www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Kinderpornografie bei [bitte selbst ausfllen] Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 16.03.2004, 19:31 Antworten mit ZitatNach oben



[NETZ]KULTUR
Aktuell16. Mrz 2004
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
SPIGGEL.DE-DOSSIERS
... die Freiheit um jeden Preis!?
Kontroverse ber die Thesen des Journalisten Hans-Werner Conen
Unter Journalisten
Serie ber den Streit im DJV Berlin
Die Shne der Witwe
Neunteilige Serie ber die Freimaurer
Mythos RAF
Serie ber die "Rote Armee Fraktion"
Cyberporn
Serie ber den Medienhype "Kinderpornografie im Internet"
DAS BILD DES TAGES
KULTUR UND NETZKULTUR
Sex, Landser und Rosamunde Pilcher
Was will das Publikum?
Frauen. Turban. Islam.
Zur Kopftuch-Diskussion
Fr Rtselfreunde
Steganografie fr Dummies
Das Bad der Mnner
Impressionen aus Budapest
Cy kein Borg
Kulturindustrielle Konstruktion des technischen Subjekts in "Star Trek"
Mythos Fhrerbunker
(Buchrezension)
Hybride Bastarde
Gastkolumne von Kien Nghi Ha
LITERATUR AUF BURKS.DE
Betr.: Traumfrau
(Erotische Kurzgeschichte)
Cypherguerilla
SF-Krimi, 1997
Brother
SF, erschienen in c't 3/2000
Salvaje
SF, erschienen in ThunderYEAR2002
Eidolon
SF, erschienen in c't 17/2002
WETTER
Belmopan (Belize)
Haga-Haga (Azania)
Mandalay (Myanmar)
Notre-Dame-du-Portage (Kanada)
Seattle (USA)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
Colonia San Jordi (Mallorca)

SCHLAG GEGEN STRAFTTER IM INTERNET?

Kinderpornografie bei [bitte selbst ausfllen]

Von Burkhard Schrder


Die Polizei hat Kunden kinderpornografischer Angebote im Internet ermittelt. Das wre eine korrekte Meldung. Die Ermittler formulieren etwas umstndlicher: "Bis heute sind in Deutschland Durchsuchungen in Wohnungen von insgesamt 210 Beschuldigten wegen des Besitzes bzw. des Verbreitens von kinderpornografischem Materials durchgefhrt worden." Zwei Fragen drngen sich auf: wer und wo im "Internet"? Und - viel interessanter: was machen die Medien aus dieser Meldung? Man ahnt es schon: groben Unfug.

Chip schreibt: "Mit einer gro angelegten Razzia [Anmerkung: Razzien sind vermutlich nie "klein" angelegt.] ist die Polizei bundesweit gegen Kinderpornografie im Internet vorgegangen. [...] Ein in Hessen ansssiger Anbieter hatte Kunden unzensierten Zugang zu Newsgroups mit vorwiegend kinderpornografischen Inhalten vermittelt. Die eigens eingerichtete Ermittlungsgruppe "Nautilus" fahndete bundesweit nach Kunden, die sich solche Dateien aus dem Internet geladen hatten." Auch der Heise-Newsticker meldet: "Der Provider habe seinen Kunden unzensierten Zugang zu Newsgroups im Internet vermittelt."

Was, bitteschn, ist ein "unzensierter Zugang" zu Newsgroups? Die Fakten: jeder, der einen Zugang zu den Diensten des Internet hat, kann auf alle Newsgroups zugreifen, ob das seinem Provider passt oder nicht und ob der diese anbietet oder nicht. Beispiel (vgl. Abbildung oben): die Newsgroup alt.binaries.pictures.erotica, die die blichen Pinups anbietet, jedoch keine illegalen Inhalte, ist auch fr T-Online-Kunden (wie den Autor) erreichbar - ber freie Newsserver - , obwohl sie nicht in der offiziellen Liste der angebotenen Newsgroups auftaucht.

Das ist eine Tatsache, die offenbar noch nicht einmal allen ermittelnden Behrden bewusst ist. Ein Anruf bei der Pressestelle des hessischen Landeskriminalamtes klrte das nicht: die Meldung sei so eingereicht worden, zu technischen Fragen knne man nichts sagen.

Was ist also das Thema? Am 15. Mrz um 10.00 Uhr war beim LKA Hessen zu lesen, dass es sich um einen dort ansssigen Provider handele. Ein Update des Heise-Newstickers berichtet, dass der ISP (Internet Service Provider) in Bad Soden die Vorwrfe bestreite. "Der Provider hatte laut LKA mit dem freien Zugang zu einschlgigen Newsgroups geworben und sei bei Pdophilen sehr beliebt gewesen. Auf dem Server wurden mehrere Newsgroups gesperrt. Bei der Durchsuchung wurden zahlreiche Speichermedien sowie drei Schusswaffen sichergestellt. Nach Angaben der Polizei sperren serise Anbieter von vornherein derartige Internetangebote mit Kinder-Pornografie." Natrlich gilt die Unschuldsvermutung auch bei einem derart ekligen Thema.

In ungefhr 30 Sekunden findet man die Website des Providers, um den es hier geht. Die Firma bietet: "Anonymitt und Sicherheit. Premium News respektiert Ihre Privatsphre beim Lesen. Ihre IP Addresse wird beim einloggen nicht geprft. Ihre Nutzungsdaten werden nicht gespeichert. Wir verkaufen niemals Ihre persnlichen Daten an Dritte." Auch eine Liste derjenigen Newsgroups ist online, die "Erotik" im weitesten Sinn zum Thema haben und Binaries, also Binrdateien - hier: Grafiken - enthalten.

Derartige Anbieter, die sich auf die mehr als 50000 Newsgroups im Internet spezialisert haben, findet man in der ganzen Welt. Es gibt Suchmaschinen, die nach speziellen Newsgroups und NNTP-Servern suchen. Die Anfrage "Usenet unzensiert" bei Google liefert schnell eindeutige Ergebnisse - auch in Deutschland. Im August 2000 erschien in Telepolis sogar ein Artikel, der die Grundlagen des Internet erklrte und just den Provider empfahl, dessen Geschftsrume jetzt durchsucht worden sind.

Ein Beitrag im Heise-Forum weist zu Recht darauf hin, dass es vermutlich ausgereicht htte, den Provider aufzufordern, bestimmte Newsgroups nicht mehr anzubieten: "Hat sich schon mal jemand von Euch die AGB angeschaut? Bin zwar kein Rechtsanwalt, aber das steht eindeutig drin, da es dem Provider darum geht, die Privatsphre der User zu schtzen. Ausserdem steht ausdrcklich drin, da man als User alle Gesetze einzuhalten hat! Insofern ist also jeder selbst verantwortlich dafr, was er oder sie runtergeladen oder gepostet hat."

Das Usenet wird brigens fr illegale Taten weitaus weniger genutzt als das Internet Relay Chat (IRC). Die Publikationen des Bundeskriminalamts sind da ganz eindeutig. Aber das interessiert offenbar kaum jemand. Vermutlich knnen die meisten, die zu diesem Thema die blichen Textbausteine zusammenstellen, das WWW auch nicht vom Usenet unterscheiden, geschweige denn etwas mit IRC anfangen.

Rein juristisch gesehen wird die polizeiliche Aktion fr das Unternehmen keine Konsequenzen haben. Wer sich mit Programmen ein wenig auskennt wei, dass man jedem Newsreader, der professionellen Ansprchen gengt [WERBEBLOCKwww.forteinc.com/WERBEBLOCK] beibringen kann, alle Newsgroups auf den heimischen Rechner zu laden. Oder man arbeitet mit Spezial-Software. Man kann so genannte freie Newsserver benutzen oder, wenn man unbedingt bezahlen will und keine Lust hat, sich mit technischen Details der Konfiguration zu beschftigen, auf Provider wie den in Bad Soden zurckgreifen.

Was bleibt von der Presse-Meldung? Wer bei einem deutschen Provider Geld fr digitale Schweinereien bezahlt, deren Besitz strafbar ist, sollte sich eben nicht wundern, wenn der Staatsanwalt irgendwann "guten Tag" sagt. Wer Kinderpornografie konsumiert, ist offenbar nicht nur pervers, sondern auch bld. Und das ist vermutlich auch gut so.

- diesen Artikel kaufen! [PDF-Format, 0,50 Euro].

---------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 16.03.2004
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde