www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Google: Wahr und falsch Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 14.04.2006, 23:24 Antworten mit ZitatNach oben

Internet und Computer14. April 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

SCHOCKWELLEN-
REITER

REDAKTIONSBLOG BERLINER JOURNALISTEN

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

CYBERWRITER

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

SAUDI BLOGS

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

FUCKUP WEBLOG

GOOGLE SOLIDARISIERT SICH MIT DIKTATUREN
Google: Wahr und falsch
censorshipWahr ist, dass Eric Schmidt, der Google-Chef, gesagt hat: "Wir haben nicht die Option, Informationen verfgbar zu machen, die nach chinesischen Gesetzen illegal, unangemessen, unmoralisch oder was auch immer sind. Wir haben ganz einfach keine Wahl." Falsch ist, dass er auf die Frage, wie Google sich unter einer Nazi-Diktatur verhalten htte, antworte: Wir htten nicht die Option, ber den Massenmord an Juden in Konzentrationslagern zu berichten. Das wre nach deutschen Gesetzen damals illegal und unangemessen gewesen.

Wahr ist, dass Schmidt sagte:
"Aber wir mssen uns an die Gesetze halten. Und wir haben uns gegenber der chinesischen Regierung verpflichtet, vollstndig ihren Gesetzen zu folgen." Frei erfunden ist, dass er hinzufgte: Wir mssen uns auch an die trkischen Gesetze halten und den Vlkermord an den Armeniern verschweigen. Wir haben keine Wahl.

Wahr ist, dass der Google-Chef verkndete:
"Wir verfolgen den Aufstieg Chinas. Es erfllt uns mit Ehrfurcht, was hier passiert". Falsch ist, dass er auch behauptete: Wir finden das Massaker auf dem Tiananmen-Platz gut. Google begrt Folter und vor allem die zahlreichen Todesstrafen, censorshipdie in China verhngt werden. Auch die erfllen uns mit Ehrfurcht.

Wahr ist, was N24 berichtet:
"Bei Google etwa tauchen Informationen zu Menschenrechts- Verletzungen, Tibet oder dem Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens nicht in den Suchergebnissen der chinesischen Version auf. Im Fall von Yahoo hlt sich sogar hartnckig die Geschichte, man habe der Regierung dabei geholfen, den Absender einer nicht genehmen Mail ausfindig zu machen - der Mann wurde inzwischen zu zehn Jahren Gefngnis verurteilt."

Wahr ist aber auch, dass der Google-Chef Eric Schmidt ein gnadenloser Opportunist ohne politisches Bewusstsein ist, dass er die Menschenrechte unter den Profit stellt, dass seine Firma mit Dikaturen zusammenarbeitet und diese untersttzt und dass diese ganze widerliche und ekelhafte Google-Mischpoke eigentlich ffentlich ausgepeitscht gehrt, nach Art und Weise der Taliban, dass die Firma ihre Mitarbeiter schon einmal mental auf eine islamische Version einstimmen kann.

Whrend der Recherche zu diesem Thema habe ich eine andere Website entdeckt:
"Die Plattform ChillingEffects dokumentiert Zensurbemhungen auf dem Rechtsweg mittels Unterlassungsanordnungen. Lange lag der Schwerpunkt blo auf den USA, seit kurzem werden auch internationale Entwicklungen dokumentiert. Dabei zeigt sich ein fr viele womglich berraschendes Bild: Deutschland betreibt momentan offenbar die weltweit intensivste Zensur auf diesem Weg."
censorship
Wen wundert das im Land des Obrigkeitsstaates, der Block- und Jugendschutzwarte und der Meldestellen? Schn, dass die deutsche Internet-Zensur ffentlich gemacht und detailliert dokumentiert wird. Natrlich nicht von Deutschen oder gar von deutschen Medien. Die verschweigen das, weil sie Zensur offenbar genauso begren wie die Chinesen. Man darf daran erinnern, dass zum Beispiel der Sender WDR selbst einen Artikel genau zu diesem Thema zensiert hat, angeblich aber wegen "handwerklicher Mngel", ohne dass eine deutsche Journalisten-Organisation dagegen protestierte.

Ich schlage vor, dass Einwanderer, die nach Deutschland kommen wollen, gefragt werden: Sind Sie fr Zensur, insbesondere Zensur des Internet? Jeder, der das verneint, muss sofort ausreisen: Seine Einstellung passt nicht zur deutschen Leitkultur.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 14.04.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Unter den Linden, Burks

COMPUTER UND INTERNET

Software, die das Leben schner macht
- Kinux rulez!

Beschlagnahmt doch!
- Verschlsselung von E-Mails

Vermeintliche Netzeitungen verbreiten vermeintliche Gefahren
- Geflschte Telekom-Mails gefhrden DAUs

How the Brothers attacked the website of Jyllands-Posten
- Jihad online

Hintertr in Windows
- Bse Verschlsselung, bse Privatsphre

Hart, aber gerecht
- Unter Raubkopierern

Linux fr die RAM-losen Massen
- Alternative zu Gnome und KDE

Computeraffine Blogger
- Niemand liest Weblogs

Ich bin hier und war da
- Frappr: Alternative zu Google Earth

Das Landgericht Hamburg hat entschieden
- Die deutsche Justiz und das Internet, die 567ste

Schlag gegen den berwachungsstaat?
- Grundsatzurteil vom BVG erwartet

Eine sehr groe Summe Geldes vom Konto eines Verstorbenen
- Nigeria-Connection einmal anders

Schon wieder eine Bombenbauanleitung
- Das Bse boomt im Internet, wo sonst

Neues vom Datenkraken Google
- Unbekannte Features der Mutter aller Suchmaschinen

Menschenrecht auf Bloggen?
- Handbuch fr Blogger und Cyber-Dissidenten

Sauberer Kopfschuss
-Es begab sich aber auf einer Internetseite

Die schlechteste Homepage aller Zeiten
- Fr Trash-Liebhaber

Hat Yahoo den Lngeren?
- Krieg der Suchmaschinen

Die Entwicklung schreit nach Evolution
- Mach mehr aus deinem Rechner

Paranoia-Surfen
- Java Anon Proxy

Die Klingelton-Seuche
- Knstler gegen Klingelton-Abzocke

Sehr geehrter Kunde!
- Phishing

Ist Pretty Good Privacy kriminell?
- US-Gericht: Verschlsselte Daten sind bse

Interview mit der Roboterin Intellibuddy
- Beinahe knstliche Intelligenz

Recherchieren Sie ber Phylax L.!
- Was macht eigentlich Jean-Pierre Hintze?

Besser online!
- Miszellen zum Onliner-Treffen

Publikumsbeschimpfung in der McSchily-ra
- Zeigen sie Internet-Schnfflern die Rote Karte!

Mein Computer wurde gehackt!
- Acht populre Irrtmer ber Sicherheit

Screening Ciphire
- Alternative zu Pretty Good Privacy?

Wrmer! Hilfe! Wo ist die Broklammer?
- Experten warnen vor dem bsen Internet

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde