Dort bekommt er die Gerte, mit denen er Drogen konsumieren kann. Die Drogen selbst verschicken andere Dealer, die die Droge zum Teil mit diversen digitalen Substanzen strecken oder dem Kranken noch hrtere Suchtmittel andrehen wollen.

Doc Herter laut OZ dazu: "Typisch fr SMS-Schtige ist, dass sie anfangen, sich in ihrem Verhalten zu verndern: Sie werden zurckgezogener und stiller, ein Schatten ihrer selbst. Dann bauen sie pltzlich eine Art Erregungspotenzial auf." Ein Ehepaar aus seiner Praxis habe Rcken an Rcken gesessen und sich schweigend zugeSMSt, weil es sich nichts mehr zu sahen hatte. Wer's glaubt.

Die Therapie ist ganz einfach: "Wie sieht Ihre Behandlungsstrategie fr SMS-Schtige aus? Herter: Wir nehmen unseren Patienten erst einmal das Handy weg." Das funktioniert eben wie bei Heroin auch. "Ja, denn die Psyche des Menschen funktioniert immer auf die gleiche Art, sonst wren Lehrbcher unsinnig. Man muss sein Fachgebiet nur gelernt haben. [...] Ich halte mich schon fr sachlich kompetent." Ich nicht. Ich halte den Doktor fr einen Dampfplauderer, dem ahnungslose und unkritische Journalisten auf den Leim gegangen sind, weil sie nicht in der Lage sind, ihr Gehirn einzuschalten und die Fakten zu prfen. Wer so einen Quatsch abdruckt, gehrt unter rztliche bzw. medienkritische Beobachtung.

Wer sich mit dem Thema "Sucht" beschftigt hat wei, dass die gngigen Definitionen nicht fundiert sind. Wer ber "Drogen" redet, nimmt an einem moraltheologischen Metadiskurs der Gesellschaft teil. Die geforderte "Selbstkonstrolle", ber die die "Schtigen" angeblich nicht verfgen, ist Teil der protestantischen Ethik und nur vor dieser Folie verstndlich. Der Anti-Drogen-Diskurs predigt innerweltliche Askese und postuliert Tugenden, die in der kapitalistischen Arbeitswelt ntzlich sind.
SMS-Sucht
Zu diesem Diskurs gehrt unabdingbar das kulturpessimistische Warnen und Mahnen in Permanenz. Wir sind alle und immer fter gefhrdet, das Bse zu tun und das Gute zu lassen. Und immer fter tauchen immer mehr Substanzen auf, die das Bse verkrpern. Die Meldung von den angeblichen SMS-Schtigen ist kulturhistorisch vergleichbar mit der mittelalterlichen Hysterie um immer mehr Teufel und Dmonen, die berall lauern. Drogenpropylaxe und Therapie sind nichts anderes als ein moderner Exorzismus, der aber bei Zynikern wie mir nicht den erhofften kathartischen Effekt hat.

Ergo: vade retro, SMS! Apage SatanaSMS! Apage, AhaSMSverus!

Abbildung Mitte zeigt den ersten SMS-Toten, gefunden in Hamm.


---------------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 11.07.2004
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde