www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Der Koran, geile Titten und der Quelle-Katalog Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6762
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 10.05.2007, 19:48 Antworten mit ZitatNach oben

Internet und Computer10. Mai 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

REDAKTIONSBLOG BERLINER JOURNALISTEN

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

STUDIVZ BEOBACHTEN!

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

FUCKUP WEBLOG

ONLINE-DURCHSUCHUNGEN, DIE 1001STE
Der Koran, geile Titten und der Quelle-Katalog
Gestern und heute habe ich die Lehrredaktion der Berliner Journalisten-Schule mit Internet-Recherche geqult. Die jungen Kolleginnen und Kollegen mussten sich mit Whois-Datenbanken, Userprofilen im Usenet, Boolscher Algebra, E-Mail-Verschlsselung und vielen anderen Themen beschftigen. Es bot sich aktuell und pdagogisch wertvoll die Gelegenheit, dem journalistischen Nachwuchs an einem abschreckenden Beispiel zu demonstrieren, wie man alle journalistischen Grundstze mit Fen treten kann, was auf keinen Fall Journalismus ist, sondern dmliches Gefasel und dass Recherche und Kritikfhigkeit in der deutschen Journaille berwiegend Fremdworte sind.

Beispiel heute: Die Netzeitung. Jeder Satz des Artikels "Kein Schutz gegen Online-Durchsuchung mglich" ist ein Hohn auf alles, was Lehrbcher des Journalismus empfehlen. Haben die dort niemanden, der Korrektur liest? "Gegen eine Durchsuchung des eigenen Computers via Internet sind private Nutzer nach Ansicht von Computerexperten machtlos." Gelogen. Nur eine einzige (!) "Expertin" kommt zu Wort, und ob die eine ist, bestreite ich. Man darf nur etwas behaupten, was drei unabhngige Quellen besttigen. Schon mal davon gehrt?

Christiane Kurz hat schon im Chat der Tagesschau alle Verschwrungshteorien zumThema vom Stapel gelassen, die man sich denken kann: "Wir vermuten" usw. - aber sie wissen es nicht.
"Constanze Kurz: Natrlich kann auch die komplette Kommunikation (E-Mail, Internettelefonie, Chat) mitgelauscht werden." Grober Unfug. Natrlich nicht, wenn man verschlsselt. "Wir gehen davon aus, dass deutsche Geheimdienste diese Techniken anwenden. " Fakten? Keine. Quod erat demonstrandum.

Doch zurck zur Netzeitung.
"'bliche Antivirenprogramme und Firewalls sind machtlos', sagte Constanze Kurz vom Chaos Computer Club der Zeit. 'Die Ermittler werden Schwachstellen nutzen, etwa im Mailprogramm oder Browser.'" Ach ja? Und wenn der Verdchtige vorher mal kurz bei Heise vorbeischaut und seinen Browser korrekt konfiguriert? Kennen die Ermittler also Schwachstellen, von denen andere nichts wissen? Gehen sie nach der Methode "trial and error" vor: "Mal sehen, ob der Kriminelle den IExplorer benutzt?" - "Melde gehorsamst, Bundestrojaner losgeschickt. Der meldet sich leider nicht. Der Verdchtige nutzt offenbar Linux."

Die Attitude der Dame passt zu andern wichtigtuerischen Verschwrungstheorien des CCC: Tron soll ja auch ermordet worden sein. Allmhlich kommt mir die Truppe ziemlich durchgeknallt vor. Ernst nehmen kann man das nicht.

Die Netzeitung schreibt weiter:
"Unbemerkt vom Nutzer dringen dabei Ermittler in den Rechner ein, inspizieren die Festplatte und lassen fr sie interessante Daten an sich senden." Das machen sie? Fakten, Belege, Beweise? Keine Spur davon. Das geht gar nicht, Frau Kurz! Aber noch schlimmer sind die Redakteure der Netzeitung, die dem Quatsch nicht Einhalt gebieten und offenbar keine einzige kritische Frage gestellt haben, sondern alles einfach publizieren. Kopf ab zum Gebet, kann man da nur kommentieren.

Am Schluss wird es dann richtig lustig:
"Wie die Ermittler letztlich in die Rechner eindringen, dazu gibt es verschiedene Vermutungen: Mglich sind auf zugesandten CDs versteckte Schadprogramme. Die Geheimdienste knnten etwa auch dafr sorgen, dass bei einer Computerreparatur der Rechner entsprechend manipuliert wird." Ja, SIE knnen einfach alles! Das vermuten wir. SIE marschieren heimlich und in der Nacht in den deutschen Elektronikfachhandel ein und manipulieren alle Rechner.... I

Ich musste laut losprusten: Die Masche mit "zugesandten CDs" hatte ich noch nicht gehrt. Sie werden also demnchst einen Brief (abgestempelt in Wiesbaden) erhalten. Darin sind mehrere CDs, unter anderem mit folgenden Titeln: "Der Koran" (Bundestrojaner fr Islamisten), "Geile Titten" (Bundestrojaner fr heterosexuelle mnnliche Verdchtige), "Quelle-Katalog" (Bundestrojaner fr verdchtige Hausfrauen). Und was machen Sie, liebe wohlwollende Leserin und lieber geneigter Leser? Sie legen alle CDs natrlich in ihr Laufwerk ein (das ist der breite waagrechte Schlitz an ihrem Rechner) und drcken auf die Enter-Taste oder rufen laut: Ausfhren!

Nein? Doch! In einem hnlich hbschen Artikel der Welt geht es wieder einmal um eine unverschlsselte E-Mail, die im Umlauf ist:
"Wie das LKA in Mainz mitteilte, handelt es sich bei der beschriebenen E-Mail natrlich nicht um eine Nachricht der Polizei. Allein die allgemeine Anrede 'Internetnutzer' sollte stutzig machen - natrlich spricht die Polizei ihre Brger namentlich an. 'Der Anhang sollte auf keinen Fall geffnet werden', sagt Matthias Grtner, Sprecher vom Bundesamt fr Sicherheit in der Informationstechnik Welt online. Im Anhang findet sich nicht - wie in der Mail suggeriert - das vollstndige Protokoll der Online-Durchsuchung, sondern eine gefhrliche ZIP-Komprimierungsdatei. Wie die Computerfachzeitschrift "PC Welt" berichtet, steckt darin ein 20 Kilobyte groes trojanisches Pferd unter dem Namen 'Aktenzeichen.exe'." Bruhaha. Muss man eigentlich Zeitungsartikel darber schreiben, dass die "Internetnutzer" bitte keine Attachments ffnen sollen? Welt online ruft also extra beim BSI an, um zu fragen, was die den "Internetnutzern" raten. Ich fass es nicht....

Die Netzeitung ist natrlich auch zu bld, die Quelle - den Artikel der PC Welt zu verlinken. Wo kmen wir denn hin, wenn eine "Net"zeitung die berchtigen Hyperlinks benutzte? Man sollte denen mal einen Trojaner schicken, der wie folgt heisst: "Tipps_des_BSI_gegen_Trojaner.exe". Die klicken da bestimmt drauf.

brigens: Der Deutschlandradio hat im Gegensatz zur allen anderen Medien recherchiert:
"Einige Details der Online-Durchsuchungen sind dann aber doch publik geworden, aber weder vom Bundesinnenministerium noch vom Bundeskanzleramt besttigt worden. So zum Beispiel, dass der Versand der Bundestrojaner per Mail oder via Internet noch nicht funktioniert." Das "noch" kann man auch weglassen. Der Kollege Manfred Kloiber sei hierfr in den hchsten Tnen gelobt.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 10.05.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

New York Burks

COMPUTER UND INTERNET

Auch du, meine Christiane?
- Online-Durchsuchungen, die 985ste

Schuble ist nackt
- Online-Durchsuchung, die 872ste

So eine Schweinebande!
- Versuchte Abzocke per Mail

Online-Durchsuchungen: Die Farce geht weiter
- Sicherheitsrisiko Schuble

Online-Kriminelle immer onliner und immer krimineller
- Im Internet wird es immer schlimmer

Jetzt ganz neu: Social Engineering
- Bundestrojaner-Ente, schon wieder ein Update

Jetzt ganz neu: Social Engineering
- Bundestrojaner-Ente, schon wieder ein Update

Der SPIEGEL heizt den Hoax an
- Bundestrojaner-Ente, noch ein Update

Geheimes Schreiben gegen Schuble
- Steganografie unter Linux

Wie schtze ich mich vor dem Bundestrojaner?
- Bundestrojaner-Hoax, Update 2

Der Staats-Trojaner-Hoax, update
- Immer noch Online-Durchsuchung

Der Staats-Trojaner-Hoax
- Online-Durchsuchung nicht totzukriegen

BKA Abteilung 15865
- Virus gibt sich als BKA-Mail aus

Wer braucht Windows Vista wirklich?
- Konsumkritische Miszellen

Den Schnfflern ein Schnippchen schlagen
- Anonymitt im Internet

Viren und Trojaner vom BKA?
- Geschichte einer Falschmeldung

Nicht ohne meine Tarnkappe
- Thesen zur Anonymitt

Zitiere nicht aus fremden Postkarten!
- Gerichte und Internet

Die tun was. Mit unserem Geld. Was auch immer.
- Kontrollieren, berwachen, Verbieten

Dapper Drake - der Sinn des Lebens?
- Ubuntu rulez!

Panzer ber Birke
- Welches CMS fr welchen Zweck?

Google: Wahr und falsch
- Google solidarisiert sich mit Diktaturen

Software, die das Leben schner macht
- Linux rulez!

Beschlagnahmt doch!
- Verschlsselung von E-Mails

Vermeintliche Netzeitungen verbreiten vermeintliche Gefahren
- Geflschte Telekom-Mails gefhrden DAUs

How the Brothers attacked the website of Jyllands-Posten
- Jihad online

Hintertr in Windows
- Bse Verschlsselung, bse Privatsphre

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde