www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Digitale Spaltung? Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6762
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 01.07.2007, 15:50 Antworten mit ZitatNach oben

Internet und Computer01. Juli 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

REDAKTIONSBLOG BERLINER JOURNALISTEN

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

STUDIVZ BEOBACHTEN!

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

FUCKUP WEBLOG

ONLINE-DURCHSUCHUNGEN, DIE 1116STE
Digitale Spaltung?
Computer-NutzerinBei der Lektre des aktuellen Spiegel musste ich heute kichern. Auf Seite 33 findet man einen Artikel des Kollegen Marcel Rosenbach ber "Digitale Spaltung", versehen mit zwei Fotos von Wolfgang Schuble und des Staaatssekretrs Lutz Diwell, zudem eine Blondine vor einem Monitor, garniert mit der Unterschrift: "Computer-Nutzerin: 'Informationsgewinnung durch Hacking'". Das Thema ist, wie auch gestern schon hier, die viel besungene "Online-Durchsuchung". Der Artikel ist amsant, weil er mit einer glatten Falschmeldung beginnt und sich dann selbst widerlegt - und letztlich beweist, dass es bisher keine "Online-Durchsuchungen" privater Rechner gegeben hat.

Und das geht so. BKA-Chef Ziercke, einer der dmmsten Scharfmacher, lie den "Innenexperten" jngst das bse Internet vorfhren: Folter, Vergewaltigungen (Windows-Nutzer: nur mit vernnftigen Sicherheitseinstellungen ansteuern!) und Terror. Was man so zeigt, wenn man nicht rational diskutieren, sondern die Leute schocken und emotional aufregen will. Die Behrden brauchten "eine Gesetzesgrundlage fr vorbeugende (!) Online-Durchsuchungen." Also staatliche sanktionierte Einbrche in die Privatrume ohne Wissen des Betroffenen.

Jetzt die Falschmeldung des Spiegel dazu: "Tatschlich gab es derlei staatliches Hacking [sic] bereits in rund einem Dutzend Flle. (Spiegel 20/2007)." Ach ja? Ist das auch wirklich wahr? Recherchiert und geprft? Mitnichten. Ich zitiere: "Auch die Spezialisten vom BKA wrden ber Sicherheitslcken in fremde PCs eindringen, allerdings ber andere, weniger bekannte Weise." ("Trojaner fr Berliner"). wie denn? Dann: "Die Mr vom Bundestrojaner" (13.02.2007: "Das BKA arbeitet bereits an den technischen Voraussetzungen zum Einsatz von Sph-Programmen. Experten zweifeln allerdings an deren Tauglichkeit in der Praxis."

Es wurde bisher lediglich von der PR-Abteilung des Innenministerum behauptet, es habe "Online-Durchsuchungen" gegeben, wie viele, darber gibt es keine verlsslichen Angaben. Was darunter zu verstehen ist, wei niemand. Auch nicht, ob es nur beim Versuch geblieben ist oder ob nur gemeint war, ein Fahnder htte zum Beispiel Computer-Nutzerinsich unter Pseudonym in eine IRC-Forum eingeloggt. Man muss den Spiegel aber gar nicht widerlegen, das macht er schon selbst.

Die Reihenfolge war wie folgt: 1) Eine Dienstvorschrift Otto Schilys, auf die sich der Verfassungsschutz (!) sttzte. Diwell behauptete, er habe mit dieser Vorschrift die "berwachung von Internet-Foren" autorsiert. Aha, zahlreiche Leserinnen und Leser von spiggel.de sind in Wahrheit also Online-Fahnder. Der Spiegel macht daraus im nchsten Absatz suggstiv: "heimlich Festplatten auszusphen". So kann man es auch nennen, wenn jemand unter Pseudonym in WWW-Foren mitliest. Die Wortwahl verdeutlicht aber auch, wie die Ente alias der Hoax immer wieder gefttert wird.

2). Am 31. Mrz 2005 habe es ein "Sicherheitsgesprch" gegeben, es sei um die "offensive Nutzung des Internets" gegangen. Um mehr nicht. Die Verfassungsschtzer htten sich mit der "Informationsgewinnung durch Hacking (sic] beschftigt. Das heit: Sie haben sich zum Beispiel damit beschftigt, durch Spitzel in eine Wohnung einzudringen, den Rechner aufzuschrauben und einen Keylogger oder hnliches unbemerkt zu installieren - um dann enttuscht abzuziehen, wenn der Verdchtige zum Beispiel Linux und Truecrypt benutzt. Nein, haben sie nicht? Stimmt, der Verfassungsschutz hat auf Anfrage gegenber Berliner Journalisten geantwortet, es habe bisher "keine Przedenzflle" gegeben. Das kann gelogen sein. Aber Anderes haben sie auch nicht gemacht. Jedenfalls haben wir von niemandem bisher einen Beweis dafr geliefert bekommen. Auf Gerchte sollten sich journalistische Artikel aber nicht berufen.

3) Bei einem Sicherheitsgesprch am 11.01.2005 habe Verfassungsschutz-Chef Fromm vom "verdeckten Zugriff auf PC oder Server" gesprochen. Das wird eine Wunschvorstellung gewesen sein, denn Fromm hat sicher genauso wenig Ahnung von Computern wie Schuble, der seine Frau fragt, ob er ein Attachment ffnen soll. Fromm wei also wie gewohnt nicht, wovon er redet.

Bis jetzt ist also noch gar nichts geschehen und auch nichts bewiesen. Der letzte Absatz des Artikels ist aber so nett, dass ich ihn hier ausfhrlich zitiere, er stellt alles vorher Gesagte auf den Kopf.
"Der Vorsitzende des Innenausschusses, Sebastian Edathy, sieht weiter 'keine Eilbedrftigkeit'. auch nach dem Vortrag des BKA-Prsidenten knne die SPD-Fraktion den 'Aktionismus' des amtierenden Innenministers nicht verstehen - im Gegenteil. Die BKA-Fachleute htten auf Nachfrage eingerumt, so der SPD-Innenexperte, dass die Entwicklung der Sph-Technologien noch gar nicht abgeschlossen sei." Computer-Nutzerin'Bevor wir ein Gesetz machen, mssen wir wissen, was genau wir da erlauben." Wenn die Entwicklung der Sph-Technologien aber noch nicht abgeschlossen ist: Womit haben die denn vorher "online" durchsucht, was der Spiegel im Artikel behauptet hatte?

Bevor man einen Artikel schreibt, sollte man wissen, um was genau es sich bei der "Online-Durchsuchung" handelt. Aber das scheint niemanden zu interessieren. Ceterum censeo: Die Online-Durchsuchung" ist eine Ente, ein Hoax, frei erfunden, sie hat es nie gegeben und wird es nie geben, wenn damit ein "heimliches" staatliches Hacken privater Rechner gemeint ist.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 01.07.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Bahnhof Dresden-Neustadt Burks

COMPUTER UND INTERNET

Wie ttet man eine Online-Ente?
- Online-Durchsuchungen, die 1112te

Schliet Google? - Goggle gegen berwachung

Schweinebande, update
- Phishing

Heimlicher Zugriff auf IT-Systeme
- Online-Durchsuchungen, die 1111ste

Der Koran, geile Titten und der Quelle-Katalog
- Online-Durchsuchungen, die 1001ste

Auch du, meine Christiane?
- Online-Durchsuchungen, die 985ste

Schuble ist nackt
- Online-Durchsuchung, die 872ste

So eine Schweinebande!
- Versuchte Abzocke per Mail

Online-Durchsuchungen: Die Farce geht weiter
- Sicherheitsrisiko Schuble

Online-Kriminelle immer onliner und immer krimineller
- Im Internet wird es immer schlimmer

Jetzt ganz neu: Social Engineering
- Bundestrojaner-Ente, schon wieder ein Update

Jetzt ganz neu: Social Engineering
- Bundestrojaner-Ente, schon wieder ein Update

Der SPIEGEL heizt den Hoax an
- Bundestrojaner-Ente, noch ein Update

Geheimes Schreiben gegen Schuble
- Steganografie unter Linux

Wie schtze ich mich vor dem Bundestrojaner?
- Bundestrojaner-Hoax, Update 2

Der Staats-Trojaner-Hoax, update
- Immer noch Online-Durchsuchung

Der Staats-Trojaner-Hoax
- Online-Durchsuchung nicht totzukriegen

BKA Abteilung 15865
- Virus gibt sich als BKA-Mail aus

Wer braucht Windows Vista wirklich?
- Konsumkritische Miszellen

Den Schnfflern ein Schnippchen schlagen
- Anonymitt im Internet

Viren und Trojaner vom BKA?
- Geschichte einer Falschmeldung

Nicht ohne meine Tarnkappe
- Thesen zur Anonymitt

Zitiere nicht aus fremden Postkarten!
- Gerichte und Internet

Die tun was. Mit unserem Geld. Was auch immer.
- Kontrollieren, berwachen, Verbieten

Dapper Drake - der Sinn des Lebens?
- Ubuntu rulez!

Panzer ber Birke
- Welches CMS fr welchen Zweck?

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde