www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Verbandstag in die Tonne - auer Spesen nichts gewesen Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 07.10.2004, 14:35 Antworten mit ZitatNach oben



MEDIEN
Dokumentation07. Oktober 2004
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
DOSSIER I: DJV IN DER KRISE
Teil 1: "Hyperventilierende Freizeit-Stalinisten" (Hans-Werner Conen, 26.06.2004)
Teil 2: "Fremdwort Solidaritt" (Burkhard Schrder, 27.06.2004)
Teil 3: "Der moderne Herrenmensch liebt Versager" (Hans-Werner Conen, 13.07.2004)
Teil 4: "Kindergarten fr Erwachsene" (Jrg Wachsmuth, 14.07.2004)
Teil 5: "Hornberger Schieen, reloaded" (Burkhard Schrder, 21.07.2004)
Teil 6: "Die wichtigsten Fragen und Antworten" (Burkhard Schrder, 01.08.2004)
Teil 7: "Unaufhaltsamer Aufstieg zum Arbeiterfhrer" (Hans-Werner Conen, 02.08.2004)
Teil 8: "Verein Berliner Journalisten auf der Siegerstrae" (Hans-Werner Conen, 07.08.2004)
Teil 9: "Ein trgerischer Friede" (Burkhard Schrder, 08.09.2004)
Teil 10: "Im Osten nichts Neues" (Ein Frontbericht von Hans-Werner Conen, 20.09.2004)
Teil 11: "Die Welt als Wille und Vorstellung" (Burkhard Schrder, 04.10.2004)
Teil 12: "Das Wnschen und Wollen und die Wirklichkeit" (Burkhard Schrder, 05.10.2004)
Teil 13: "Der DJV hadert mit Berliner Richtern" (Wolfgang Kiesel, 06.10.2004)
Teil 14: "Verbandstag in die Tonne - auer Spesen nichts gewesen" (Hans-Werner Conen, 07.10.2004)
Teil 15: "Avanti Dilettanti! Wie man jeden mglichen Fehler auch wirklich macht" (Hans-Werner Conen, 15.10.2004)
Teil 16: "Hufig nicht gestellte Fragen (FNAQs)" (Burkhard Schrder, 03.11.2004)
Teil 17: "Eine nicht gehaltene Rede" (Hans-Werner-Conen, 04.11.2004)
Teil 18: "Der DJV aus seuchenpolitischer Sicht" (Burkhard Schrder, 05.11.2004)
Teil 19: "Unter Indianern" (Burkhard Schrder, 05.11.2004)
Teil 20: "Eine Atempause, Geschichte nicht gemacht"
Teil 21: "Feste und Freie - sitzen sie wirklich in einem Boot?" (Hans-Werner Conen, 08.03.2005)
SPIGGEL.DE-DOSSIER II
Dossier: Diskussion ber die provokanten Thesen eines DJV-Mitglieds aus Baden-Wrttemberg
Teil I: "Haben Journalisten-Gewerkschaften noch eine Zukunft?" (21.01.2004, Hans Werner Conen)
Teil II: "Solidaritt ist eine Waffe - 12 Thesen fr eine starke Gewerkschaft" (31.01.2004, Burkhard Schrder)
Teil III: "Konsens ist Nonsens - anything goes" (09.02.2004, Hans Werner Conen)
Teil IV. "Treu und frdernd" (10.02.2004, Thomas Schelberg)
Teil V. "Den neo-liberalen Teufel austreiben"
Teil VI. "Niedergang streng nach Vorschrift" (06.03.2004, Hans-Werner Conen)
Teil VII. "Ausschluss eines "Arbeiterfhrers"? (23.05.2004, Hans Werner Conen)
Teil VIII. "Maulheldentum lterer Herren" (18.06.2004, Offener Brief Hans Werner Conens an Michael Konken)
SPIGGEL.DE-DOSSIER III
Unter Journalisten 1
Unter Journalisten 2
Unter Journalisten 3
Unter Journalisten 4
Unter
Journalisten 5

Unter
Journalisten 6

Unter
Journalisten 7

- Dossier: Querelen im DJV - Landesverband Berlin.
Vgl. www.recherchegruppe.tk
MEINE ARTIKEL

Ausgewhlte Artikel in deutschen und internationalen Print- und Online-Medien von 1990 bis heute
MEDIEN-ARTIKEL AUF SPIGGEL.DE (AUSWAHL)
Bilder als Waffen?
Eine Replik auf die TAZ
Enthauptung im Irak
Darf man das Video zeigen?
Chinesisches Internetposting gesucht
Repressalien gegen Sekten-Mitglieder in der VR China
Wir basteln uns eine Terrorismus-Meldung
Die Anschlge in der Trkei
Sex, Landser und Rosamunde Pilcher
Will das Publikum keine serisen Informationen?
Wir sind alle Illuminaten
Verschwrungstheorien im Internet
FOCUS Online - die Mutter aller Quellen
...und immer an das Urheberrecht denken!
Pimmel auf Busen
ber die russische Mdchen-Band Tatu
MEINE BCHER (AUSWAHL)
Aussteiger
Wege aus der rechten Szene [2003]
Nazis sind Pop
2000, erweiterte Neuauflage 2004
Tron - Tod eines Hackers
1999, Linksammlung und Dokumente
Heroin - Sucht ohne Ausweg?
1993, Online-Ausgabe (download), Links
DAS BILD DES TAGES
Mdchen aus Elorza, Sd-Venezuela Burks
WETTER
Nieuw Nickerie (Surinam)
Qulaybiyah (Tunesien)
Norah Head (Leuchtturm) (Australien)
Pjngjang (Nordkorea)
Barcelona (Catalunia)
One Hundred Fifty Mile House (Kanada)
Bagdad (Irak)
Schrobenhausen (Deutschland)

DEUTSCHER JOURNALISTEN-VERBAND IN DER KRISE 14

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) hat auf dem ausserordentlichen Verbandstag am 16. Juli 2004 seine beiden Landesverbnde Berlin und Brandenburg ausgeschlossen und beschlossen, zwei neue Landesverbnde zu grnden (vgl. die Presseerklrung des DJV sowie den Pressespiegel). Auf burks.de/ spiggel.de erscheinen zu diesem Thema in loser Folge Artikel mit kontrren Positionen. Hier ein gewohnt wohltemperierter Kommentar des Fernsehjournalisten Hans-Werner Conen. Conen wurde wegen kritischer und ungewohnt unbotmiger Thesen aus dem DJV Baden-Wrttemberg ausgeschlossen, hat jedoch Rechtsmittel eingelegt..

Verbandstag in die Tonne - auer Spesen nichts gewesen
von Hans-Werner Conen

Einstweilige VerfgungMan stelle sich vor: Fast 300 Purpurtrger des von Existenzkrisen und intellektueller Magersucht gebeutelten Deutschen Journalisten-Verbands (DJV) reisen zum 8. November 2004 nach Hannover, kassieren fette Spesen, logieren im ersten Haus am Platze und sitzen dann erwartungsfroh im Saale, wo der ausgekungelte Prsident den Ordentlichen Verbandstag feierlich erffnet. Doch bevor es richtig losgeht, zum Beispiel mit der geplanten Aufnahme neuer regimetreuer Verbnde aus Berlin und Brandenburg, meldet sich einer der bekannten blen Querulanten aus dem miliebigen Landesverband Berlin "zur Geschftsordnung" und fordert: "Der Verbandstag wird sofort abgebrochen, die Sitzung wird geschlossen, weil die Einberufung zu spt und damit unheilbar fehlerhaft erfolgt ist." Dann wnscht der Berliner Spielverderber noch listig "Gute Heimreise fr alle" - und geht ab.

Genauso kann es kommen, denn die in Niederlagen inzwischen wirklich sehr gebten Meister-Funktionre des zur Lachnummer verkommenen Journalisten-(Bundes)-Verbands haben ihre Lieblingsfeinde, den unbotmigen Berliner und den Brandenburger DJV-Landesverband, erst Ende September zum Verbandstag im November geladen. Dumm nur, da die Satzung eine Frist von vier Monaten vorschreibt; am 8. Juli war Deadline.

Eigentlich mte die Chaos-Truppe auf dem nach zahlreichen Torpedo-Treffern kieloben treibenden Verbandsschiff mit dem Durchhalte-Parolen rufenden Noch-Vorsitzenden Michael ("Master of Desaster") Konken die Sache mit der ordnungsgemen Einladung nach mehreren Gerichtsentscheidungen intus haben - eigentlich. Doch Konken und die anderen Schiffbrchigen - manche halluzinieren bereits - hadern lieber hochfahrend mit den Gerichten und klammern sich verzweifelt an die Hoffnung auf juristische Wunderwaffen, die freilich erst noch erfunden werden mssen.
DJV Berlin vs. VBJ
Der Verbandstag in Hannover ist lngst vor seinem Beginn unrettbar gescheitert. An Arroganz, Inkompetenz und Realittsverlust. Die DJV-Granden stehen - schon wieder - vor der nchsten Mega-Blamage. Geschtzte 200.000 Euro - fr die Katz'. Da kann Journalisten-Imitator Michael Konken den Polit-Derwisch geben, Sdwest-Oldie Karl Geibel "Kreuzigt-sie"-Predigten halten, Gregor Spohr aus Curry-Wurst-Land auf "kleine Cliquen" eindreschen oder Nicht-Journalist Wolfgang Stckel aus Bayern von "Selbstreinigung" schwadronieren - nichts von dem, was in Hannover mglicherweise beschlossen und gewhlt wird, ist rechtswirksam. Ein Fall fr die Tonne.

Wren die vom DJV-Politbro Realisten - und Demokraten -, wrden sie den vergeigten Verbandstag jetzt absagen. Das werden sie aber wohl nicht tun. Und so wird schon wieder das Landgericht Berlin einen "DJV-Tag" ansetzen und Chaos-Konken nebst Juristen-Hofstaat Nachhilfeunterricht erteilen mssen. Im HinterhaltMit Einsicht bei den Betroffenen ist auch danach nicht zu rechnen - aber will das noch jemand wissen?

Nur wenn aufgrund der schon angekndigten Untreue-Strafanzeige frustrierter DJV-Mitglieder die Staatsanwaltschaft gegen Geldverschleuderer Konken ermittelt, wird noch ein "Da-schau-her" durch den Bltterwald suseln. Ansonsten hat es der Journalistenverband geschafft, sich fr lange Zeit fr jeden ernsthaften Diskurs zu disqualifizieren.

Damit mu die Menschheit nun leben.

Dem investigativen Reporter von spiggel.de, H. U. Sarenstreich, gelang es, von den jngsten Ereignissen im DJV Fotos zu schieen. Bild oben: eine Einstweilige Verfgung trifft in der Geschftsstelle des DJV ein. Bild Mitte: Diskussion zwischen Vorstandsmitgliedern des Vereins "Berliner Journalisten" und einigen Mitgliedern der Opposition im DJV Berlin am 6.10.2004. Bild unten: die Opposition im DJV Berlin vor der Hauptversammlung am 23.10.2004.

------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 07.10.2004
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.


Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde