www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Pimmel auf Busen Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 05.03.2003, 00:21 Antworten mit ZitatNach oben


[NETZ]KULTUR
Aktuell05. Mrz 2003
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
SPIGGEL.DE-DOSSIERS (AUSWAHL)
Dossier CargoLifter
Ein Konkurs der XXL-Klasse
Darf man das Video zeigen?
Serie ber Gruelvideos aus dem Irak
Die Shne der Witwe
Neunteilige Serie ber die Freimaurer
Mythos RAF
Serie ber die "Rote Armee Fraktion"
Cyberporn
Serie ber den Medienhype "Kinderpornografie im Internet"
DAS BILD DES TAGES
Tarabuco, Bolivien Burks
KULTUR UND NETZKULTUR
Warum hat Milla keinen Sex?
Resident Evil: Apokalypse
Die SS der Kleinkunst
Pigor singt und Eichhorn muss begleiten
Der Aufmerksamkeitstter
Kastius probt schon wieder den Volksaufstand
Beheading Hoax: "Kopf ab" als Daily Soap
Geflschtes Enthauptungsvideo
sieg-heil.de, DENIC
Das DENIC in der Kritik
Herausnehmbares Gehirnmodul
Der Mensch der Zukunft
Sex, Landser und Rosamunde Pilcher
Was will das Publikum?
Frauen. Turban. Islam.
Zur Kopftuch-Diskussion
Fr Rtselfreunde
Steganografie fr Dummies
Das Bad der Mnner
Impressionen aus Budapest
Cy kein Borg
Kulturindustrielle Konstruktion des technischen Subjekts in "Star Trek"
Monochrome Netzliteratur
Treffen von Netzliteraten
Mehr Pornos online
US-Gericht stoppt Child Online Protection Act
LITERATUR AUF BURKS.DE
Betr.: Traumfrau
(Erotische Kurzgeschichte)
Cypherguerilla
SF-Krimi, 1997
Brother
SF, erschienen in c't 3/2000
Salvaje
SF, erschienen in ThunderYEAR2002
Eidolon
SF, erschienen in c't 17/2002
WETTER
Belmopan (Belize)
Haga-Haga (Azania)
Mandalay (Myanmar)
Notre-Dame-du-Portage (Kanada)
Seattle (USA)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
Colonia San Jordi (Mallorca)

DIE RUSSISCHE MDCHEN-BAND TATU IM US-FERNSEHEN

Pimmel auf Busen?

Von Burkhard Schrder


TatuDie Mdels sehen ja s aus. Und da sie schon als Kinder in einer Band gesungen haben, werden Volkova Yulia Olegovna und Katina Elena Sergeevna, beide unter 20, weiterhin als Band t.A.T.u Karriere machen. "t.A.T.u" heisst brigens bersetzt "this girl loves that girl".

Als Star muss man unangenehm auffallen. Und da die Manager der jungen Damen hoch professionell arbeiten, gelang ihnen das mit einem Video, auf denen sie einen Zungenkuss andeuten, was in der calvinistischen Alltagskultur gleich bedeutet, dass sie lesbisch sind. In England wurde deshalb das Video von einem Sender nicht gespielt - also zustzliche und dankbar begrte Werbung. Das Marketing kann sich sehen lassen, Dieter Bohlen und seine Teppichluder sind Waisenknaben und -mdel dagegen. Die Ingredienzien fr den Welterfolg sind: Bilder mit spitzen Brsten, Tanz und Gesang auf der Bhne in Unterwsche, ein paar laszive Gesten, sinnfreie Sprche wie "Yulia und Lena gelten als frech und provokativ." Und jede Menge Fan-Websites, mit und ohne heimliches Sponsoring.

Doch jetzt wird es politisch. Und das macht die Mdels sogar sympathisch und hebt sie aus der zahllosen Menge gestylter weiblicher Zombies hervor. Der US-Talkmaster Jay Reno lud sie ein. Regieanweisung: das zu unterlassen, was den Durchschnittsamerikaner am meisten irritiert: Zungenksse und Diskussionen ber den Irak-Krieg. Julia und Elena hielten sich dran, aber auf ihren T-Shirts stand etwas. Da niemand russisch konnte, beschwerte sich auch niemand. Bis irgendwann Leute anriefen, aus Russland, die vor Begeisterung aus dem Huschen waren: Die kyrillischen Worte auf den Busen der Mdels waren ein obszner Ausdruck gegen den Krieg. Bei der nchsten Talkshow kam zum Verbot der Zungenkusses und der Politik auch noch das Verbot, russische Worte zu benutzen. Deshalb schrieben sie "censored" auf ihre Hemdchen.
Tatu
Leider verrieten die deutschen Medien, die die Geschichte voneinander fast wrtlich abschrieben, nicht, um welche bsen Worte es sich handelte. Das macht neugierig. Im Internet gibt es ja fr alles Hilfe und die passenden Websites, auch wenn jemand kein Wort russisch versteht. Und wenn man sich dann noch in ein paar Online-Dictionaries umsieht, wird schnell klar, um was es sich handelte: chuj vojna. "Vojna" heisst "Krieg", "chuj" jedoch steht im keinem Lexikon. Am besten bersetzt man es mit dem deutschen Wort "Pimmel". "Fuck the war" wre eine adquate englische Version, die analfixierten Deutschen wrden vermutlich "Schei Krieg" sagen. Und das ist ein hinreichender Grund, den beiden Damen lange und ausgiebig auf den Busen zu starren.


---------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 05.03.2003
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.



Zuletzt bearbeitet von burks am 09.03.2003, 16:47, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde